Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

C++

StrStreams schreiben

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Definieren Sie Ihr eigenes StrStream-Objekt unter Verwendung eines char-Arrays. Der Trainer zeigt einige Verwendungsmöglichkeiten in diesem Beispiel und verrät, worauf Sie hierbei achten sollten.

Transkript

Hoch interessant sind die sogennanten String-Streams, StrStream genannt. Die habe ich schon mal eingefügt. Und da kann man jetzt folgendes machen. Man kann einfach Daten in so einen StrStream reinschreiben. Zunächst einmal brauchen wir dafür einen Buffer. Hier haben wir mal 100 Elemente angelegt und mit ostrstream definiere ich einen solchen String-Stream für die Ausgabe, Out1 heißt er dann, mit dem buffer und100 Zeichnen sind reserviert. Hier mal ein Paar Werte, die wir da ausgeben wollen und denn kann ich jetzt so wie cout oder wie bei einer Datei einfach Daten hier reinschreiben und ihn so verwenden, noch "eine lehre Zeile" dazu, endl und mit ends schließe ich den string ab. Das ist praktisch die 0, die da nachher drin steht. Den kann ich dann ausgeben mit cout und buffer [0], zum Beispiel, es gibt da noch andere Varianten wie man das machen könnte, aber hier habe ich ja Daten in den Buffer. Das schauen wir uns dann nachher mal an, was das rauskommt. Interessant auch noch die Möglichkeiten zu zählen wieviele sind tatsächlich belegt, das ist nämlich ein Zeichen, mehr als die strlen, weil da die 0 nicht mitgezählt wird, schauen wir uns näher mal an. Ja und ich kann einfach weitere Daten da reinschreiben und wieder ein ends setzen, interessant bei der Geschichte ist, dass ich an diese Daten nur reinkomme, wenn ich jetzt & buffer[strlen( buffer) +1], weil der Rest immer noch in dem Buffer drinsteht also inklusive diese vinier 0, die uns dann ärgern würde, wenn ich hier direkt den Buffer ausgebe, kriege ich nämlich nur den alten Sring. Ja mit seekp kann ich aber auch wieder zurück en den Anfang mit 0,ios::beg und schreibe ich hier mal neue Daten rein und dann schauen wir uns an was dabei rauskommt, wenn man die jetzt ausgibt. Man wird nämlich sehen, dass da noch ein Rest drin steht, wenn ich hier wieder strlen(buffer) nehme, nehme ich genau die Länge dieses eingegebenen Strings. Dann bekomme ich den ehemaligen Teil der ursprünglich hier mal drin stand. Also ein bisschen verwirrend das ganze, aber wie schauen uns das mal an. Hier habe ich erstmal die Originaldaten: Hallo, noch eine Zeile, beliegt, ist ie gesagt ist ein Byte mehr wie die String-Länge, dann unser neuer String, da ist vom alten nichts mehr zu sehen, die neuen Daten geht auch, weil ja hier auch eine 0 dahintersteht, aber den Rest kann ich trotzdem noch auslesen, zufällig hier bei 3, 4, 5 geht es los und dann bin ich an dieser Stelle fertig.

C++

Machen Sie sich mit den einfachen Grundlagen zu C++ vertraut und lernen Sie anhand zahlreicher Übungs- und Codebeispiele die Klassenkonzepte, Prozeduren und Funktionen kennen.

9 Std. 3 min (143 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Video-Training auf DVD mit Bonusmagazin

+ Tutorial to go: Mit Videos für iPod, iPhone & Co.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!