Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Visual C# 2011 Grundkurs

Die Klasse "Timer"

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wer in seinem Programm in festen zeitlichen Abständen Code ausführen möchte, sollte die Klasse "Timer" kennen. Hier erfahren Sie, wie man diese Klasse nutzt und wie man mit wenigen Zeilen Code eine Uhr programmieren kann.
03:16

Transkript

Wir schauen uns jetzt einmal an, was man in seinem Programm machen muss, wenn man immer wiederkehrende Aufgaben in gewissen festen zeitlichen Abständen machen möchte und wie sich dafür die Klasse "Timer" gut eignet. Wir möchten mal für unser Beispiel in der Konsole so eine Art Uhr darstellen. Dazu legen wir uns ein Objekt vom Typ "Timer" an und man sieht hier unten schon an dem "smart tag", dass Visual Studio gemerkt hat, dass es da ein Problem gibt. Wenn ich dieses "smart tag" öffne, zeigt es mir, es sind zwei Klassen definiert. Die Timer heißen einmal "System.Timer", und einmal "System.Threading". Das ist eben halt jetzt der Vorteil von Namensbereichen. Ich kann zwar immer dieselbe Klasse in unterschiedlichen Namensbereiche definieren. Visual Studio schlägt mir das jetzt vor und wir nehmen jetzt einfach mal hier oben den Timer aus "System.Timers". Und mit einem Doppelklick wird dann hier oben der Namensbereich eingebunden. Wir erstellen uns mal ein Objekt von dieser Klasse "Timer" und schauen uns mal an, was wir dort alles für Eigenschaften und Methoden haben. Als erstes hier oben haben wir die Eigenschaft "AutoReset", "AutoReset" heißt, dass wenn dieser Timer einmal das Event ausgelöst hat nach einer gewissen Zeitspanne, ob er danach das Event nochmal auslöst nach dieser Zeitspanne und das halt immer wieder tut. Oder eben ob er das Event nur einmal auslöst und sich danach mehr oder weniger beendet. Dann haben wir hier unten eine Eigenschaft "Enabled", "Enabled" heißt, ob dieser Timer gerade läuft oder nicht. Dann haben wir einen "Property Interval", in "Interval" lege ich fest, in welchen zeitlichen Abständen dieses Event ausgelöst wird. Dann habe ich die beiden Methoden "Start" und "Stop".  Damit starte ich und stoppe ich natürlich meinen Timer. Und natürlich für uns ganz wichtig, hier oben ist das Event "Elapsed", bei "Elapsed" wird eben halt das Event ausgelöst, wenn dieser Timer heruntergelaufen ist. Ich fange also einmal an, diesen Timer zu konfigurieren. Zunächst legen wir den Interval fest, wir möchten gerne eine Uhr darstellen, diese Uhr ändert sich jede Sekunde, also legen wir ein Interval von "1000"  fest, denn den Interval muss man in Millisekunden angeben. Danach möchten wir gerne dieses Event, was dort ausgelöst wird von diesem Timer, dieses "Elapsed"-Event, abonnieren und möchten dann eine Methode ausführen lassen, wenn das Event ausgelöst wird. Wir nutzen jetzt hier wieder die Visual Studio Hilfe, hinten wird uns schon angezeigt, er schlägt uns den passenden Event-Handler vor, möchte uns eine Methode "timer_Elapsed" generieren, und mit einem TAB fügen wir den Vorschlag mal ein. Und dann möchte die Methode auch noch generieren, auch das werden wir hier machen. Danach bleibt uns jetzt hier oben an dieser Stelle eigentlich nur noch zu tun, dass wir sagen "timer.Start" und dann läuft dieser Timer ab. Und in unserer "Elapsed"-Methode können wir hier jetzt zunächst einmal die Console komplett löschen, die "Console.Clear", also dass uns nicht immer wieder untereinander das Datum geschrieben wird und dann mit "Console.WriteLine" können wir hier das Datum ausgeben. Das Datum, das aktuelle, holen wir uns zunächst. Wir nehmen ein "DateTime"-Objekt, wir nennen das "now" und da steht der Wert von dem statischen Property "DateTime.Now" drin. Und dann geben wir das hier unten in der "Console.WriteLine" einfach aus und damit ist das beendet. Ich führe das Ganze hier oben einmal aus, ich starte das Ganze, und dann sieht man hier, dass eben halt jede Sekunde dieses Event ausgelöst wird, jede Sekunde einmal der Inhalt der Console gelöscht wird und dann wieder die aktuelle Uhrzeit aus "DateTime.now" dargestellt wird und das funktioniert soweit ganz gut. Wir haben uns in diesem Video angeguckt, was wir machen müssen, wenn wir immer wiederkehrende Ereignisse mit einem festen zeitlichen Abstand haben, wie wir das Ganze mir der Klasse "Timer" umsetzen können.

Visual C# 2011 Grundkurs

Steigen Sie in die C#-Programmierung ein und lernen Sie sowohl die Grundlagen der Sprache C# als auch die Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 und .NET-Framework kennen.

7 Std. 28 min (81 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Visual Studio Visual Studio 2010
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.06.2011

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!