Jetzt lerne ich Java 6

Eclipse installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Als OpenSource-Applikation ist die Quelle der Installation das Internet: Das inzwischen eigenständige Programm mit IBM-Wurzeln ist für mehrere Plattformen verfügbar und mit wenigen Mausklicks installiert.
07:11

Transkript

Sie haben gesehen, wie man per Hand ein Java-Programm schreiben und auch kompilieren kann. Das ist zwar eine nette Sache, wenn Sie eine Klasse haben, aber sobald es ein paar mehr Klassen wird, grafische Umgebungen und noch einiges mehr, dann würden Sie sich das mit Sicherheit nicht freiwillig antun. Und daher möchte ich Ihnen jetzt eine sehr sehr komfortable und auch große Entwicklungsumgebung vorstellen, in der viele Entwickler arbeiten. Die Rede ist von Eclipse. Eclipse ist ein Paket, was eigentlich von IBM kommt, und mittlerweile von vielen OpenSource- Entwicklern weiter entwickelt wird. Wir finden Informationen über Eclipse, indem wir ins Internet wechseln und auf die Seite www.eclipse.org wechseln. Haben wir also diese Seite hier gezeigt, und hier sehen wir also, können wir Eclipse herunterladen. Eclipse ist mittlerweile eine Multisprache-Entwicklungsumgebung. Das heißt, Sie können in Eclipse, na klar, Java entwickeln, aus der Ecke kommt Eclipse eigentlich. Mittlerweile können Sie aber auch C++, C, PHP und einiges mehr entwickeln. Um jetzt Eclipse runterzuladen, verwenden wir einfach den relativ groß sichtbaren Download Eclipse Knopf. Und hier haben wir jetzt zwei Möglichkeiten. Es gibt einmal hier sogenannte Distros, also fertige Distribution, wo es schon einige Plugins zusätzlich in der Eclipse-Variante gibt. Oder Sie können hier ein Standard Eclipse herunterladen und dann eben die Plugins, zum Beispiel, für die Entwicklung von C++ und Ähnliches dann später nachladen. Wir werden hier ein Standard Eclipse erstmal herunterladen. Sie sehen, das Paket wird recht groß - 120 MB. Zurzeit dieser DVD ist Eclipse SDK 3.2.1 aktuell. Ich klick hier mal hier drauf. Und jetzt müssen wir einen sogenannten Mirror wählen. Denn wenn alle Leute gleichzeitig hier bei Eclipse selber herunterladen würden, würden der Server doch sehr sehr beansprucht werden. Er hat festgestellt, dass ich gerade hier in Österreich im Studio sitze, und bietet mir an, hier von der Wiener Universität herunterzuladen. Ich kann mir hier aber natürlich auch einen anderen Mirror auswählen. Ich klick drauf, sag Okay, Wien ist klasse. Und hier wird jetzt eine ZIP-Datei heruntergeladen. Und je nach Internetgeschwindigkeit kann das jetzt schon eine Zeit lang dauern. Sie sehen, selbst bei mir hier noch 23 Minuten. Wenn es zu langsam geht, dann können Sie sogar nachschauen, ob es nicht vielleicht einen etwas schnelleren Mirror gibt, der vielleicht auch irgendwo in der Nähe sitzt. Versuchen wir es mal in Aachen. Ja, und Sie sehen hier, der ist mit Sicherheit um vieles vieles schneller. Dann breche ich dort unten die Verbindung einfach mal ab. Und dann ziehen wir also Eclipse als Ganzes hier auf mein System. Damit Sie jetzt auch nicht die ganze Zeit sich langweilen, während das Ganze herunterlädt, möchte ich Sie noch kurz hier über die Seite scheuchen. Sie können hier noch verschiedene Projekte von Eclipse anschauen. Und zwar Eclipse ist modular aufgebaut. Und die Entwicklungsumgebung an sich, die wir gerade herunterladen, ist nur ein erster Baustein. Zusätzlich gibt es jetzt hier verschiedene Projekte. Eines der interessanten Projekte hier ist, zum Beispiel, C, C++ und Ähnliches. Das heißt, Sie können Eclipse dann auch für die Entwicklung von C und C++ Programmen benutzen. Hier könnten Sie dann die entsprechenden Module herunterladen. Aber es gibt auch solche Dinge, wie COBOl und ähnliche Dinge. Sie sehen hier PHP. VE ist für uns später auch interessant. VE ist der sogenannte Visual Editor. Damit können wir also grafische Java-Oberflächen gestalten. Das ist 'ne klasse Sache, wenn wir später also mit AWT und Swing arbeiten. Das Ganze scheint jetzt hier ein kleines bisschen noch zu hängen. Aber da sind wir, wir sehen also hier, können wir nachlesen Visual Editor Project. Und hier sehen wir also, es geht hier um Swing-Oberflächen. Nun gut, Sie können sich nach und nach dann hier einmal durchklicken. Aber Eclipse ist so angelegt, dass Sie nicht unbedingt hier die Projekte runterladen müssen, sondern es geht sogar aus der Entwicklungsumgebung Eclipse heraus. Das Ganze ist nun abgeschlossen mittlerweile, Sie sehen, der Download ist abgelaufen. Und daher schließ' ich hier mal mein Browser-Fenster und wir finden auf unserem Desktop jetzt hier einfach eine ZIP-Datei. Und diese ZIP-Datei müssen wir entpacken, wie auf Ihrem Betriebssystem üblich. Wir gehen hier mal auf "Alle extrahieren", gehen auf "Weiter" und lassen das Ganze entpacken. Das Paket ist auch nicht gerade klein, daher dauert es ein bisschen. Aber die Zeit nutzen wir auch. Wenn Sie ein Mac OS X System haben, können Sie das natürlich auch entpacken. Der Großteil in Eclipse ist in Java selbst geschrieben, läuft also auch genauso auf Mac OS X, genauso wie auch auf Linux oder Solaris. Wichtig ist nur, dass Eclipse teilweise auch plattformabhängige Elemente verwendet für seine grafischen Darstellungen. Und daher gibt es doch schon kleine Unterschiede zwischen den einzelnen Plattformen. Aber vom Prinzip her ist Eclipse vom Großteil her plattformunabhängig. Unser Paket hat komplett entpackt. Wir gehen hier auf "Fertig stellen". Und wir haben jetzt einen neuen Ordner mit dem Namen Eclipse. Und das können wir sogar zumachen. Und Sie sehen jetzt hier also unseren entpackten Ordner. Und diesen Ordner hier können wir jetzt irgendwohin verschieben, von wo aus wir das Ganze starten wollen. Es gibt also keinen Installer in dem Sinne. Wenn wir diesen Ordner aufmachen, sehen wir hier schon eine fertige exe-Datei und alles, wie wir es brauchen. Das bedeutet, wir benötigen jetzt eigentlich nur noch ein zweites Fensterchen. Wir öffnen uns dafür den Explorer, gehen hier nach "Programme" und ziehen dann per Drag and Drop diesen Eclipse-Ordner hier nach "Programme". Wenn Sie auf Macintosh sind, ziehen Sie es einfach nach "Application". Und dann können wir hier im Ordner Eclipse dann noch entsprechend die .exe starten. Damit wir direkt ein Startsymbol haben, ziehen wir es mit der rechten Maustaste - das ist etwas Neues, mit der rechten Maustaste ziehen - hierher. Und sagen, wir wollen eine Verknüpfung hier erstellen. Wunderbar! Und dann wollen wir das Ganze mal kurz starten. Wir sehen, Eclipse an sich startet und fragt uns, wo unser Workspace sein soll, wo Sie also Ihre Projekte ablegen wollen? Das können Sie bei jedem Neustart neu überlegen. Er schlägt vor, unter meinem Anmeldenamen einen Ordner Workspace anzulegen. Sie können das jetzt also machen, wie Sie das gerne wollen. Oder Sie können auch sagen: okay, den Ordner, den ich jetzt hier angebe, das soll er jedes Mal verwenden. Wir sagen: Okay. Workspace ist erst einmal okay für uns. Und dann startet hier das Ganze. Und wir sehen jetzt also den Willkommensbildschirm von Eclipse. Je nachdem wir können jetzt hier über die einzelnen Punkte gehen, was Sie gerne machen wollen. Sie können hier Beispieldateien ausprobieren, Sie können - was ist neu in dieser Eclipse-Version ausprobieren. Sie können sich einen Überblick und die Features geben lassen. Ich möchte direkt in das sogenannte Workbench wechseln. Das ist nämlich die Produktivumgebung. Und voila: das ist jetzt also Ihre Entwicklungsumgebung Eclipse, mit der Sie arbeiten können.

Jetzt lerne ich Java 6

Steigen Sie ein in die Programmierung mit Java 6, lernen Sie die Grundlagen kennen und unternehmen Sie anschließend Ihre ersten Schritte in der objektorientierten Programmierung.

12 Std. 27 min (98 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!