Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

C++

Literale

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erfahren Sie in diesem Video, mit welchen Zahlensystemen Sie in der Programmierung zu tun haben und wo die Unterschiede in der Schreibweise und Bedeutung liegen.

Transkript

Ich möchte Ihnen jetzt zeigen, welche Literale man verwenden kann. Das ist ein solches Literal, Zahlen könnte man ja auch sagen. da habe ich jetzt einfach eine Dezimalzahlen hier angegeben. Ich kann das auch anders machen. Ich kann hier auch andere Zahlensysteme angeben, was z. B. in der Programmierung jetzt ganz praktisch ist, sidezimale Zahlensystem. Das machen wir jetzt mal. Ich gebe jetzt mal eine ganz kleine Zahl an 0X40 oder Dezimal 46. Das können wir uns gleich anschauen. kommentiere ihn aus, die Zahl wäre jetzt etwas nutzlos. Starten wir das mal, schauen was da rauskommt, 46 wie vorausgesagt und damit es jetzt mal hier ein bisschen schöner aussieht, machen wir jetzt hier noch eine kleine Verbesserung an der Geschichte und dann schreiben wir hier nochmal was anderes rein. Starte das gerade nochmal. Schauen wir uns an: endl heißt end of line, Wert 64. So, das ist eine sidezimale Zahl, da kann ich natürlcih auch größere Zahlen hier angeben. Hier zum Beispiel etwas am Ende des Zahlenbereichs. Schauen mal was da passiert, könnte noch nicht viel passieren. Hier bei einem Integer haben wir 32 Bit. 32768 ist so typischer Wert von Integer - Zahlen. 16 Bit Integer-Zahlen. So, das wäre das hier. Das ist natürlich jetzt hier nicht nur Ziffern, sondern A,B,F. O ist auch eine Sidezimalzahl und die gebe ich jetzt nochmal aus. Kommt dann halt hier entsprechend die Dezimalzahl raus und jetzt gehe ich hier mal an der Wertebereich von unserem Integer -Zahl ran. Die ist nämlich hier so groß maximal. Und dann sehen Sie gleich, was da passiert. Starte das mal, was kommt jetzt raus? Eine negative Zahl. Bei dieser Zahl, die gehört nicht mehr zum positiven Zahenlraum. Die letzte positive Zahl ist 7FFF (F,F,F) da müssen wir uns schauen, dass man sich nicht verzettelt, eine gibt noch. So, dann starte ich das Ganze nochmal. Das sind 80 Dezimalstellen und damit habe ich jetzt hier die größte positive Zahl, die ich mit dem Wertebereich von einem Integer, oder auch Long, genannt Integer 32, 32 Bit. Wäre es eigentlich genau genommen, den ich damit darstellen kann. Neben der sidezimalen oder Hexazahlen-Schreibweise gibt es auch noch oktale Zahlen. Verwendet man nicht so häufig, manchmal bei Ports und Ausgaben. Ich gebe mal hier sowas an. 0777 und da kommt jetzt auch nicht 777 raus, sondern ein Wert 511. Ein kleinerer Wert, das ist nämlich hier, wenn ich in Komentaren mal hinschreibe 111 111 111. Das könnte man jetzt spaßhalber mal in eine sidezimale Zahl umschreiben, um zu schauen, ob da das Gleiche rauskommt. Ich kopiere gerade diesen Zahlenwert. So dann muss ich hier bisschen was tun, damit es auch einleuchtend ausschaut und zwar gruppieren wir das jetzt in 4 Gruppen. Da habe ich jetzt hier einmal 1 dann 11 11 und dann habe ich hinten noch 1 111. Und in den 4 Gruppen kann ich das jetzt sehr schön wieder zurückkodieren. Das is dann 1 ff . So und dann machen wir das 0X1 ff und ich habe das Ganze hier , in eine sedezimale Zahlencode notiert, dann muss jetzt natürlich genau das Gleiche rauskommen, nämlich 511. Wie wir das ja bereits vermutet hatten. Also damit hatten wir jetzt mal so die Grundmenge an Zahlen. Es gibt natürlich auch noch Gleitkommazahlen usw., aber das ist jetzt hier das Elementare, mit dem kann ich schon mal arbeiten. Damit können Sie jetzt schon mal Zahlen Dezimal, Oktal und Sedezimal oder auch Hexadezimal genannt, angeben.

C++

Machen Sie sich mit den einfachen Grundlagen zu C++ vertraut und lernen Sie anhand zahlreicher Übungs- und Codebeispiele die Klassenkonzepte, Prozeduren und Funktionen kennen.

9 Std. 3 min (143 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Video-Training auf DVD mit Bonusmagazin

+ Tutorial to go: Mit Videos für iPod, iPhone & Co.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!