Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Jetzt lerne ich Java 6

Begriffe bei Menüs

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Innerhalb von Menüleisten werden die einzelnen Menüs angeordnet, in denen wiederum die einzelnen Menüeinträge organisiert sind. Submenüs sind eigene Menüs, die wie Menüeintrage eingefügt werden.
02:21

Transkript

Nachdem Sie sich jetzt so mit grafischen Oberflächen abgemüht haben, kommt jetzt der nächste große Schritt. Unsere grafische Applikation soll endlich Menüs bekommen. Dabei werde ich mich bei diesen folgenden Lektionen-Reihen auf die swing-Menüs stürzen. Denn zwischen AWT und swing-Menüs gibt es so gut wie überhaupt keine Unterschiede. Und da Sie vermutlich in der Zukunft mehr swing-Applikationen bauen, dachte ich, dass das wohl die sinnvollste Alternative ist. Zuerst einmal müssen wir uns natürlich auf eine Terminologie einigen, also die Begrifflichkeiten klären. Das, was Sie hier oben sehen, ist die sogenannte Menüleiste. Die Menüleiste oder wie sie auf Englisch heißt: 'menu bar', leitet sich von der Klasse 'jmenubar' ab und ist damit relativ logisch benannt. Auf der Menüleiste befindet sich eine gewisse Anzahl an Menüs. Das heißt hier, dieser Punkt 'File' ist in Wirklichkeit ein Menü und wird repräsentiert durch 'jmenu'. In einem Menü selbst liegen die einzelnen Menüeinträge, die auf Englisch 'menu items' heißen und daher von der Klasse 'jmenu item' abstammen. Ein 'menu item' wird einem Menü nachher hinzugefügt. Wird ein weiteres Menü als 'item' einem Menü hinzugefügt, dann entsteht einfach ein 'submenu'. Zusätzlich gibt es sogenannte Separatoren, die ähnlich wie ein 'menu item', einfach einem Menü hinzugefügt werden können. Zusätzlich sollten wir uns nun noch anschauen, was 'menu items' noch für Besonderheiten haben können. Einmal mit Sicherheit das Tasten-Kürzel. Zum anderen können 'menu items' auch Icon-Grafiken besitzen. Hier im Menü 'Project' haben wir noch etwas besonderes. Wir haben hier, an diesem Punkt, einen Haken sitzen. Das bedeutet, dieses 'menu item' hier hat eine Check-Box. Parallel dazu gibt es auch 'menu items', die einen 'radio button' haben. Das war's an den Grundlagen. Jetzt wollen wir uns endlich daran machen, unser erstes Menü selbst zu bauen.

Jetzt lerne ich Java 6

Steigen Sie ein in die Programmierung mit Java 6, lernen Sie die Grundlagen kennen und unternehmen Sie anschließend Ihre ersten Schritte in der objektorientierten Programmierung.

12 Std. 27 min (98 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!