Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Visual C# 2011 Grundkurs

Variablen

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In unseren Programm wollen wir Daten speichern und verarbeiten. Wie man das in C# machen kann, schauen wir uns in diesem Video an.
05:43

Transkript

Schauen wir uns im nächsten Video einmal an, wie wir innerhalb von unserem Programm Daten speichern können. Das macht man mit sogenannten Variablen. Computerprogramme funktionieren nach dem sogenannten EVA-Prinzip. "EVA" steht dabei für Eingabe, Verarbeitung und Ausgabe. Wenn wir das zum Beispiel einmal auf den Windows-Taschenrechner projizieren, dann ist die Eingabe der Schritt, dass ich eben Zahlen in diesen Taschenrechner eintippe und eine automatische Operation bestimme. In der Verarbeitung wird dann diese Berechnung durchgeführt, diese mathematische Berechnung. In der Ausgabe werden diese Zahlen dann auf dem Bildschirm ausgegeben. Wenn wir jetzt in der Eingabe diese Daten in den Taschenrechner eintippen, ist das Erste: Diese Daten, die ich dort eintippe, müssen ja irgendwo gespeichert werden. Danach möchte ich gerne, dass das Ergebnis angezeigt wird. Da muss erst einmal diese Zahl, die ich eingegeben habe, verarbeitet werden, berechnet werden. Währenddessen wird zum Beispiel eine Summe berechnet. Aber zum Beispiel auch die Summe in der Verarbeitung muss gespeichert werden. Wenn ich dann später diese Summe irgendwo darstellen möchte, muss ich diese Summe ja auch in der Ausgabe noch irgendwo haben und muss diese Ausgabe auch speichern. Deswegen -- eigentlich in so einem gesamten Programmverlauf -- ist eine der größten Teile des Programmierens, dass man in irgendeiner Art und Weise diese Daten speichert und diese Daten dann auch verarbeitet. Jetzt stellt sich die Frage: Wie speichert man Daten? Nun, Daten speichert man in C-Sharp und in anderen Programmiersprachen in Variablen. Diese Variablen muss man sich vorstellen, wie Platzhalter, die einen Namen haben und in diesem Platzhalter kann ich eben einen Wert speichern. In C-Sharp sieht das Ganze wie unten dargestellt aus. Ich habe zunächst oben eine Definition. Das heißt, ich sage, ich möchte gerne eine Variable, die hat den Namen "Alta" haben. Und in dieser Variable Alta möchte ich in diesem Fall -- dort steht "int", das ist ein Datentyp für ganze Zahlen -- also möchte ich eine Variable Alta anlegen, in der ich eine ganze Zahl speichern kann. Mehr kann ich darin nicht speichern, nur eine ganze Zahl. Dann gibt es die Initialisierung. Bei der Initialisierung gehe ich hin und schreibe in diesen Platzhalter, in diese Variable, einen Wert rein, hier zum Beispiel die 26. Es muss jetzt eine ganze Zahl sein, weil ich oben gesagt habe, "Alta" ist ein Platzhalter, eine Variable, die einen Datentyp ganze Zahl hat. Also kann ich unten auch eine ganze Zahl reinschreiben. So eine Definition und Initialisierung hat im Grunde genommen drei Bereiche: Zum einen haben wir den Typ einer Variablen, hier ist es jetzt zum Beispiel eine ganze Zahl, es könnte aber auch eine Kommazahl sein oder ein ganzer Satz oder nur ein Wort oder nur ein Buchstabe, je nachdem, was man dort für Daten drin speichern möchte. Dann habe ich den Namen der Variable, in diesem Fall ist es "Alta". Auch dort kann ich im Prinzip einen x-beliebigen Wert wählen, aber es muss eben den Wert dieser Variable repräsentieren, damit ich ihn später im Programmverlauf auch erkennen kann: Aha, in dieser Variable, die eben "Alta" heißt, wird dann wahrscheinlich eine Zahl stehen und "Alta" repräsentieren. Dann habe ich noch schlussendlich den Wert. Dort weise ich dann eben meinem Platzhalter diese Daten, die ich speichern möchte, zu. Um wieder auf unser Taschenrechnerbeispiel zurückzukommen, dort würde ich dann eben, wenn ich eine 5 eintippe, eine 5 dort speichern. Und wie das ganze in Visual Studio und vor allen Dingen in C-Sharp aussieht, das schauen wir uns jetzt einmal an.  Dazu habe ich hier in Visual Studio schon einmal ein Projekt vorbereitet, eine normale Consolen-Anwendung. Und das Einzige, was ich bisher eingefügt habe, hier ist das "Console Re-Key", damit eben das Programm sich nicht einfach beenden kann. Wir haben gesehen, eine Variable besteht immer aus drei Bereichen: zunächst einem Datentyp. Wir haben jetzt erstmal nur den Datentyp der ganzen Zahl kennengelernt, das ist ein sogenannter "Integer", das wird abgekürzt mit "int" und jetzt brauchen wir den Namen für eine Variable. Wir nehmen mal als Variablenname ebenfalls die Zahl und dann schließe ich das Ganze mit einem Semikolon ab. Dann gehe ich hin in der Definition und sage, dass ich in diese Zahl einen Wert reinschreibe, zum Beispiel eine 20. Damit habe ich jetzt eben eine Variable angelegt, in dieser Variable habe ich 20 gespeichert. Das ist jetzt die etwas ausführliche Variante. Ich könnte auch hingehen und dieses hier nochmal entfernen und hier direkt sagen, dass ich eine Variable anlege, in der ich ganze Zahlen speichere, diese Variable heißt "Zahl" und der Wert dort drin ist 20. Wenn ich jetzt noch mehrere von diesen Zahlen hätte -- gehen wir mal davon aus, das wäre die Variable Zahl 1 -- könnte ich in mehreren von diesen Variablen definieren, könnte also jetzt hier noch hinschreiben: "In Zahl 2=30" usw. Das sieht natürlich nachher ein bisschen unschön aus, wenn ich tausende Variablen untereinander geschrieben habe. Deshalb wenn ich Variablen vom gleichen Datentyp hier oben deklariere, dann kann ich die, mit einem Komma getrennt, hintereinander schreiben. Wie gesagt, dann ist Zahl auch ein Datentyp vom Typ ganze Zahl. Natürlich haben wir eben gesehen, dass es die Eingabe-Verarbeitung-Ausgabe gibt und wenn ich jetzt hier solche Daten gespeichert habe, kann ich die natürlich auch ausgeben, mit "Console.WriteLine" und dann schreibe ich einfach den Namen der Variablen und dann kann ich die dort wieder ausgeben. Wenn ich das Programm jetzt mal schrittweise durchlaufen lasse, setze ich hier oben einen Breakpoint hinein, führe das Ganze aus und bin hier mit dem Debug-Cursor in der Zeile. Dann kann ich mit "F11" hier in die Zeile springen, und man sieht schon: Wenn ich mit dem Maus-Cursor über eine Variable gehe, sehe ich deren Inhalt. Derzeit ist es noch Null, weil sie eben noch nicht erstellt ist. Wenn ich nochmal "F11" drücke, dann sehe ich hier, ich habe hier die 20 in meinen Variablen drin. Ich kann also während dem Einzelschrittdurchlauf immer sehen, welchen Inhalt meine Variablen haben, um eben auch besser zu verstehen, was dort passiert. Lassen wir das Programm einfach einmal weiter laufen, schauen uns mal die Ausgabe auf der Console an und die Ausgabe ist 20, und das ist eben genau der Inhalt von meiner Variablen Zahl 1. Wir haben uns in diesem Beispiel angeguckt, wie wir in C-Sharp Daten speichern können mit sogenannten Variablen. Zu einer Variable gehört zunächst immer eine Deklaration. Dort gebe ich den Datentyp an und den Namen der Variable. Dann gibt es die Definition. Dort weise ich der Variablen einen Wert zu. Diese drei Schritte kann ich getrennt machen oder kann sie eben auch zusammen in einer Zeile machen.

Visual C# 2011 Grundkurs

Steigen Sie in die C#-Programmierung ein und lernen Sie sowohl die Grundlagen der Sprache C# als auch die Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 und .NET-Framework kennen.

7 Std. 28 min (81 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Visual Studio Visual Studio 2010
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.06.2011

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!