Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

C++

Klassen-Arrays

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wie Sie ein Array von Objekten erzeugen und darauf zugreifen können, stellt Ihnen der Trainer in diesem Film vor.

Transkript

Ich möchte Ihnen mal zeigen, wie man mit Klasen ganze Felder anlegen kann oder auch dynamische Datenstrukturen. Eigentlich geht es genau so wie bei der struct Anweisung, die wir ja früher schonmal hatten, da kann ich natürlich auch Felder definieren. Das geht mit Klassen obwohl da Methoden drin sind und so, das ist ja egal, geht es eigentlich ganz genau so. Also ich habe hier erstmal eine Klasse definiert, player_cls heißt sie, besteht hier aus den private Members, ein string spielernam, ein string aliasname, könnte ja für irgendetwas Computerspiel sein, ein Highscore und irgendein Level, den er vielleich geschafft hat und jetzt braiche ich natürlich Konstruktoren. Ein Default-Konstrutor haben wir hier, playercls, das muss natürlich immer genau so heißen hier wie der Klassennamen und da initialisore ich spielername c minus und aliasname c minus und die beiden Variablen noch auf null setzen. Und dann haben wir nämlich einen mit Parametern, einen Konstruktor mit strig name und string alias, weise hier entsprechend zu. Highscore und Level setzen wir hier auch auf 0. Na ja und dann kann man natürlich noch eine Art und Weise wie man das zuweist, das brauche ich natürlich wenn ich den Default Konstruktor überhaupt nutzen möchte sinnvoll, brauche ich noch ein setname, name und string alias kann ich hier jederzeit auch direkt setzen und dann haben wir noch eine Ausgabe, eine Methode, die hier den Spielernamen und den Sliasnamen ausgibt, sowohl, als auch die Highscore und den Level bis hier sind dann alle Parameter praktisch ausgegeben. So das Hauptprogramm ist eigentlich jetzt relativ einfach, aber das ist jetzt hier die Besonderheit, nämlich die Art und Weise wie man sowas initialisiert. Player_cls ist zunächst einmal klar. Hier definiere ich einen Spieler. Ohne Feldgrenzen ist es jetzt ein array, was eigentlich synamisch aufgebaut wird, das hängt von den Parametern ab, was ich hier initialisiere. Player_cls ("Hans Müller", "nomen") ist der erste Spieler, also Index 0, Player_cls ("Peter Schulze", "schulti") vielleicht als alias, ist der zweite Spieler. Und dann gebe ich das ganze hier aus. Hier muss ich natürlich eine Schleife drum bauen, weil die Methote,Ausgabe immer nur einen Spieler ausgibt. Dann ein Beispiel für eine dynamische angelegte Klasse: player_cls *, das ist wieder ein Pointer, auf spielerdynamik habe ich ihn mal genannt, new player_cls [3], damit initialisiere ich, die mit dem Default-Konstruktor 3 Elemente von 0 bis 2 und hier kann ich jetzt natürlich drauf zugreifen und direkt den Namen setzen, da habe ich ja extra eine Methode gebaut, hier in dem Fall 2 ist also der 3. Spieler, 012 zählt das ganze ja. Und hier gebe ich es wieder aus, damit wir uns das anschauen können und nicht vergessen, mit delete [ ] lösche ich Arrays, spielerdyn ist ja ein solches Array, ein Pointer auf ein array um es genau zu sagen. jetzt testen wir das Ganze nochmal aus. Last not least schauen uns an wie das Ganze auf der Konsole aussieht. Ja, da habe ich hier erst einmal meine beiden ersten Spieler, die habe ich ja direkt initialisiert bei der Definition des Array und hier habe ich meine 3 Spieler. Die ersten beiden haben Minus, weil nur der Default-Konstruktor aufgerufen wurde bisher und hier unten habe ich ja direkt den Namen gesetzt, deshalb ist es hier auch so angegeben. Also damit können Sie jetzt auch mal experementieren. Feler von Klassen und dynamische Klassen kann man anlegen, eigentlich alles was man auch von der Struktur her schon kannte, kann man mit Klassen natürlich auch machen.

C++

Machen Sie sich mit den einfachen Grundlagen zu C++ vertraut und lernen Sie anhand zahlreicher Übungs- und Codebeispiele die Klassenkonzepte, Prozeduren und Funktionen kennen.

9 Std. 3 min (143 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Video-Training auf DVD mit Bonusmagazin

+ Tutorial to go: Mit Videos für iPod, iPhone & Co.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!