Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel 2016: Daten abrufen und transformieren

Daten gruppieren und summieren

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie haben sehr viele Datensätze, möchten aber eigentlich gar nicht alle Details importieren, sondern die Daten gleich verdichten. Sehen Sie in diesem Video, wie Sie Daten gleich beim Import gruppieren können.
03:17

Transkript

Kennen Sie das? Sie haben ganz viele Datensätze und möchten eigentlich gar nicht alle Details importieren, sondern gleich eine Verdichtung der Daten? Sehen Sie in diesem Video, wie Sie die Daten gleich beim Import gruppieren können. In meinem Beispiel benötige ich eine Auswertung. Pro Produkt möchte ich nämlich die Totalmenge und den Totalumsatz haben. Weil ich aus den Daten vielleicht später ein dynamisches Diagramm machen möchte. Als erstes fehlt uns noch eine Spalte, nämlich der Umsatz ist hier nicht drin, Sie sehen, wir haben Menge, wir haben Preis, also fügen wir noch schnell, über Spalte hinzufügen, hier eine Benutzerdefinierte Spalte hinzu, mit dem Namen Umsatz. Und rechnen schnell Menge mal Preis. Ok. Wir möchten also pro Produkt hier die Menge summieren, und den Umsatz summieren. Und möchten also nicht alle Details jetzt in unser Excel übernehmen. Ich markiere die entsprechende Spalte, nach der ich gruppieren möchte. Wechsele dann auf die Start Registerkarte, und sage hier: Gruppieren nach. Die Gruppierung wäre bereits eingestellt, also immer die Spalte, die Sie markiert haben, wird hier eingestellt. Und jetzt kann ich hier unten sagen, was für Spalten ich in meiner Auswertung haben möchte. Ich möchte haben: Totalmenge. Was soll er tun? Er soll summieren. Und im letzten Dropdown hier sage ich welches Feld er summieren soll. Wenn ich also die Totalmenge berechne, muss er ja die einzelnen Mengen in meiner Datenbasis summieren. Jetzt habe ich weitere Berechnungen, die ich machen möchte, für das haben Sie hinten ein kleines Plus, da klicke ich jetzt mal drauf, so kriege ich hier eine zweite Zeile, um jetzt auch Totalumsatz zu berechnen, genau das Gleiche: Er soll auch die Summe hier nehmen, und natürlich nicht über das Datum, sondern über das Feld Umsatz. Und so könnte ich hier weitere berechnete Spalten dazuhängen, die gleich eben summiert werden, oder natürlich auch andere Funktionen, die man hier anwenden kann. Ich bestätige nun den Dialog mit Ok, und Sie sehen, wir haben die Datenmenge ziemlich reduziert, weil wir jetzt nur noch pro Produkt, die entsprechenden Berechnungen sehen. Und nun kann ich diese Daten in mein Excel zurückgeben, vielleicht ein Diagramm noch draufbauen, und wenn ich die Abfrage aktualisiere, habe ich in meinem Diagramm dann immer die aktuellsten Zahlen drin. Nun sollte die Frage: Muss ich immer alle Zeilen importieren? Für Sie geklärt sein. Sie müssen also nur den Kopieren Befehl nutzen, und können so bereits beim Import die Datenmenge reduzieren.

Excel 2016: Daten abrufen und transformieren

Nutzen Sie das Werkzeug „Daten abrufen und transformieren“ (früher Power Query) für den komfortablen Import von Daten aus verschiedensten Quellen und deren Aufbereitung.

3 Std. 22 min (43 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!