Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Jetzt lerne ich Java 6

NetBeans erweitern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Film lässt der Autor NetBeans nach Updates suchen und überprüft die installierten Add-ons. Beide Funktionen sind aus der IDE zu starten und sehr übersichtlich gestaltet.
04:11

Transkript

Natürlich wird die Umgebung Netbeans noch mehr weiterentwickelt. Und dementsprechend müssen wir darauf achten, dass unsere Netbeans auch aktuell bleibt. Und wir können gegebenenfalls natürlich auch weitere Module hinzufügen. Daher möchte ich Ihnen hier in diesem Film ein paar Kleinigkeiten innerhalb der Netbeans Umgebung zeigen, die Ihnen das Leben etwas einfacher machen können. Zuerst einmal man wird es kaum glauben, es gibt ein Hilfe-Menü. Und hier unter "Help Contents" haben wir die Möglichkeit, eine wirklich recht gute Hilfe zu finden. Einmal zu IDE selber, wie man also mit der IDE arbeitet. Aber auch zu verschiedenen Arten mit Projekten und Servern, und Datenbanken, und auch Enterprise Applikationen zu arbeiten. Denn all das bietet NetBeans. Und hier finden Sie eine schnelle und übersichtliche Hilfe. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit direkt ins Web zu kommen, indem Sie auf "Help" gehen und entweder den "Quick Start Guide" aufrufen, oder hier direkt dann "Using NetBeans IDE", das ist dann hier eine Seite auf der netbeans.org, wo Sie dann wirklich schon sehr viele Informationen finden, und auch einiges an Tutorials und vielem mehr. Nun gut, wie halten wir jetzt NetBeans aktuell? Dafür gehen wir nach "Tools", und können hier einmal in den "Module Manager" hinein wechseln. Hier sehen wir also die ganzen Module, die zurzeit installiert sind innerhalb von NetBeans. Wir können die auch kurzzeitig mal deaktivieren und dann einfach neu starten, wenn uns die einfach stören. Und wir sagen: okay, wir brauchen zur Zeit keine Application Server Geschichten. Also deaktivieren wir das Ganze, starten das Ganze neu, ohne es zu deinstallieren. Und schon ist unser NetBeans etwas flotter. Wir können hier natürlich auch ganze Module deinstallieren, was aber nicht unbedingt empfohlen ist. Wenn wir updaten wollen, so können wir jetzt hier unten entweder diesen Update-Knopf nutzen, oder - ich schieß' das Fenster mal gerade - wir können direkt über Tools - Update Center gehen. Und hier haben wir jetzt eine Liste der Server, bei denen jetzt hier dieser Update Manager nachschaut, ob neue Updates vorhanden sind. Wenn Sie aus irgendeinem Grund keinen Internetzugang haben und irgendwo an einem anderen Ort jetzt Updates herunterladen wollen, dann können Sie das. Und zwar, laden Sie dann sogenannte .nbm Files herunter und diese können Sie manuell hier nachinstallieren, ohne eine bestehende Internetverbindung. Nun gut. Wir wollen also hier mal nachschauen lassen beim NetBeans Update Center die Hotfixes und auch Third-party Geschichten. Wir sagen: Okay, schau nach. Das dauert jetzt natürlich eine Zeitlang. Und nun bekommen wir hier eine Liste aller Module und Hotfixes, die wir hier aktualisieren könnten. Wir könnten hier, zum Beispiel, sagen: was ist das hier - XTT? Das interessiert mich. Und wir bekommen jetzt hier darüber eine Information. Und wenn wir das gerne haben wollen, dann klicken wir hier auf "Add", also Hinzufügen. Wenn wir das nicht haben wollen, sagen wir: okay, lass es gut sein. Mich interessiert, zum Beispiel, die API. Das finde ich eine interessante Geschichte. Fügen wir einfach unserer Update-Liste hinzu. Nun, wir gehen also jetzt einmal kurz durch, schauen einfach, was wir haben wollen. Wir sehen auch hier verschiedene Libraries, die man nachträglich installieren kann. Auch eine coole Sache. Und hier diese "Gebugger Core - UI" hätte ich gerne. Dann gehen wir auf "Next". Hier müssen wir gegebenenfalls noch einen License Agreement akzeptieren. Und dann wird das Ganze heruntergeladen. Und wir können es dann entsprechend auch installieren. Nachdem er alles installiert hat, werde ich ein "Done" bekommen. Können wir hier dann mit "Next" weitergehen. Wir können jetzt hier uns die Zertifikate noch anzeigen lassen. Beides ist "Trusted". Das bedeutet, beide Module sind okay. Wir gehen hier auf "Finish", und sagen: Restart IDE, damit er eben die Module in Ruhe installieren kann. Und, ja, hier sehen wir es schon, wie er grade installiert. Jetzt startet unsere IDE neu. Und das war's dann schon.

Jetzt lerne ich Java 6

Steigen Sie ein in die Programmierung mit Java 6, lernen Sie die Grundlagen kennen und unternehmen Sie anschließend Ihre ersten Schritte in der objektorientierten Programmierung.

12 Std. 27 min (98 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!