Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Visual C# 2011 Grundkurs

Kompilieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Versteht Sie Ihr Computer? Nein? Dann erfahren Sie hier, warum und wie Sie besser mit ihm "reden" können.
02:51

Transkript

Wir werden uns im folgenden Film einmal anschauen, was es ist eigentlich ist, wenn man vom Kompilieren spricht. Das hier ist ein C#-Programm. Mit solchen Programmen werden wir uns im Laufe dieses Video-Trainings beschäftigen. Am Ende sollten Sie in der Lage sein, so ein Programm selber schreiben zu können. Das war natürlich nur ein Scherz. Das, was Sie hier sehen, ist das, was Sie Ihr Computer versteht. Ihr Computer oder genauer gesagt der Prozessor in Ihrem Computer kennt nur zwei Zustände: entweder "Strom aus" oder "Strom an" - in diesem Fall eine Null oder eine Eins. Mehr kann dieser Computer nicht. Und mit Nullen und Einsen so ein Programm zu schreiben wäre natürlich absolut undenkbar. Deswegen gibt es eine sogenannte "menschenlesbare Sprache". Wenn Sie sich das hier mal angucken, wird Ihnen das schon wesentlich vertrauter vorkommen. Sie wissen zwar nicht, was diese einzelnen Worte und Klammern und Ausdrücke dort aussagen. Aber es sind zumindest Buchstaben sichtbar; es sind Klammern sichtbar; es sind gewisse Strukturen sichtbar. Und deswegen spricht man bei diesem Format vom menschenlesbaren Format. Genau das, was Sie hier sehen, werden wir im Laufe des Video-Trainings programmieren. Wir fangen mal ein bisschen weiter vorne an. Wenn wir Software entwickeln, dann haben wir Gedanken, wie dieses Software auszusehen hat. Wir könnten darüber reden, zum Beispiel mit einem Bekannten, mit einem Freund, mit einem Arbeitskollegen, und der würde uns verstehen, was wir meinen mit unserem Programm. Der Computer versteht das allerdings nicht. Wir haben das gerade gesehen, der Computer versteht Nullen und der Computer versteht Einsen. Deswegen müssen wir unseren Gedanken erstmal transferieren. Und damit wir den nicht in Nullen und Einsen transferieren müssen und damit unser Programm schreiben, gibt es den menschenlesbaren Code. In diesem Code fassen wir unseren Gedanken und bilden unseren Gedanken ab und schreiben unsere Programme. Das Gute an diesem Code ist, dass nicht nur wir den verstehen, sondern auch ein anderes Programm im Computer genau diesen Code versteht und weiß, was mit welchem Konstrukt gemeint ist. Dieses Programm im Computer nennt sich "Compiler". Und das Programm im Computer geht hin und transferiert diesen von uns gefassten Gedanken in diesem menschenlesbaren Format und wandelt es um, in eine Sprache, die der Computer versteht. Und dieses Programm, was diese Tätigkeit durchführt, nennt man "Compiler". Das heißt, das Kompilieren oder wenn wir vom Kompilieren sprechen, heißt das, dass wir den Code, den wir im menschenlesbaren Format geschrieben haben, übersetzen, in eine Sprache, die unser Computer versteht. Wir haben in diesem Video gesehen, dass es für uns relativ schwer wäre, wenn wir Computerprogramme so schreiben müssten, dass unser Prozessor bzw. unser Computer das direkt versteht. Deswegen gibt es so eine Art "Zwischensprache". In diese Zwischensprache - diese menschenlesbare Sprache - können wir unsere Programme formulieren, mit einer bestimmten Struktur, mit bestimmten Schlüsselworten und anderen Dingen. Und dieses menschenlesbare Format wird von einem bestimmten Programm auf dem Computer verstanden. Und wenn wir mit unserer Entwicklung fertig sind, nutzen wir dieses Programm, den sogenannten "Compiler", und der wandelt dieses Programm, was wir geschrieben haben, in eine menschenlesbare Sprache um, in eine Sprache, die unser Computer versteht. Und dann können wir hergehen, und können dieses Programm ausführen und sehen dann eben das, was wir vorher hoffentlich als Gedanken formuliert hatten.

Visual C# 2011 Grundkurs

Steigen Sie in die C#-Programmierung ein und lernen Sie sowohl die Grundlagen der Sprache C# als auch die Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 und .NET-Framework kennen.

7 Std. 28 min (81 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Visual Studio Visual Studio 2010
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.06.2011

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!