Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Jetzt lerne ich Java 6

Erste Schritte in Eclipse

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sehen Sie Helge Maus über die Schulter, wenn er erst die Oberflächenelemente von Eclipse erklärt und dann in die Programmierung einsteigt: Wie legen Sie ein neues Projekt oder eine neue Klasse an? Welche Erleichterungen gibt es beim Eintippen der Befehle?
05:47

Transkript

In diesem Film möchte ich einen kleinen Rundflug durch Eclipse mit Ihnen machen, damit Sie sich so grob zurechtfinden können. Zuerst einmal nachdem Sie Eclipse gestartet haben, haben Sie hier so verschiedene Views. Und wir sehen hier oben an diesem Knopf, dass wir zurzeit die Java Perspective haben. Also die Java-Perspektive auf Projekte. Sie haben eine Möglichkeit verschiedene Perspektiven zu benutzen, je nachdem auch welche Module Sie installiert haben innerhalb von Eclipse. Das ist also eine ganz tolle Sache. Und wir können jetzt einfach mal kurz hingehen und unser neues Projekt anlegen. Das machen wir über File - New, dann sehen wir hier - Project. Oder wir können auch hier verschiedene andere Arten von Dateien anlegen. Aber wir wollen erstmal ein ganzes Projekt haben, also: New project. Wir haben jetzt ein Wizard. Und je nachdem, welche Module Sie installiert haben, bekommen Sie auch hier andere Möglichkeiten. Wir wollen ein einfaches Java-Projekt anlegen. Gehen hier auf Next. Wir können dem Projekt jetzt hier einen Namen geben. Machen wir einen alten Klassiker - HelloWorld. Wir sagen, wir wollen ein neues Projekt in einem Workspace machen. Falls Sie schon Dateien haben, können Sie diese Dateien auch direkt mit nutzen. Sie können jetzt hier sagen, mit welcher Java Runtime Environment Sie arbeiten wollen. Wir wollen mit Java 6 arbeiten, also wählen wir die Java Runtime Environment 1.6.0 aus. Wenn Sie mehrere auf Ihrem System haben, können Sie hier dann auch entsprechend aus der Liste auswählen. Zur Zeit hat er nur eine gefunden. Gegebenenfalls könnten Sie auch weitere hinzufügen. Wir können noch hier bestimmen, ob die Quelldateien von den kompilierten Dateien getrennt werden oder nicht. Das sind alles Dinge, mit denen man sich später mal beschäftigen kann. Wir gehen hier auf "Weiter". Wir können zusätzlich hier noch Sourcen hinzufügen, wir können hier Libraries hinzufügen - alles Dinge, die man in der professionellen Programmierung benötigt. Wir sind erstmal fertig, sagen: Okay. Das war's. Und hier auf der linken Seite im Package Explorer sehen wir jetzt also hier unser Projekt "Hello World" Wir sehen auch direkt hier unten die Library - unsere Java Runtime Environment damit verbunden. Und jetzt können wir unsere erste Klasse anlegen. Dafür gehen wir wieder auf File - New und sagen, jetzt wollen wir eine Java-Klasse haben. Das Ganze geht auch hier relativ schnell. Oder Sie können auch hier hinein gehen und schauen, was Sie noch alles anlegen können. Also eine neue Klasse wollen wir haben. Auch hier wieder ein kleiner Assistent. Der Source Folder, wo das Ganze angelegt werden soll innerhalb unseres Projektes. Wir können ein Package vergeben. Das nenne ich mal: de.ipartner.java Was Packages sind, werden Sie später lernen. Ich lege direkt ein Package an, was wir auf der ganzen DVD verwenden wollen. Dann müssen wir der Klasse einen Namen geben. "Hello World" - das kennen Sie ja schon aus unserem Einführungsbeispiel. Hier können wir noch verschiedene Einstellungen treffen, wie die Klassen angelegt werden sollen, mit was für einem Modifier und vieles mehr. Schön ist, dass wir hier direkt sagen können, dass wir auch direkt eine main-Methode haben wollen. Dann müssen wir die nachher nicht selber tippen. Und klicken dann auf "Finish." Und bekommen jetzt hier eine passende Klasse geliefert. Da liegt sie schon innerhalb eines Paketes. Und wir bekommen hier den passenden Quellcode dazu. Der sollte Ihnen bekannt vorkommen. Und hier an dieser Stelle TODO, hier müssen wir jetzt unser Programm reinschreiben. Also innerhalb unserer Methode main, die wir vorhin auch so mühsam per Hand getippt haben. Also sagen: System. - und das ist jetzt auch was Neues, was wir innerhalb einer grafischen Entwicklungsumgebung haben, sobald wir hier Pakete anfassen oder Ähnliches den Punkt geben, durchläuft die Entwicklungsumgebung die ganzen Pakete und schaut nach, was gibt es denn jetzt hier für Klassen und Ähnliches. Hier sehen wir zum Beispiel unseren Printstream, den wir verwendet haben -out. Und wir können das hier per Doppelklick auswählen, oder natürlich auch weitertippen. Es hilft mir einfach nur. System.out - was hat das jetzt für Methoden? Und auch hier wieder der Punkt bringt mich weiter. Und ich sehe hier die ganzen Methoden mit Übergabeparametern und ähnlichen Dingen. Okay, wir wollen Printline nutzen. Na, dann sollten wir hier natürlich auch drin bleiben. Printline Klammer auf. Sie sehen, Einführungszeichen kommen direkt, schließende Klammer kommt direkt: "Hallo Welt!" Semikolon an dem Ende der Zeile bekomm ich hier mit einer kleinen Linie noch angezeigt. Hier muss ich also noch was verbessern. Wir hätten ein Problem, einen Fehler an dieser Stelle. Ich setze hier Semikolon. Und schon ist auch die Entwicklungsumgebung zufrieden. Die Datei ist noch nicht gespeichert worden. Das sehen wir oben an dem kleinen Sternchen. Wir können das Ganze speichern, indem wir Steuerung + S drücken, oder Apfel + S, je nach Betriebssystem. Oder wir können auch auf File - Save gehen. Ist also Ihnen überlassen. Und nachdem wir das gemacht haben, wollen wir jetzt natürlich auch das Programm ausführen. Das wär' 'ne tolle Sache. Also, wie machen wir das? Wir gehen hier auf diesen kleinen Play-Knopf. Und wenn wir hier daneben mal klicken, sehen wir, dass wir "Run As" auswählen können. Und er hat erkannt. Okay, das scheint eine Java-Applikation zu sein. Wir können also Programme auf unterschiedliche Arten und Weisen laufen lassen. Das hängt ein bisschen damit zusammen, dass man in den verschiedenen Programmiersprachen auch auf verschiedene Arten und Weisen Programme starten kann. Kann man also hier alles einstellen. Wir sagen, das Ganze ist 'ne Java-Application, und schon wird das Ganze entsprechend als Java-Applikation gestartet. Also, nachdem wir ihm das beigebracht haben, dass das Ganze eine Java-Application ist, können wir danach einfach nur noch "Play" hier drücken. Und wir bekommen hier unten ein neues Konsolenfenster. Und hier ist die Ausgabe: "Hallo Welt!" Das heißt, wir müssen nun nicht mal mehr mühsam auf die Konsole wechseln. Unser Programm hat korrekt kompiliert. Wir bekommen eine Ausgabe. Das ist doch wirklich eine bequeme Art, Java zu entwickeln.

Jetzt lerne ich Java 6

Steigen Sie ein in die Programmierung mit Java 6, lernen Sie die Grundlagen kennen und unternehmen Sie anschließend Ihre ersten Schritte in der objektorientierten Programmierung.

12 Std. 27 min (98 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!