Excel 2016: Daten abrufen und transformieren

CSV-Datei importieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie bekommen jeden Monat eine CSV-Datei und benötigen diese aktuellen Daten in einer Ihrer Excel-Dateien. Lernen Sie in diesem Video, wie einfach Sie die Daten mit Ihrem Excel verbinden und aktualisieren.
05:50

Transkript

Sie bekommen jeden Monat eine CSV Datei und brauchen diese aktuellen Daten in Ihrer bestehenden Excel Datei. Lernen Sie in diesem Video, wie einfach Sie die Daten in Ihre Excel Datei einbinden und aktualisieren. Hier sehen Sie die zu importierende CSV Datei. Diese werden normalerweise mit einem Semicolon abgetrennt geliefert. Ich schließe nun diese Datei, die wir in Excel importieren möchten. Ich wechsele in Excel auf die Registerkarte Daten, und sage nun Neue Abfrage Aus Datei, und kann nun hier sagen Aus CSV, und muss nun sagen wo meine CSV Datei liegt, Sie sehen, bei mir gibt es mehrere, das war die Letzte hier, diese Verkauf DE, die Sie so eben am Bildschirm gesehen haben. Ich sage jetzt Importieren, der Abfrageeditor wurde gestartet und wir haben bereits eine Vorschau auf die Datei. Der Abfrageeditor hat auch schon ein paar Sachen gemacht, Sie sehen hier rechts sind schon bereits Schritte drin, obwohl wir noch nichts gemacht haben. Ich gehe mal zurück hier auf die Quelle, Sie sehen, so hat das File ursprünglich ausgesehen und er hat schon gemerkt, dass die erste Zeile hier wahrscheinlich die Überschriften sind und hat hier schon mal gesagt Höher gestufte Headers. Und Sie sehen wenn ich auf diese Stufe gehe, hat er das schon bereits korrigiert, das hier hoch genommen. Das ist ja toll. Jetzt hat er weitere Punkte gemacht, nämlich geänderter Datentyp. Wenn ich da drauf gehe, dann sehe ich, die Felder für Menge, Preis hat er schon in eine Zahl konvertiert, so dass wir jetzt zum Beispiel hier auch mit diesen Daten rechnen könnten. Beim Datum, da hat er auch irgendwas geändert, das sieht jetzt aber nicht ganz so toll aus. Das heißt, Excel macht hier bereits schon Schritte, das sollte man sich auch immer anschauen, teilweise ist es perfekt was er tut, teilweise aber nicht so. Wenn mir das jetzt nicht passt, was er getan hat, kann ich auch selber hingehen, hier geänderter Typ, das hat er nicht so gut gemacht, dann nehme ich mal das Kreuzchen hier und lösche diesen Vorgang wieder weg. Und jetzt kann ich selber hingehen und sagen, ok, diese Spalte, das ist zum Beispiel ein Datum und das soll er natürlich auch als Datum weiterverarbeiten, darum gehe ich hier oben hin und sage, Text ist es ganz sicher nicht, ich möchte das gerne als Datum haben. Und jetzt hat er es entsprechend konvertiert. Genau gleich hier bei Menge, das sind ganzzahlige Werte, sage ich hier Datentyp soll sein: Ganze Zahl. Und so kann ich das Spalte für Spalte hier korrigieren und auf meine Bedürfnisse anpassen. Die letzte Spalte ist eine Dezimalzahl, da wähle ich den obersten Eintrag und schon sind die Daten richtig konvertiert. Wenn ich dran denke wie mühsam das früher war in alten Excel Versionen, nein, ich will lieber nicht mehr daran denken. Das heißt wir haben die Datentypen jetzt bereits überarbeitet, gebe dieser Abfrage vielleicht hier noch das Kürzel für Abfrage, das muss nicht sein, ich mache das einfach immer, Tabellen haben bei mir immer tbl, und Abfragen immer qry für Query. Das heißt, wir können also hier in dem Asistenten, oder Abfrageeditor, eingreifen und bereits Korrekturen vornehmen. So die Daten sind aufbereitet, ich kann sie nun wieder an Excel zurückgeben und das ist jetzt der entscheidende Punkt, ob ich viele Daten habe oder eher weniger, wenn es ganz wenige sind, sage ich hier oben Schließen und laden, und dann werden diese Daten sichtbar in Excel reingeladen. Sind das jetzt aber vielleicht hunderte, tausende, vielleicht sogar Millionen von Datensätzen, dann ist es besser ich gehe hier hin und sage Schließen und laden in. Dann kann ich diese Daten ins Datenmodell hineinladen. Bei mir sind das jetzt aber nur ganz wenige und damit Sie sehen wie das ausschaut, sage ich jetzt mal Schließen und laden. Aber denken Sie daran in der Praxis, immer wenn Sie viele Daten haben, die ins Datenmodell zu laden. Wir haben jetzt die Daten überarbeitet hier drin und das Schöne ist jetzt, wenn ich dieses CSV File nochmals neu bekommen, mit neuen Daten oder die Julidaten wurden noch ergänzt, muss ich diesen Prozess nicht nochmal durchmachen, weil all die Schritte sind ja in diesem Abfrageeditor gespeichert worden, ich muss nur sagen, aktualisieren. Und da habe ich zwei Möglichkeiten, entweder mache ich das hier oben beim Aktualisieren Button, oder hier hinten kann ich auch sagen aktualisieren, beim Klicken werden nun diese Daten aus der CSV Datei, mit all den Schritten, neu eingelesen. Und das ist wirklich toll. Das ist wirklich keine Hexerei, der Abfrageeditor macht den Datenimport wirklich sehr einfach oder eine Zeile Code, ich finde das einfach genial.

Excel 2016: Daten abrufen und transformieren

Nutzen Sie das Werkzeug „Daten abrufen und transformieren“ (früher Power Query) für den komfortablen Import von Daten aus verschiedensten Quellen und deren Aufbereitung.

3 Std. 22 min (43 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!