Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Visual C# 2011 Grundkurs

Projekte verteilen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wenn man ein Programm geschrieben hat, möchte man es früher oder später anderen Benutzern zur Verfügung stellen. Der Film zeigt, wie das umgesetzt wird, was beachtet werden sollte und wie man bestimmen kann, welche .NET-Version verwendet wird.
04:33

Transkript

Im folgenden Film schauen wir uns einmal an, wie man Anwendungen, die man irgendwann mal geschrieben hat, verteilt, d.h., wie man sie an Freunde, Bekannte, Kunden schickt, so dass die diese Anwendungen auf ihrem Rechner ausführen können. Dazu öffne ich eine Konsolenanwendung, ich gehe auf "Datei", dann auf "Neues Projekt", wähle die Konsolenanwendung aus und wähle dann meinen Titel und ich nenne es "Verteiltes Projekt". Visual Studio generiert mir wieder die bekannten Gerüste. Einmal das Code-Gerüst hier und rechts diese Projektstruktur und ich möchte jetzt einfach mal eine ganz einfache Ausgabe auf der Konsole machen. Ich nenne das "Verteiltes Programm", mit einem Semikolon und ich mache natürlich wieder ein Console.ReadKey, das der Computer bzw. das Programm an der Stelle wieder pausiert, bis ich etwas drücke. Wir speichern das Projekt zunächst mal mit "Speichern". Dann möchte er dieses Projekt speichern, er schlägt mir den Projektnamen vor, eben so, wie wir unser Projekt benannt haben und unten hat er dann einen Speicherpfad. Das ist der Pfad zu den "Eigenen Dateien", "Visual Studio 2010" und dann "Projects". Ich speichere das Ganze und dann führen wir das Ganze einmal testweise aus, schauen uns das hier an und man sieht mein verteiltes Programm, alles soweit, wie wir es erwartet haben. Jetzt möchten wir gerne eine Datei haben, die wir unseren Kunden, unseren Bekannten, unserem Freund schicken wollen und diese Datei suchen wir jetzt einfach mal und zeigen uns die an. Wir haben eben den Speicherpfad gesehen. Wir haben hier unsere "Eigenen Dateien" oder unter Vista bzw. Windows 7 die "Dokumente". Dort haben wir den Ordner "Visual Studio 2010", den Ordner "Projekte" oder "Projects" und dann unser "Verteiltes Projekt". Dort befindet sich die erste Datei, das ist die Projektdatei, das ist die Datei, in der Visual Studio alle Informationen zum Projekt speichert, also welche Framework-Version eingestellt ist, welche Projektkonfiguration wir gewählt haben usw. In diesem Ordner befinden sich weitere Dateien, da gehen wir jetzt gar nicht im Detail näher drauf ein. Aber oben ist ein Ordner "bin" und das ist der Ordner, in dem wir nach unseren Dateien suchen. Da haben wir zwei Ordner, einmal "Debug" und "Release". Das sind zwei verschiedene Versionen, die ich mir von Visual Studio erzeugen lassen kann. In der Debug-Version werden zusätzlich noch Programmteile mitkompiliert, die es mir später ermöglichen, noch Fehlersuche in diesem Programm zu betreiben während in der Release-Version diese Informationen nicht enthalten sind und zusätzlich der Code noch optimiert wird, der ist also schneller. Wir haben uns auf jeden Fall erst mal hier die Debug-Version erzeugen lassen, schauen uns das mal an und dort haben wir hier unsere EXE-Datei und wenn wir die anklicken, dann öffnen wir unser Programm und es funktioniert so, wie wir es wollen. Diese EXE-Datei hier oben bzw. diese Dateien könnte ich jetzt auf meinen Desktop kopieren oder auf den Computer von jemand anderem und könnte es dort ausführen. Das Ganze setzt natürlich voraus, dass derjenige, der diese Datei ausführt, das .NET-Framework installiert hat. Und zwar genau die Version des .NET-Frameworks, gegen die wir kompiliert haben. In Visual Studio kann ich einstellen, welche Versionen des .NET-Frameworks benutzt werden sollen, wenn dieses Projekt erstellt wird. Wie man das umstellt, schauen wir uns jetzt mal an. Man stelle sich vor, dass Bekannte, Freunde, Kunden, wer auch immer, nur die Version 3.5 des Frameworks haben, dann gehen wir wieder zurück in unser Visual Studio. Wir haben hier oben unseren Projektordner, da mache ich mal einen Rechtsklick drauf, sage "Eigenschaften" und dann habe ich erstmal eine relativ große Anzahl von Einstellmöglichkeiten hier an der linken Seite. Direkt auf dem ersten Karteireiter "Anwendungen" habe ich hier das "Ziel-Framework". Wenn ich mir das anzeige, habe ich hier verschiedene Versionen, die ich auswählen kann. Ich wähle mal das "3.5 Client Profile". Sobald ich hier eine andere Version ausgewählt habe, weist mich Visual Studio darauf hin, dass das Projekt einmal geschlossen werden muss und wieder neu geöffnet werden muss, damit diese Änderungen übernommen werden. Das mache ich an dieser Stelle mal. Man sieht, es wird einmal geschlossen und wieder neu geöffnet. Wenn ich dieses Projekt jetzt wieder hier oben kompiliere, startet es wieder, wieder die gewohnte Funktionalität. Wenn ich mir dann den Ordner einmal angucke, hier habe ich jetzt ein verteiltes Projekt, was auf der Version 3.5 von .NET-Framework kompiliert wurde. Wir haben uns in diesem Film angeguckt, wie man Anwendungen verteilt. D.h. also, wie man sie Bekannten, Freunden, Kunden, wem auch immer zur Verfügung stellt und was diese für Anforderungen erfüllen müssen, damit sie es ausführen können. Eben die .NET-Framework-Version installiert haben, gegen die wir kompiliert haben. Wenn das nicht der Fall ist, gibt es die Möglichkeit, das .NET-Frameworks, die Version einzustellen. Ich kann z.B. auch in eine frühere Version umswitchen - aber dann habe ich natürlich das Problem, dass ich keine Funktionalitäten nutzen kann, die z.B. in .NET-Framework 4 eingeführt wurden, wenn ich 3.5 einstelle. Aber das ist natürlich hier nicht der Fall, deswegen konnte man das machen.

Visual C# 2011 Grundkurs

Steigen Sie in die C#-Programmierung ein und lernen Sie sowohl die Grundlagen der Sprache C# als auch die Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 und .NET-Framework kennen.

7 Std. 28 min (81 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Visual Studio Visual Studio 2010
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.06.2011

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!