Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Jetzt lerne ich Java 6

Logische Operatoren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die logischen Operatoren arbeiten immer nur mit booleschen Werten: Damit können Sie mit true und false rechnen - was auf den ersten Blick unsinnig und theoretisch erscheint, vom Autor aber in einem praxisnahen Beispiel eingesetzt wird.
07:47

Transkript

Die letzten Operatoren, die ich Ihnen vorstellen möchte, sind die logischen Operatoren. Logische Operatoren arbeiten immer mit booleschen Werten. Und daher habe ich zu Beginn hier einfach mal zwei boolesche Variablen angelegt - a und b. Die eine steht auf "true", die andere steht auf "false". Und ich habe ein Ergebnis noch angelegt, dass ich direkt hier definiere, damit wir hier keine Fehlermeldung bekommen. Nun, ich möchte gerne auch diese miteinander verarbeiten. Und das geht mit logischen Operatoren. Schauen wir doch mal. Ein logischer Operator wäre, zum Beispiel, a und b. Das kennen Sie mit Sicherheit noch aus der Schule aus der Mathematik. Das heißt, wenn man a, was zurzeit "true" ist, und b, was zurzeit "false" ist, miteinander verbindet, ergibt das "false". Kontrollieren wir das. Und wir sehen, das Ergebnis ist tatsächlich "false". Das heißt, ist eine Sache wahr, das Andere ist falsch - ist das Ganze zusammen auch falsch. Was würde denn passieren, wenn a und b beide "true" wären? Nun, wahr und wahr ergibt zusammen wahr. Kontrollieren wir auch das. Wir gesehen - hat funktioniert! Das bedeutet, mit diesen zwei Kaufmanns und hier führen wir eine UND-Verknüpfung durch. Diese beiden booleschen Werte werden mit "und" miteinander verknüpft. Neben dem UND- gibt es auch noch die ODER-Verknüpfung. Entweder - oder. Das "oder" wird durch zwei senkrechte Striche dargestellt. Sie bekommen das auf einem PC, indem Sie die Alt-Gr-Taste gedrückt halten auf Ihrer Tastatur, das ist rechts neben der Leertaste, und ganz links auf der Tastatur, dann dort, wo große und kleine liegen, diese Taste verwenden. Dann bekommen Sie zwei senkrechte Striche. Auf dem Macintosh wäre das die Alt-Taste und dann die 7. Nun. Schauen wir uns das noch einmal an. "true" oder "true" Was ergibt das? Nun, das gibt "true". Noch einmal der Fall, wie eben: Eines ist "true", das Andere ist "false" - das lassen wir durchführen. Und das Ganze gibt wieder "true". Das heißt, wahr oder falsch - gibt wahr. Man kann sich, sozusagen, das als Eselsbrücke sagen: mindestens eins von den beiden muss wahr sein, dann ist alles wahr. Und das widerspricht auch so ein bisschen dem, was wir … ja … im normalen Volksmund unter "oder" verstehen. Wenn ich Ihnen jetzt, zum Beispiel, anbieten würde: gehen wir heute Abend ins Kino, oder in ein Restaurant, dann würden Sie sich für eine der beiden Optionen vermutlich entscheiden. Weil diese beiden Optionen sich, wenn wir "oder" sagen, gegenseitig ausschließen. Das ist hier aber nicht so. Hier könnte es sein, dass wir ins Kino gehen, oder dass wir ins Restaurant gehen, oder dass wir beides zusammen machen. Das heißt, dass "oder" in der Informatik ist etwas weiter. Wir verstehen es im Volksmund häufig als exklusives "oder": also entweder - oder. Nun gut, jetzt haben Sie "und" und "oder" kennengelernt. Es gibt auch noch eine Negierung des Ganzen, das sogenannte "not". Wir können etwas umdrehen und dieses Umdrehen haben wir ja auch bereits schon kennengelernt. Und das haben wir bei dem Vergleichen, und zwar wenn etwas ungleich ist. Dann haben wir gelernt, dass wir an dieser Stelle ein Ausrufezeichen setzen können. Schauen wir uns das auch hier noch schnell an einem Beispiel an. Das Ganze hier - ich lasse das Ganze nochmal kompilieren - ergibt als Ganzes zur Zeit "true" - also wahr. Wenn ich jetzt aber das ganze Ergebnis hier negieren möchte - also aus "true" wird "false" und aus "false" wird "true" - brauche ich nur vor die Klammer ein Ausrufezeichen zu setzen. Er wird dann zuerst erfassen, was innerhalb der Klammer als Ergebnis kommt - wir haben es ja gesehen: "true" - und dreht das dann mit Hilfe des Ausrufezeichens um: Das Ergebnis ist "false". Genauso würde sich das Ganze natürlich jetzt verhalten, wenn hier drinnen "false" herauskäme. Das wäre bei einer ODER-Verknüpfung, dass beides "false" sein müsste. Also gehen wir hoch und sagen: beides ist nicht richtig. Dann ergibt "false" oder "false" ergibt "false", und das Ganze wird umgedreht mit dem Ausrufezeichen. Und das Ganze sollte dann "true" ergeben. Voila! Nun, um sich das Ganze klar zu machen, machen Sie sich doch einfach eine kleine Tabelle. Denn dies müssen Sie lesen lernen. Sie werden häufig in der Praxis recht komplexe Konstrukte haben, wo Sie wirklich schrittweise durchgehen müssen. Und daher möchte ich Ihnen jetzt auch noch einen Fall zeigen, der wohl schon etwas praxistauglicher ist als das, was ich jetzt hier gezeigt habe. Denn normalerweise arbeiten wir nicht mit booleschen Werten an dieser Stelle, sondern nur unsere Ergebnisse sind boolesche Werte. Nun, was das heißen soll? Wir gehen hierhin und setzen uns einfach mal einen Integer "z1", das ist 'ne Zahl, und sagen hier mal 23. Und dann Integer "z2" und das wäre die 64. Und wir setzen noch einen dritten Integer, und das ist die 11. Und jetzt machen wir hier mal einen netten Vergleich. Dafür tue ich hier das Ergebnis einfach mal auskommentieren, und setze mich jetzt hier darunter. Das Ergebnis ist gleich - jetzt sagen wir einfach mal Klammer auf - "z1" ist kleiner als "z2". Nun, das haben Sie im vorhergehenden Film gelernt. "z1" wäre 23, "z2" wäre 64, ist 23 kleiner als 64? Das ist wahr und daher müsste "true" aus dem Ganzen herauskommen. Voila! Funktioniert! Und jetzt können wir unser Wissen, was wir eben gelernt haben, anwenden. Wir können also hier das Ganze nehmen und nun, zum Beispiel, hier hinten verknüpfen mit einer UND-Verknüpfung mit einer anderen Frage. Und zwar: ist "z2" kleiner als "z3"? Und damit wir das Ganze noch etwas schöner lesen können, setzen wir das Ganze noch in Klammern. Und schon können Sie beginnen zu knureln. Hier ist übrigens die Ausführungsregel von innen nach außen. Das heißt, er fasst zuerst einmal diese Klammer, dann fasst er diese Klammer, und dann erfasst er die äußere Klammer. Na, haben Sie es raus! Wir sehen, das Ergebnis ist "false". Lassen wir es kurz nachvollziehen. Das mache ich hier unten in einer Kommentarzeile. Gehen wir zuerst einmal an diese Stelle hier: z1 < z2, 23 < 64 Das ist wahr, also ergibt es "true". Das "und" bleibt stehen, weil es hier zuerst die Klammern macht. z2 < z3. Das ist "false", 64 ist nicht kleiner als 11. Und wenn wir das jetzt miteinander nehmen: "true" und "false" - ergibt "false". Und das war ja auch das Ergebnis, das wir hier bekommen haben. So sehen Sie, dass es in der Praxis manchmal schon etwas knifflig geraten kann. Und wenn dann noch Ihnen das Ganze vielleicht noch so etwas mit reinspielt, dann wird das Ganze noch aufregender. Denn dann wird aus diesem "true" hier ein "false". Und "false" und "false" ergibt "false". Das würde hier nichts ändern. Aber das können wir einfach drehen, indem wir hier noch eins hinsetzen, und schon hätten wir "true". Gut, ich denke ich hab' Sie jetzt genug verwirrt. Auch hier die Frage - wo braucht man das? Dies braucht man ebenfalls bei Schleifen und bei Verzweigungen. Daher wird's langsam Zeit, dass wir uns mit diesen beschäftigen.

Jetzt lerne ich Java 6

Steigen Sie ein in die Programmierung mit Java 6, lernen Sie die Grundlagen kennen und unternehmen Sie anschließend Ihre ersten Schritte in der objektorientierten Programmierung.

12 Std. 27 min (98 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!