Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

C++

Utility-Library

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Trainer stellt Ihnen, beginnend mit dem Schlüsselwort "pair", die Standard-Library (STL) "utility" vor.

Transkript

Templates sind ja sehr leistungsfähig. Es gibt auch schon eine fertige Bibliothek, die STL-Standard-Template-Library. Die möchte ich Ihnen im Folgenden jetzt vorstellen. Dies ist natürlich sehr komplex, kann man mal also hier nicht komplett behandeln, aber einfach mal die wichtigsten Elemente, so dass Sie dann auch selber ein bisschen in dieser Bibliothek stöbern können und verstehen, was man damit machen kann. Also, hier haben wir eine ganz einfache Bibliothek, die utility, die möchte ich Ihnen zeigen und davon eine Template mit dem Namen "pair". "pair" ist ganz praktisch, wird häufiger gebraucht, weil damit kann man nämlich zwei Werte paarweise behandeln, zum Beispiel als Rückgabewert. Das machen wir hier mal. Hier definiere ich "pair" als char * und float, hat also zwei Parameter, und das ist dann hier definiert als rueckgabe2werte (float param). Das ist nämlich unsere Routine, die ich damit deklariere. So kann man das jetzt machen. Bisher ist es ja nicht möglich, Rückgabewerte, also außer Strukturen und so was zu übergeben, sondern man musste da eine Struktur halt definieren oder einen einfachen Datentyp, aber damit ist es jetzt möglich, ein "pair" zurückzuliefern, also zwei Werte als Rückgabeparameter. Die Funktion ist sonst ganz normal, die hat jetzt hier ein Parameter als Wert, den ich hier abprüfe, wenn kleiner gleich Null ist, dann soll man das "pair" "Fehler : Wert <= 0" rausgeben und gleichzeitig den Wert Null. Ich kann den Wert zurückgeben und auch eine Fehlermeldung zum Beispiel. Und im ersten Fall, das ist unser Nutzfall sozusagen für den rueckgabe2werte. Da gibt es das pair aus char * und float. Das soll natürlich immer das Gleiche sein, sonst funktioniert es nicht. Also, hier muss ich genau das Gleiche angeben, wie beim return, sonst kriege ich eine Fehlermeldung. Und hier gebe ich jetzt im Nutzfall zurück "Ergebnis OK =" und davon die Quadratwurzel, die wäre ja hier. Für die kleineren Zahlen, also für Zahlen kleiner Null komplex und damit hier nicht als Realwert übergebbar. Ja, und dann schauen wir uns das Hautprogramm dazu an. Da kann ich jetzt auch ein pair definieren mit char *, float. Dann muss natürlich immer das Gleiche angegeben werden, wie hier oben, sonst passt es nicht. Der return Wert, und der returned ist gleich ruegabe2werte (9,0f). Sehen wir schon, das ist recht elegant. Im Prinzip habe ich eine Art verkappte Struktur, die aber ganz generisch ist und damit auch eleganter zu handlen. Anders kann ich Rückgabewerte eben nicht realisieren, die mehr als einen Typ zurückliefern. So nicht so schön. Und hier machen wir dann die Ausgabe. Für den ersten Fall da kommt natürlich dann die Quadratwurzel raus, der Wert 3 sollte das sein und der Text mit .first und .second, bekomme ich beim pair, jetzt sieht man das noch, die beiden Werte. Man könnte sogar vertauschen, wenn die Werte entsprechend kompatibel sind. Jetzt starten wir das Ganze mal hier und schauen uns es an. Das ist eigentlich nichts Aufregendes. Jetzt hier kommt der Wert 3 raus und hier Fehler Wert <=0 . Hätten wir natürlich den Wert auch wiederholen können, dann muss man sich überlegen, was man in der Routine macht. Wie gesagt, das ist hier nur ein Beispiel. Entscheidend ist hier jetzt die Standard-Template pair, die einfach in der Bibliothek-utility definiert ist, die man jetzt für Rückgabewerte, natürlich auch für Parameter verwenden kann, ganz nach Wunsch.

C++

Machen Sie sich mit den einfachen Grundlagen zu C++ vertraut und lernen Sie anhand zahlreicher Übungs- und Codebeispiele die Klassenkonzepte, Prozeduren und Funktionen kennen.

9 Std. 3 min (143 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Video-Training auf DVD mit Bonusmagazin

+ Tutorial to go: Mit Videos für iPod, iPhone & Co.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!