Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Windows 8.1 für Profis

Die Neuerungen von Windows 8.1 Update

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Apps aus dem Windows Store ähneln nun stärker den Desktop-Anwendungen. Das zeigt sich unter anderem in einer Schließen-Schaltfläche oder in der Möglichkeit, Apps in die Desktop-Taskleiste zu integrieren.
07:53

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen die Neuerungen, die das Windows 8.1 Update nach der Installation mit sich bringt. Zunächst eine der interessantesten Neuerungen ist, wenn Sie eine Windows 8.1 Metro-App, also eine originale Windows 8.1 App verwenden - so wie hier, an diesem Beispiel die PC-Einstellungen - können Sie nach der Installation für Windows 8.1 diese hier am oberen Bereich über das "x" schließen, wie normale Windows-Anwendungen auch. Dieses "x" gibt es jetzt für alle Anwendungen für Windows 8, und für alle Apps, die Sie aus dem Store installieren können. Sie haben zusätzlich noch die Möglichkeit, Apps aus dem Windows-Store in der Taskleiste anzupinnen, und direkt über die Taskleiste zu starten. Dazu gibt es im Kontextmenü der Taskleiste, auf der Registerkarte "Taskleiste" den neuen Bereich "Windows-Store Apps auf der Taskleiste anzeigen", den Sie aber auch entfernen können. Neben der Möglichkeit, die Apps zu schließen, können Sie diese auch in die Taskleiste minimieren, und so weiter parallel mit der normalen Desktopversion von Windows 8.1 arbeiten und die entsprechende App aber jederzeit wieder maximieren. D. h., die verschiedenen Desktopapps und die verschiedenen Windows 8 Apps arbeiten jetzt wesentlich besser zusammen. Ebenfalls interessant in diesem Bereich ist die Möglichkeit, dass sich die Taskleiste jetzt in jeder Windows 8 App anzeigen lässt. D. h., Sie können in einer Windows 8 App zukünftig auch mit der Taskleiste arbeiten und so zwischen Anwendungen wechseln. Durch die Integration der Windows 8 Apps in die Taskleiste können Sie sich auch eine Vorschau anzeigen lassen. Wenn Sie mit der Maus über ein Icon eines gestarteten Programms in der Taskleiste fahren, sehen Sie für die Desktop-Apps eine Vorschau, und das Ganze funktioniert jetzt auch für die Windows 8 Apps. Durch die Möglichkeiten der Kooperation von Windows 8 Apps mit dem Desktop und auch mit Desktopanwendungen will Microsoft einfach erreichen, dass mehr Anwender jetzt auch mit den Windows 8 Apps arbeiten, und auch die Einstellungen in Windows 8 nutzen, die mit der neuen Windows 8 Oberfläche konfiguriert werden können. Wenn Sie nicht mit der Maus die Taskleiste nach oben holen wollen, haben Sie auch die Möglichkeit mit der Tastenkombination Windows+T die Taskleiste an jeder Stelle einer Windows 8 App in den Vordergrund zu holen. Ich bin jetzt hier in den Einstellungen von Windows 8, habe die Taskleiste in den Vordergrund geholt, und kann jetzt hier bequem zwischen den verschiedenen Apps hier wechseln, unabhängig davon, ob es sich hier um Windows 8 Apps handelt, oder um Desktopanwendungen. Neben diesen Funktionen hat Microsoft auch das Kontextmenü von Apps auf der Startseite angepasst. Wenn Sie jetzt ein Icon auf der Startseite mit der rechten Maustaste anklicken, zeigt dieses ein verbessertes Kontextmenü. Die ganzen verschiedenen Neuerungen sind vor allem dahingehend geschuldet, dass viele Unternehmen nicht zu Windows 8 migrieren wollen, einfach weil die Unterstützung des Desktops zu gering ist. Dieses Problem will Microsoft jetzt mit dem Windows 8.1 Update beheben, indem zum einen die Windows 8 Apps mehr an Desktopapps angebunden werden, und dass die Kooperation der beiden Microsoft-Welten, also Windows 8 Apps und herkömmliche Desktop-Apps besser miteinander harmonieren und Anwender auch mit beiden Apps parallel arbeiten können, ohne sich für eine der beiden Varianten entscheiden zu müssen. Ein weiterer, sehr wichtiger Punkt für Windows 8.1 Update ist der sog. "Enterprise Mode" für Internet Explorer 11. Informationen dazu finden Sie auf einem Blog-Beitrag von Microsoft, den Sie über diese Adresse hier aufrufen können. Der Enterprise Modus für den Internet Explorer bietet die Möglichkeit, dass Sie über ein Verwaltungstool auf Rechnern festlegen können, dass bestimmte Internetseiten, z.B. Ihre internen SharePoint Seiten, oder andere Intranet-Seiten mit einem Kompabilitätsmodus für Internet Explorer 8 geöffnet werden. Viele dieser älteren Anwendungen funktionieren noch nicht mit dem Internet Explorer 11, lassen sich aber mit dem Enterprise Modus jetzt einfacher öffnen, einfach in dem Sie diesen Modus aktivieren - wie das funktioniert erklärt das Internet Explorer Entwicklungsteam auf seinem Blog-Beitrag - und anschließend die Seiten hinterlegen, die mit diesem Enterprise Modus geöffnet werden müssen. Den Download des Verwaltungstools finden Sie ebenfalls hier in diesem Blog-Beitrag. Dazu gibt es einen Link für die Installation für Windows 7 und für Windows 8.1. Sie sehen, hier gibt es Enterprise Mode Site List Manager. Dieser steht kostenlos bei Microsoft zur Verfügung. Sie erreichen ihn über den Link im entsprechenden Blog-Beitrag oder über diese Adresse hier. Sie können diesen für verschiedene Versionen herunterladen - so wie hier in diesem Beispiel jetzt für Deutsch. Wenn Sie "Herunterladen" auswählen, haben Sie die Möglichkeit, auch für den Internet Explorer 11 für Windows 7 die Einstellungen zu setzen. Ich habe hier aber Windows 8.1 installiert und lade das Tool jetzt herunter. Der Download ist relativ klein; es ist zu erwarten, dass zukünftig auch Erweiterungstools für den Enterprise Mode erscheinen werden. Ich lasse diesen jetzt einmal auf meinem Rechner hier installieren, es ist ein relativ einfach zu bedienendes Tool, das schnell installiert ist. Sie müssen nur die Lizenzbedingungen bestätigen, das Installationsverzeichnis, und können dann den Enterprise Mode List Manager installieren lassen. Nach der Installation finden Sie diesen auf Ihrem Desktop, können diesen starten, und nachdem Sie diesen entsprechend des Blog-Beitrages aktiviert haben, haben Sie jetzt die Möglichkeit, Webseiten zu hinterlegen, die im Enterprise Modus gestartet werden sollen und dann einfach den Internet Explorer 8 als Engine im Hintergrund nutzen - und so die Möglichkeit bieten, dass Unternehmen zum Internet Explorer 11 wechseln können, von der Sicherheit und der Stabilität des neuen Browsers profitieren, aber weiterhin auf ihre internen Seiten, die besser mit Internet Explorer 8 zusammenarbeiten, zugreifen können. Ich fasse noch einmal zusammen: Microsoft bietet mit dem Update für Windows 8.1 enorme Verbesserungen, was die Zusammenarbeit von Desktopanwendungen mit Windows 8 Apps betrifft, und der Bereitstellung von Windows 8.1 im Unternehmen. Auch die Bedienung mit der Maus und Tastatur sind bei dem Windows 8.1 Update jetzt mehr in den Vordergrund gerückt worden. Das sehen Sie z.B. auch am neuen Kontextmenü. Ich zeige Ihnen dieses Kontextmenü einfach mal hier in einer virtuellen Maschine. Sie sehen, wenn Sie eine App hier mit der rechten Maustaste anklicken, erscheint das Kontextmenü direkt neben der App. Sie können hier jetzt auch die Größe ändern und Einstellungen vornehmen. In Windows 8.1 mussten sie dazu nach dem Rechtsklick noch in den unteren Bereich wechseln, was vor allem für Maus- und Tastaturbenutzer sehr unbequem war. Ebenfalls eine interessante Einstellung, die Sie jetzt für Windows 8 Apps haben, ist, im oberen Bereich der App, also das Schließen- und Minimierensymbol. Wenn Sie auf das Icon der App mit der rechten Maustaste klicken - hier haben Sie jetzt die Möglichkeit, eine App links oder rechts an den Bildschirm anzupinnen und zu teilen und auf diese Weise - ich pinne jetzt diese Anwendung mal nach links - mehrere Windows 8 Apps parallel auf einem Bildschirm zu integrieren. Im oberen Bereich können Sie dann wieder hier das Menü einblenden, können die App dann wieder maximieren, oder können auf Wunsch die App hier auch minimieren, schließen oder auf der anderen Seite des Bildschirms teilen. Für Anwender, die mit der Startseite arbeiten, ist hier unten auch der Pfeil mit den neuen Apps interessant. Ab Windows 8.1 Update erscheint hier auch eine Liste, bzw. eine Anzahl, der neu installierten Anwendungen. Wenn Sie dann die "Alle Apps"-Ansicht öffnen, haben Sie die Möglichkeit, hier nach Installationsdatum zu sortieren und können dann zukünftig, wenn Sie die Startseite aufrufen, hier erkennen, sind neue Anwendungen installiert? Wenn ja, öffne ich die Ansicht der Apps, lasse kategorisieren nach Installationsdatum und sehe dann alle installierten Anwendungen. Sobald Sie eine Anwendung geöffnet haben, erscheint diese natürlich dann nicht mehr hier in der Liste; das gilt nur für neu installierte Anwendungen.

Windows 8.1 für Profis

Tauchen Sie als Administrator, Supportmitarbeiter oder ambitionierter Anwender tief in Windows 8.1 ein und erfahren Sie alles über die Konfiguration und Anpassung des Systems.

4 Std. 39 min (71 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.01.2014
Aktualisiert am:26.05.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!