Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Jetzt lerne ich Java 6

Vergleichsoperatoren

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Ergebnis von Vergleichen ist immer ein boolescher Wahrheitswert, der die Werte true oder false annehmen kann. Der Film zeigt die Schreibweisen für sechs verschiedene Vergleiche.
05:44

Transkript

In diesem Film soll es um die Vergleichsoperatoren gehen. Mit Hilfe von Vergleichsoperatoren haben Sie die Möglichkeit zwei oder auch mehr Elemente miteinander zu vergleichen. Sie können feststellen, ob etwas größer oder kleiner ist, ob zwei Dinge sich gleichen, oder ob sie sich nicht gleichen. All diese Dinge ergeben ein einziges Ergebnis. Und das heißt, entweder es ist etwas wahr, oder es ist falsch. Englisch ausgedrückt: etwas ist "true" oder etwas ist "false". Das nennt man in der Programmierung ein boolescher Wert. Und den Datentyp "bool" haben Sie ja bereits kennengelernt. Jetzt aber wollen wir uns das an diesem praktischen Beispiel hier anschauen. Wir haben vorgegeben zwei Integer: einmal 11 und einmal 26. Und beide wollen wir miteinander vergleichen. Ich mach' das hier mal in der Klammer und frage mal: ist "a" größer als "b"? ( a b ) Nun. Dieser Vergleich ist zwar wunderschön, aber Sie sehen das hier schon an der gestrichenen Linie: hm, das ist kein Ausdruck! Damit können wir wenig anfangen! Wir können uns das Ganze vielleicht einmal ausgeben lassen. Nun das können wir relativ einfach machen. Machen wir ein "system.out.println", da außen herum, und schreiben hier einfach mal: "Vergleich :", plus, dann das was hier gemacht wird dann brauchen wir dahinter noch eine weitere Klammer. Und lassen das einfach mal kompilieren. Und wir sehen, wir bekommen: "Vergleich: false" Also das, was wir gefragt haben in unserem Skript, ist ( a b ) - ist falsch. Und das Ergebnis ist "false". Wie gesagt, das ist ein boolescher Wert. Versuchen wir es anders herum. Wir können auch fragen: ist ( a < b )? Und zu unserem Erstaunen, unser Vergleich ergibt: "true". Also das ist jetzt wahr. Damit haben Sie schon die ersten beiden Vergleichsoperatoren kennengelernt: größer und kleiner. Jetzt wollen wir natürlich auch wissen, sind beide vielleicht gleich? Nun, um etwas zu vergleichen, muss man ein Doppelgleich (==) setzen. Und zwar darf zwischen den beiden Gleichheitszeichen kein Leerzeichen stehen. Und das ist eine kleine Falle, wenn Sie aus Programmiersprachen kommen, die als Vergleichsoperator das einfache "gleich" haben, wie zum Beispiel Basic. Dies wäre eine böse Falle. Das möchte ich kurz demonstrieren. Das hier ist der Vergleichsoperator. Lassen wir das kompilieren. Wir bekommen "false", das ist nicht wahr, beide sind nicht gleich, und eine 11 ist auch nicht 26. Wenn ich jetzt hier aber das eine Gleichheitszeichen wegnehme, und das einmal kompiliere, bekommen wir als Ergebnis 26. Oh, was ist das? Nun. An dieser Stelle haben wir eine Zuweisung gemacht. Denn Sie erinnern sich, Zuweisungsoperator ist das einfache Gleichheitszeichen. Das bedeutet, der Wert von "b" (zurzeit 26) wurde in die Variable "a" zusätzlich gelegt. Die 11 wurde überschrieben, damit bekommen wir hier 26, und das Ganze wurde ausgegeben. Also, immer darauf achten: wollen Sie Dinge vergleichen, nehmen Sie zwei Gleichheitszeichen. Natürlich gibt es jetzt die Vergleiche auch in kombinierter Form. Wir können zum Beispiel feststellen, ob etwas kleiner oder gleich ist. Dabei achten Sie bitte auch darauf, dass hier kein Leerzeichen dazwischen kommt. Wenn wir das jetzt hier kompilieren, bekommen wir als Ergebnis "true": Das ist wahr, was da steht - 11 ist kleiner oder gleich "b". Das ist richtig. Das Ganze gibt es natürlich auch als größer-gleich (=). Ganz logisch. Es kommt "false" heraus. Und "ungleich" können wir ebenfalls ermitteln. Und zwar, müssen wir dafür ein Ausrufezeichen vor das Gleich machen (!=). Also != bedeutet ungleich. Zwei Dinge sind nicht zueinander gleich. Und das ist wahr in unserem Fall, denn 11 ist nicht gleich 26. Nun, damit haben Sie die Vergleichsoperatoren kennengelernt. Ich habe eben bereits erwähnt, dass das Ergebnis eines solchen Vergleiches hier immer einen booleschen Wert ergibt. Und das wollen wir jetzt auch noch ein bisschen fassen. Dafür hole ich das Ganze hier noch einmal heraus, und schreibe es noch einmal hierhin. An dieser Stelle möchte ich gerne das Ergebnis unseres Vergleiches ausgeben. Und daher müssen wir hier "erg" ist gleich dieser Vergleich (erg = ( a != b ) ) setzen. Müssen wir natürlich in Java noch angeben, was "erg" für einen Datentyp hat. Und da Java das hier nicht selbst ermitteln kann, müssen wir da reagieren: Und es ist der Datentyp "boolean". Das wäre also der passende Datentyp an dieser Stelle. Und das Ganze können wir jetzt auch natürlich noch testen. Und wir sehen, wir bekommen keinen Fehler. Das ich also korrekt. Hierfür benötigt man also "boolean". Und ein "boolean" kann entweder nur sein "true" oder "false". Dies sind keine Zeichenketten, die hineingelegt werden, sondern es sind boolesche Werte. Das heißt, wenn Sie irgendwann mal per Hand eine Zuweisung machen wollen, dann müssen Sie das folgendermaßen schreiben: erg = true ohne Anführungszeichen außen herum, oder: erg = false Jetzt haben wir so viel über Vergleiche gehört. Jetzt ist es mit Sicherheit noch interessant, wo benötigt man das denn? Denn das hier ist ja nicht unbedingt so die tolle Geschichte. Nun, diese Vergleiche werden fast immer bei Verzweigungen und Schleifen eingesetzt. Und in diesen Kapiteln sehen Sie dann auch die praktische Anwendung.

Jetzt lerne ich Java 6

Steigen Sie ein in die Programmierung mit Java 6, lernen Sie die Grundlagen kennen und unternehmen Sie anschließend Ihre ersten Schritte in der objektorientierten Programmierung.

12 Std. 27 min (98 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!