Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Access 2010 für Profis

Das Menüband an eigene Erfordernisse anpassen

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Anpassung des neuen Menübands funktioniert nun ohne Zuhilfenahme zusätzlicher Werkzeuge. Ein XML-Editor, wie er noch in Access 2007 notwendig war, ist nicht mehr erforderlich. Im Beispiel werden eine neue Registerkarte, Gruppen sowie Schaltflächen hinzugefügt.

Transkript

Neben der Symbolleiste für den Schnellzugriff lässt sich auch das Menüband an eigene Erfordernisse anpassen. Die Vorgehensweise ähnelt der Anpassung der Symbolleiste, allerdings haben Sie hier weitaus mehr Möglichkeiten. Klicken Sie wieder mit der rechten Maustaste auf die Symbolleiste und wählen "Menüband anpassen". Sie bekommen ein Fenster, das dem Fenster von soeben ähnelt, nur ist der hier der Eintrag "Menüband anpassen" markiert. Sie haben auch hier wieder auf der linken Seite die Möglichkeit, bestimmte Befehle auszuwählen. Allerdings ist die Auswahl wesentlich umfangreicher als bei der Symbolleiste. Sie können natürlich auch wieder nicht im Menüband enthaltene Befehle wählen, Sie können alle Befehle wählen. Sie haben aber die Möglichkeit, auch ganz bestimmte Registerkarten auszuwählen, wie die Registerkarte "Datei", alle Registerkarten, die Hauptregisterkarten oder benutzerdefinierte Registerkarten und Gruppen, sowie die Registerkarten für die Tools. Ich wähle "Alle Befehle". Bevor ich nun aber hier diese Befehle einfüge, erstelle ich mir eine neue Registerkarte. Dazu klicke ich auf der rechten Seite auf "Neue Registerkarte", die wird hier entsprechend erstellt. Gleichzeitig wird eine neue Gruppe erstellt. Nun ist natürlich die Beschriftung "Neue Registerkarte benutzerdefiniert" nicht besonders aussagekräftig. Aus diesem Grund lässt sich diese Registerkarte natürlich umbenennen in "Meine Registerkarte". Ich gebe zu, das ist natürlich auch nicht besonders effizient, aber für unser kleines Beispiel soll das genügen. Gleiches mache ich mit "Neue Gruppe", diese soll heißen "Meine Gruppe". Gleichzeitig wird mir eine Reihe von Symbolen angezeigt, die ich zusätzlich auswählen kann. Ich nehme mal das Buch als Symbol, klicke auf "OK" und dieses Symbol wird jetzt dieser Gruppe hinzugefügt, auch wenn Sie es im Moment nicht sehen. Nachdem ich diese Gruppe definiert habe, habe ich nun die Möglichkeit, auch entsprechende Befehle zuzuweisen. Bspw. hätte ich die Möglichkeit, hier verschiedene Access-Datenbanken hinzuzufügen. Es sind natürlich keine Datenbanken, sondern es sind die entsprechenden Aufrufe oder Konvertierungen. Hierzu klicke ich einfach auf "Hinzufügen" und Sie sehen, der Gruppe werden diese Befehle hinzugefügt. Nun könnten wir auch den Befehl "Meine Gruppe" nochmals umbenennen in "Access-Datenbanken" und ich füge eine weitere Gruppe hinzu, eine neue Gruppe, die sich unterhalb dieser bereits eingefügten Gruppe befindet. Auch jetzt kann ich wieder meine Daten exportieren, sowie ich das vorher gemacht habe, "Alle Anpassungen exportieren". Er schlägt mir hier natürlich genau den gleichen Namen vor. Es wäre jetzt etwas unklug diesen Namen ebenfalls zu verwenden und ich schreibe einfach mal rein "Mein Menüband", speichern und bei Bedarf kann ich das Ganze wieder entsprechend abrufen. Schauen wir es uns an, wie das Ganze aussieht. Ich klicke auf "OK" und Sie sehen, hier oben nach "Start" ist die neue Registerkarte "Meine Registerkarte" eingefügt worden.

Access 2010 für Profis

Lassen Sie sich anhand vieler praktischer Beispiele zeigen, wie Sie in Access 2010 eine Datenbank aufbauen und mit Abfragen, Formularen und Berichten auf Ihre Daten zugreifen.

7 Std. 24 min (123 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:28.09.2010

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!