Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Jetzt lerne ich Java 6

Arrays und Schleifen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Auslesen von Arrays ist häufig mit einer Schleife verbunden. Wie viele Durchläufe dafür nötig sind, kann Ihnen das Array selbst sagen: Die Array-Eigenschaft 'length' können Sie dann als Obergrenze Ihrer for-Schleife verwenden. Alternativ dazu könnten Sie auch die for-each-Struktur einsetzen, so wie es der Film zeigt.
06:15

Transkript

Wir wollen natürlich nicht nur Werte in Arrays hineinlegen, wir wollen diese später auch nutzen und dazu bitten sich auch Schleifen an, Arrays auszulesen Zur ersten Mal müssen wir jedoch wissen, wenn wir ein fremdes Arrays bekommen hier viele Elemente überhaupt den Array vorhanden sind Nun, da kann uns Array Reservar Auskunft geben den ein Arrayset ist natürlich auch wieder eine Instanz einer Classe und wir sehen hier, dass diese Classe uns eine Eigenschaft zur Verfügung stellt mit dem Namen length hier wird ein integer (int) so gelifert und diese representiert die Anzahl der Element innerhalb eines Arrays das können uns jetzt mal ausgeben lassen hier bekommen das Ergebniss 15 warum 15 ? wir haben doch nur 3 Namen Nun unser Array wurde mit insgesamt 15 Elementen inizialisiert und dieser Wert ist nicht änderbar das bedeuted für Java ist es egal ob sie eine Zuweisung für Werten gemacht haben oder nicht um zusehen welche Werte neben den nicht belegten Schubladen liegen, hilfen uns ein ganz normale Schleife weiter also hier zu schreiben eine for Schleife, die zählt, wir legen uns ein int i an, der bei 0 beginnt, Sie denken daran, dass sie bei 0 beginnen müssen um diesen einzelnen Elemente jetzt adressieren, zählen man solange durch bis für die Anzahl an Elementen erreicht haben hier bekomme der aus Personen.length und zählen jeden Durchgang eins darauf jetzt müssen wir kutz einmal überlegen, ob das so correct ist, denn als length wenn wir 15 zurückbekommen Sie wissen aber dass die letzt Schublade unseres Arrays 14 ist daher habe ich hier kleine geschrieben, würden Sie kleine Class schreiben, bekommen Sie einen Fehler wenn Sie greifen of ein nicht vorhandenes Element eines Arrays zu das sollt uns gleich noch kurz anschauen habe zu ersten Mal von eine Ausgabe generieren hier holen uns jetzt e inzelnen Personen heraus und hier zu können wir natürlich in Array Zugrifsoperator verwenden und hier hinein das i setzen das i hat zu ersten mit Null da hab die Person in der Schublade Null ausgelesen aus der Schublade eins und so weiter und so fort lassen wir das kurz mal durchlaufen und wir sehen nun eine Liste, wir haben zuerst die Ausgabe der Anzahl der Plätzinhalt des Arrays wir haben 3 Personen und alle anderen Plätze, alle andere Schubladen sind noch mit Null belegt Null ist eine feste Wertinhalt von Java es ist also nicht ein String der darin liegt und auf diesen können wir natürlich nachher testen hier haben wir jedoch noch eine weitere Schleife seit Java 1.5, denen wir uns hier das einfacher machen können und auch etwas sichere wenn es kann ganz leicht passieren und das hab ich ihnen gesagt Sie hier ein gleichen hinzufügen würden aus für sehen lassen das Ganze durchlaufen, dann bekommen Sie hier am Ende eine relativ unangenehme ArrayIndexOutOfBoundsException das bedeuted ich hab hier auf die15 zugegrifen, da gibt es wenig, sondern nur 14 und in Java es ist net hier wurde nun Exception geworfen in C könnte es dann sein und diesen Stellen, das heißt Programmen sang-und klanglos das Begriffsystem verabschiedet also daher sowas sollten wir natürlich auf jeden Fall vermeiden und hier bittet sich wie gesagt eine Schleifen hat an die set Java 1.5 gibt die for-schleife, die Syntax for-,int- Schleife ist relativ einfach wir setzen vor, anschließend müssen wir den Datentyp benennen unseres Arrays das wäre String dann ein Variable anlegen für jeden einzelnen Durchgang, das wäre zum Beispiel Person und mit einen Doppelpunkt angeschlossen schließen wir das Array an, das heißt in jedem Durchlauf wird aus Personen aus dem Array ein einzigen Wert nach Person gebracht und das ist ein String und diesen können wir noch entsprechend ausgeben lassen hier wie wird um gemacht haben, Person Plus und dieses Mal müssen wir eben hier nicht mit dem Array Zugrifsoperator arbeiten denn wir haben hier durch kann jetzt eine Person hier liegen und brauchen also nur hier Person ausgeben zu lassen da wird hier nicht zwei Schleifen bekommen, markiere ich diese beiden gehe noch source und sage comment dann sind die beiden auskommentiert und dann kann ich es durchlaufen lassen und das Ergebniss ist das Gleiche nur auf jedenfall sicher, dass man sich nicht aus Versehen mal verzählen kann das ist also seit Java 1.5 Problem Muster möglich jetzt ist das letzt was ich mich hier dann noch wissen stört, bei der Ausgabe das ich jetzt hier diese ganzen Null Personen bekomme so vielen Nullen haben wir gar nicht NetBeans oder sagen dann gar keinen also wir bekommen die Weg, nun können zum Beispiel bei der Ausgabe direkt sagen, dass Null die Sachen ausgegeben werden, die nicht Null sind und das ruf noch eine if Frage also direkt hiter der for steht man if Klammer auf Person und gleich null und das schreibt jetzt so, das ist kein String, sondern das ist ein feste Wert innerhalb von Java was sieht man auch direkt, das wird blau markiret, das ist ein Schlusselwort, es ist also erkannte Sprache zupass Java und entsprechend wenn jetzt nur die Dinge ausgegeben die nicht null sehen, und damit nur noch die Person testen wir das und wir bekommen auch jetzt wirklich nur noch diese 3 netten Person und jetzt mal einfach den Test ob das Ganze jetzt uns flexible genug ist, hier haben wir 15 Plätze angelegt wir haben hier unsere Personen und jetzt geht einfach hin Personen an Platz Nummer 3 zum Beispiel setzte ich mich jetzt mal rein gehe raus und lasse das Ganze dann nochmal durchlaufen und Sie sehen jetzt ist unsere Schleife wirklich sinnvoll so das wir wirklich noch die Ausgaben bekommen, die wir haben wollen.

Jetzt lerne ich Java 6

Steigen Sie ein in die Programmierung mit Java 6, lernen Sie die Grundlagen kennen und unternehmen Sie anschließend Ihre ersten Schritte in der objektorientierten Programmierung.

12 Std. 27 min (98 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!