Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

C++

Datentypen und Wertebereiche (char)

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Auch Buchstaben und andere Zeichen haben ihren Platz in der Programmierung und können in Variablen gespeichert werden. Tauchen Sie ein in die Welt der Character (char).

Transkript

Man möchte natürlich auch Zeichen verarbeiten, Zeichen von der Tastatur, also was man eingibt, oder auf dem Bildschirm Zeichen ausgeben. Dazu gibt es einen Datentyp mit dem Namen Character. Character heißt übersetzt das Zeichen. Ich schreibe das mal hin: Character- ch1, der Name hier hinten ist ja im Prinzip beliebig, den können Sie immer wählen, wie Sie möchten. Und jetzt kann ich diesem Character natürlich auch etwas zuweisen, also die Speicherzelle auffüllen. Zum Beispiel hier mit einem einzelnen Anführungszeichen, den Buchstaben A. Die doppelten Anführungszeichen haben wir schon verwendet. Das sind aber Strings, Zeichenketten. Während ein Einzelzeichen, das muss ich genauso schreiben. Ja, dann geben wir das ganze Zeichen auch wieder auf dem Bildschirm aus. Mache ich hier noch ein "endl;" dahinter. Wir schauen uns das mal an, da passiert jetzt nichts Spektakuläres, wenn ich das Ganze Programm hier starte, da kommt einfach der Buchstabe A. Das, was hier drin steht, kommt auch da wieder raus. Wir haben das ja in anderen Zusammenhängen schon verwendet. Ich will jetzt meine Besonderheitszeichen. Also erstmal diese Zeichen, was kann da überhaupt reingespeichert werden? Ein Zeichen hat 8 Bits, und ich kann das hier mit einem sedezimalen Wert bedienen. Zahlenwerte haben wir schon gesehen. 44 ist zum Beispiel der Code für D, wenn ich micht jetzt nicht irre. Starte das mal hier ohne Debug, das ist aber dann auch das Maximum, was da reingeht, wäre ff. Nun mit 256 Zeichen kann man in unseren Gegenden ganz gut leben. Wir haben ja nur 26 Buchstaben. Naja und Ä,Ö,Ü und so weiter und ein paar Sonderzeichen, die werden da auch drin noch Platz finden, unter Special-Codes. Das ist noch so ein ganz eigenes Thema, diese Specialcodes. Aber damit kommen wir schon ganz gut hin. Nun gibt es aber auch andere Länder, wo man wesentlich mehr Zeichen braucht. In China zum Beispiel, auch Japan hat ja spezielle Zeichen, und das macht man dann mit den Unicodes. "Wchar_t wch1;", so definiere ich es, dieses Zeichen hat nämlich jetzt 16 Bit, ansonsten ändert sich nicht all zu viel. Man muss es aber auch dem Compiler sagen, dass man jetzt ein Unicode-Zeichen erzeugen will. Und ich kann das Ganze auch dann entsprechend mit wcout, auch da gibt es einen eigenes Befehl, wieder wch1 entsprechend ausgeben. Schauen wir mal, wir er damit durchkommt. So müsste das eigentlich funktionieren und starte ohne Debug. Gebe ich das Ganze mal an und da kriege ich auch den Buchstaben A, da ändert sich sonst bei der Ausgabe erst nichts. erst bei den Sonderzeichen wird das Ganze interessant. Wwenn ich jetzt aberhier mal zum Beispiel versuche, ein Ö auszugeben, gucken wir uns gleich mal an, was da passiert, dann wird man hier Pech haben, da kommt hier ein anderes Zeichen. Das liegt daran, dass die Zeichensätze selbst bei diesen Unicode-Ausgaben im DOS-Fenster, in dem Windows nicht übereinstimmen, unter Unix, unter Mac sieht das wieder ein bisschen anders aus. Also mit den sogenannten Zeichensätzen muss man sich getrennt auseinandersetzen. Das ist ein echt tückisches Thema. Man müsste die hier entsprechend dann umschalten, damit die kompatibel sind. Aber ich will Ihnen jetzt erstmal hier den Programmcode zeigen, wie man das prinzipiell macht.

C++

Machen Sie sich mit den einfachen Grundlagen zu C++ vertraut und lernen Sie anhand zahlreicher Übungs- und Codebeispiele die Klassenkonzepte, Prozeduren und Funktionen kennen.

9 Std. 3 min (143 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Video-Training auf DVD mit Bonusmagazin

+ Tutorial to go: Mit Videos für iPod, iPhone & Co.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!