C++

Suffixe

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Suffixe sind nötig, um den richtigen Datentyp bzw. Wertebereich in eine entsprechende Variable zu bringen. Der Trainer führt Ihnen diese Vorgehensweise in diesem Film vor.

Transkript

Nun wenn man mit Zahlenwerten arbeitet, muss man dem Compiler auch manchmal ein bisschen Hinweise geben. Ich mache mal hier so was, ich habe jetzt hier ein long l 1 und ich weise jetzt diesem einen Wert zu. Nun muss man eigentlich ein l dahinter schreiben. Damit er weiß, dass es ein long-Zahlenwert ist. Solange der in dem Integer-Bereich liegt, passiert nichts. Hier über unseren Compiler hier wäre es auch egal, weil int und long praktisch die gleiche Datengröße haben. Aber bei anderen Compilern und anderen Betriebssystemen ist das zum Beispiel ganz wichtig. Genauso, wenn ich jetzt hier einen unsigned short zum Beispiel habe und ich möchte den entsprechend zuweisen. Nämlich müssen wir hier noch eine Variable, u1 nenne ich die mal, definieren. U1 gleich mit sedezimaler Schreibweise ffffu. Hier ist es jetzt wichtig, ein vorzeichenloser Wert, 65535. Wir geben den mal lieber aus, bevor ich mich hier vertue bei der Wertangabe. Schauen, ob das funktioniert, da sehen Sie, es ist ganz entscheidend. Mal gucken, da kommt jetzt auch der richtige Wert raus. Wenn man das nicht macht, kann es funktionieren, kann aber auch schief gehen. Hier kann man auch zur Sicherheit signed short s1 schreiben. Mal gucken was da passiert, wenn ich genau das Gleiche jetzt mache. Wir weisen das jetzt mal zu, mache hier eigentlich eine Formatkonvertierung und ich kopiere mir hier diesen Teil nochmal nach unten, gebe da s1 aus und starte hier wieder ohne Debug. Da kommt jetzt -1 raus, weil jetzt wird es als Vorzeichenlose Zahl interpretiert und eigentlich geht das auch so, mal schauen, was da passiert. Das muss aber nicht funktionieren, weil hier müsste er eigentlich ja einen Fehler bringen, aber das tut er nicht, normalerweise ist es brav. Also ffff ist genau die Darstellung eines -1 Wertes, ich kann jetzt aber auch hier -1 zuweisen. Das würde auch funktionieren. Und Sie sehen, es ändert sich auch nichts an der Ausgabe. Das wird immer konvertiert, also da muss man auch ein bisschen darauf achten, kommt eigentlich genau das Gleiche raus, weil die interne Darstellung ist natürlich die Äquivalente und der Compiler gibt hier keinen Fehler aus. Es ist auch die Regel so, man kann da hin und her konvertieren. Man muss in seinem Programm ein bisschen aufpassen, dass man vorzeichenlose und vorzeichenbehaftete Werte nicht durcheinanderbringt und die Wertebereiche natürlich auch nicht durcheinander bringt. Sonst hat man da schnell ein paar ganz komische Effekte. Und hier haben Sie jetzt mal kurz gelernt, dass es solche Suffixe gibt, mit denen man da was dranhängen kann und den Wertebereich bestimmt und ein bisschen auf Vorzeichen hier und Definitionen achten muss.

C++

Machen Sie sich mit den einfachen Grundlagen zu C++ vertraut und lernen Sie anhand zahlreicher Übungs- und Codebeispiele die Klassenkonzepte, Prozeduren und Funktionen kennen.

9 Std. 3 min (143 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Video-Training auf DVD mit Bonusmagazin

+ Tutorial to go: Mit Videos für iPod, iPhone & Co.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!