Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop für Illustratoren: Zeichnen

Parkbank

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Vorzeichnung ist fertig. Nun können Sie mit der Reinzeichnung beginnen. Dieses Video zeigt, wie genau Sie für die Endfassung arbeiten können und welche Details Ihre Szene etwas lebendiger erscheinen lassen.
14:27

Transkript

Ich habe die Ebene mit meinem perspektivisch verzerrtem Gehwegpflaster und meine grobe Vorzeichnung jetzt einmal zu einer Ebene zusammengefasst. Die habe ich "Sketch" genannt, und die werde ich jetzt in der Deckkraft ein wenig absenken, so auf knapp 40 Prozent. Gleichzeitig werde ich auch die Ebenen, auf denen mein Perspektivraster liegt in der Deckkraft senken auf knapp 30 Prozent. Jetzt werde ich auf einer neuen Ebene - die benenne ich auch direkt "Zeichnung" - auf dieser Ebene werde ich jetzt mit meiner Reinzeichnung beginnen. Und dazu benutze ich auch durchaus erst einmal den groben Skizzenstift und umreiße hier meine Bank. Die Auflösung unserer Datei ist ja auch relativ hoch. Von daher ist unser grober Skizzenstift auch durchaus geeignet, ein paar Details damit umzusetzen. Da ich hier ein paar klare dunkle, schöne Umrisse haben möchte, benutze ich da auch ruhig diesen dicken Pinsel, um hier klare Konturen zu erzeugen. Diese Parkbank hier ist der Ort, wo später unser Charakter auch sitzen wird. Deshalb müssen wir da schon ein bisschen Mühe in die Ausarbeitung reinstecken. Auch der Mülleimer, hier nebenan, soll etwas Liebe von uns bekommen. Allerdings, und das merkt man meinem Zeichenstil hier sicherlich an, geht es nicht darum, hier das Letzte an Akkuratheit aufzubieten. Das Ganze soll schließlich am Ende auch noch handgemacht aussehen, obwohl es am Computer entstanden ist. Es ist ja auch Handarbeit, die wir hier machen. Oft hängt dem Computer das Image nach, dass er den Künstlern die Arbeit abnimmt und alles selber macht, dass man nur noch auf Knöpfe drücken muss. Manchmal würde ich mir das wünschen, aber das ist natürlich Quatsch. Das ist alles noch gute alte Handarbeit, die wir hier machen. Und auch wenn wir einmal einen kleinen digitalen Trick anwenden, so hilft uns das zwar, dabei Arbeit zu sparen, aber die künstlerische Leistung, die in einer digitalen Zeichnung steckt, die wird dadurch keineswegs geschmälert. Die Linie ziehen wir hier auch noch einmal nach. Jetzt wechsele ich einmal in unseren feinen Zeichenstift, denn der ist genau das richtige Werkzeug, um hier jetzt noch einmal ein paar wirklich scharfe Konturen zu setzen. Das wird hier alles ein bisschen wellig. Aber, wie gesagt, Handarbeit. Gut, diese Linie ist mir jetzt ein bisschen zu sehr abgewichen und da sind wir froh, dass die digitale Technik uns die "Undo"-Taste geschenkt hat. Die ist durchaus nützlich in solchen Fällen. Und jetzt beginnen wir hier noch mit ein bisschen ganz feinem Detail; die Holzmaserung hier auf der Bank. Machen wir einmal mit ein paar ganz impulsiven Strichen. Auch der untere Teil hier soll vergleichbares Detail erhalten.  Wie gesagt, die Bank ist ein zentrales Bildelement und soll deshalb auch die entsprechende Aufmerksamkeit von uns bekommen. Das fängt schon an, nach etwas auszusehen. Sobald Sie in so einer Zeichnung die Kontraste einstellen, werden die Sachen langsam greifbar. Und jetzt beginnen wir damit, uns endgültig von unserer groben Vorzeichnung zu lösen und ein bisschen Detail zu erfinden, was die Vorzeichnung uns so nicht vorgibt. Da sind der Fantasie tatsächlich keine Grenzen gesetzt. Da müssen wir uns jetzt einfach überlegen, was für Details wir hier in unserer Szene unterbringen können. Und da kann man auch einfach einmal spontan ein bisschen rumspinnen. Warum nicht eine zerquetschte Getränkedose hier unter der Bank und ein bisschen Dreck und viele Grashalme, die sich hier durch das Pflaster stehlen. Ich zeichne jetzt erst einmal in diesem Schritt nur die direkte Umgebung unserer Bank. Um den Rest des Gehsteiges werde ich mich in einem anderen Schritt kümmern. Hier ist jetzt eine interessante Stelle, diese Steinkante. Da sprengen wir ruhig noch die Ecken ab und setzen ordentlich Grashalme in den Spalt und hier ist auch die Baumwurzel durchgewachsen und das bedeutet, wir müssen auch hier aus dieser Platte ein entsprechendes Stück raussprengen. Die benachbarte Platte ist noch unversehrt. Aber hier hat wirklich die Kraft der Natur gewütet: Baumwurzel hat sich den Weg durch das Gehwegpflaster gesprengt und hat dabei diese Platte auch angerissen. Das sind eben diese kleinen Details, die so eine Szene letztendlich interessant machen.  Hier können wir einmal vielleicht eine kleine Blume - vielleicht ist das ein kleiner Löwenzahn - wachsen lassen. Aber wir wollen in der Nähe der Parkbank bleiben, denn die ist es, die wir in diesem Schritt umsetzen wollen. Dieser Strich ist nicht dort gelandet, wo er landen sollte. Das sieht schon besser aus. Und jetzt habe ich hier im Bereich der Parkbank mit meinem feinen Zeichenstift alles so weit definiert, wie ich mir das vorstelle. Jetzt nehme ich mir noch einmal den groben Zeichenstift und werde jetzt ein bisschen Schattierungen in die ganze Sache reinbringen, gerade hier, wo die Bretter der Rückenlehne das Licht abblocken, auch hier unten wird es bestimmt dunkel sein. Auch diese überstehende Kante der Sitzfläche wirft einen kleinen Schatten. Generell können wir hier wohl unter der Bank alles grundsätzlich etwas abdunkeln. Wir schattieren auch diese Dose ein bisschen und geben auch ihr einen kleinen Schatten, den sie auf den Untergrund wirft, aber hier nach hinten hin, da verschwindet alles so ein bisschen im Schatten der Bank. Hier in der Nähe des Mülleimers, da schattieren wir ein bisschen so, als wären hier - wäre hier vielleicht eine Flüssigkeit ausgelaufen. Wird ja alles Mögliche in so einen Mülleimer geworfen: Becher voll mit Kaffee. Die Flüssigkeiten bahnen sich dann den Weg an die nächste Stelle, wo sie im Boden versickern können. Können hier noch ein bisschen dunkler werden. Diese Schraffuren, die wir hier letztendlich anlegen, kann man herrlich übereinander lagern, auch mal in verschiedenen Winkeln. Durch unseren groben Skizzenpinsel sieht das Ganze auch richtig schön nach Bleistift aus. Da glaube ich, würde man auf den ersten Blick gar nicht sehen, dass wir hier am Computer gearbeitet haben, an diesem Endergebnis. Noch die Baumwurzel wird hier schattiert. Und jetzt haben wir den Bereich um unserer Parkbank einigermaßen-- Moment, diese Seiten hier, da stelle ich mir auch vor, dass dort kein direktes Sonnenlicht hinfällt. Die machen wir also auch wieder ein bisschen dunkler. Hier noch ein bisschen verstärken, das Dunkle. Man findet immer wieder eine Stelle, wo man wieder noch einmal dran kann. Das ist das Schöne, man kann sehr viel Zeit in solche Zeichnungen investieren und jede Minute, die man in eine so eine Zeichnung investiert, die zahlt sich letztendlich auch aus. Wir wollen jetzt hier auch noch ein bisschen Schatten machen. Diese Parkbank wirft einen ganz klaren Schatten auf ihre Umgebung. Und auch hier machen wir das noch ein bisschen deutlicher, dass da ein Schlagschatten von diesem Bein ausgehend ist. Das sieht doch schon ganz gut aus. Wir haben den Bereich um die Parkbank jetzt einigermaßen definiert. Das ist doch schon ein wunderbarer erster Schritt zu unserer finalen Hintergrundzeichnung. Jetzt können wir uns an die nächsten Bereiche des Motives wagen.

Photoshop für Illustratoren: Zeichnen

Erleben Sie live, wie sich in Photoshop klassische Zeichentechniken auf die digitale Leinwand übertragen lassen, und lernen Sie dabei die passenden Werkzeuge kennen.

2 Std. 3 min (17 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!