C++

#define

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wofür Sie die Anweisung "#define" benötigen und wie Sie diese richtig einsetzen, zeigt Ihnen der Trainer anhand kleiner Beispiele. Beachten Sie auch die Tipps, die er Ihnen gibt.

Transkript

Jetzt zeinge ich ihnen die define, Anweisung. Define heißt eigentlich definieren, bestimmen könnte man auch sagen mit define kann ich jetzt hier zum Beispiel den Namen BELIEBIG schreibe ich hier mal hin zuordnen einem Ausdruck, das passiert in der sogennanten Präprozessorphase, Präprozessor das heißt vor dem Übersetze bevor der Compalier, der Compalier der das Maschincode übersetzt, überhaupt startet, guckt der Präprozessor nach dem Präprozessorbefehlen, die fallen alle mit diesem Scharbzeichen an # und define ist eines und ertäuscht einfach im Quelltext alles was hier beliebig heißt auch durch diesen Zahlenfolge, und kann es mit der Kostanweisung machen, das haben wir schon mal gesehen, aber dieser Definition haben auch ihre Vorteile, ich mache das hier grad mal so testen wir das kurz an. ob das auch funktioniert dass ich da kein Fehler eingebaut hab So ein Compiler ist ja was praktisches na ja reagiert aber ein bisschen arg schnell durch,1,2,3,4 kommt hier natürlich entsprechend raus, so was ich noch machen kann, ist das Ganze mit Paramenten definierent sozusagen als Funktion,die wird aber im Präprozessor ganz blind ausgetauscht, egal was für Paramente da vorkommen, hier P1, P2 kann ich jetzt hier hinten was schreiben, was auch immer damit passiert P1*P2+ mache ich einfach mal so was kein Strichpunkte dahinter, wichtig der Präprozessor kann damit nämlich nichts anfangen so das geben wir hier nochmal aus Funktion von<< fun( 2,3)< und ich gehe hier rein. Was da jetzt für Paramente reinkommen ist eigentlich das besondere ist den Präprozessor Wurst der tauscht hier ganz stur diese Paramente aus und setzt die hier rein wo sie vorkommen, egal in welchem Kontext das Ganze passiert, also man kann dann ganze trickyge Geschichten mit machen auf diese Art und Weise, ist es auch große Unterschied zu Funktionen, zu Konstanten oder zu inline Übersetzungen. Na ja gut, hier kommt jetzt was raus 1,2,3,4,3,5,1 ist das nächste. Ich hätte hier vielleicht noch ein Leerzeichen mit angeben können. Was man auch hat, es sind auch einige Konstanten vordefiniert, und zwar zum Beispiel das aktuelle Datum bei der Übersetzung kann ich hier mit ausgeben am Schirm und zwar starten wir das mal, das bleibt dann Konstant, das ist der entscheidenen Punkt aber nur wenn wir hier kein Fehler mache, so, das ist also nicht des Tagesdatum der Laufzeit,sondern bei der Übersetzungszeit, das wäre jetzt heute der 17. Juni nun das ist eigentlich auch eine ganz praktische Geschichte. Auf die Art und Weise kann mal zum Beispiel sein Datum mit einbauen. Ich kann hier auch die Uhrzeit noch dazunehmen, da gibt es eine ganze Reihe von solchen vordefinierten Präprozessor, Konstaten die wie gesagt Präprozessor austauscht da habe ich jetzt aber hier vor lauter erziehen schon wieder ein bisschen vertippt mich, LINE ist die aktuelle Zeilnummer, dann nehmen wir noch hier die auch ganz hilfreiche Konstante File, nun gut das soll der Endkunde ja vielleicht nicht sehen wie die Datei hieß, aber macht ja nichts, villeicht kann man das auch entsprechend zur Dokumentation verwenden, so und müssen wir gucken, dass wir da schon wieder falsch angebaut haben, ein Fehlerchen ist uns jedoch wieder passiert. Time hat jetzt hier, genau Sie sehen schon, da müssen wir natürlich auch ganz genau das Richtige angeben, das ist gar keine Frage. Ja jetzt kriege ich hier erst einen riesen Schwanz, das ist einmal die Zeit noch, dann hier die Uhrzeit hinten dran, das ist jetzt ein bisschen unschöne die Zeilennummer 12 und dann am Schluss noch der Pfad. Das können Sie aber gerne zu Hause mal ein bisschen hübsche gestalten und da mal mit rumexperimentieren mit diesen Konstanten. Es gibt da noch einige andere Konstanten, die Art des Compaliers, das Betriebssystemund zu weiter, da muss man in der jeweiligen Dokumentation des Compaliers nachschauen was man noch an Präprozessor Konstanten, die im Prinzip mit define irgendwo in einem der Header schon definiert worden. Man kann solche Konstanten auch hier oben definieren zur Laufzeit ist es auch nochmal hilfreich später wenn wir Fallabfragen machen, kann man auf die Art und Weise unterschiedlichen Code zum Beispiel für verschiedene Sprachen erzeugen, für verschiedene Betriebsysteme, deshalb ist es ganz praktisch, wenn man diese Konstante hier hat und damit was abfragen kann.

C++

Machen Sie sich mit den einfachen Grundlagen zu C++ vertraut und lernen Sie anhand zahlreicher Übungs- und Codebeispiele die Klassenkonzepte, Prozeduren und Funktionen kennen.

9 Std. 3 min (143 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Video-Training auf DVD mit Bonusmagazin

+ Tutorial to go: Mit Videos für iPod, iPhone & Co.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!