Adobe Character Animator Grundkurs

Zyklusebenen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Zyklusebenen lassen sich Animationen auf einen Tastaturbefehl legen, die dann wie eine Bildsequenz abgespielt werden.
04:40

Transkript

Ein spannendes Verhalten stellen Zyklusebenen dar. Wenn ich mir die Marionette hier mal in Illustrator anschaue, dann habe ich in Illustrator einige Ebenen hinzugefügt, die den Drachen dazu veranlassen Feuer zu speien. das Ganze wird jetzt hier in Illustrator geöffnet, wir schauen mal, dass es hier eine Ebene Flames gibt, und da sieht man jetzt hier ich habe so mehrere Unterebenen, die dafür sorgen, dass hier Flammen aus dem Mund des Drachens kommt. Und in Klammern sehen wir hier gibt es eine Bezeichnung Namens P und die Ebenen selber sind alle ausgeblendet. Ich möchte erstmal nicht speichern und wir kehren zurück zum Charakter-Animator, jetzt möchte ich ganz gerne, wenn ich die Taste P drücke, dass dann diese Flammen sichtbar werden. und dafür müssen wir jetzt folgendes machen, wir gehen mal auf diese Ebene Flames, Sie sehen P wurde schon übernommen, da ist kein Ausrufezeichen, wobei es würde jetzt auch nichts ändern, aber insofern dann nicht andere Elemente dieser Gruppe ausgeblendet, das heißt hier sieht man ist nur die Taste P definiert. Und in diesem Objekt möchte ich ein Verhalten hinzufügen, und das heißt hier einfach Zyklusebene. Gehen wir also auf Verhalten-Zyklusebenen, und sagen jetzt was soll wann passieren. Anfangen und wird das Ganze ausgelöst, das heißt, wenn die Taste P, hier oben angegeben, gedrückt wird, die Reihenfolge von oben nach unten, das heißt Flame ein, zwei, drei bis sieben, kann ich umkehren, und wie schnell soll es weitergehen, beispielsweise hier nach 3 Frames, das ist zurzeit der Zyklus, der Abstand immer 3 Frames bis zum nächsten Element. Wie oft passiert das jetzt? Fortlaufen, vielleicht die Taste P drücken oder nur einmal, und ich möchte es vor- und rückwärts abspielen, das heißt die Flammen sollen einmal nach groß bewegt werden und wieder zurückgehen. Man kann auch sagen in letzter Ebene anhalten, das möchte ich in meinem Fall nicht, und wann soll der Zyklus beendet werden, wenn man P loslässt oder soll der sozusagen noch durchlaufen. und das können wir uns mal anschauen, ich setze hier definiert und jetzt kann ich hier die Taste P drücken, warten wir kurz bis der Drachen vorbereitet ist, also jetzt aktuell sehen wir noch kein Feuer, drücke ich jetzt die Taste P, sehen wir jetzt hier kommen die Flammen und verschwinden dann auch wieder. Da muss man sich natürlich daran erinnern, welche Tasten stehen für so eine Marionette zur Verfügung und da gibt's hier eine ganz praktische Funktion unter Marionette Auslöser Tasten anzeigen, und da sehen wir aktuell habe ich die Tasten B und P. B für left und right Blink, also das Blinzeln der Augen und P für die Flammen. Also auch hier wäre sinnvoll seine Ebenen gut zu benennen. Denn dann tauchen die automatischen Zusammenfassung auf, man weiß jetzt besser, was sozusagen hier gewählt ist. Und hier kann ich jetzt P auch nur kurz drücken, dann sieht man der Zyklus geht gar nicht bis zum Ende durch, aber das kann man natürlich jetzt hier alles noch kontrollieren. Wir sehen jetzt hier die verschiedenen Verhalten und da hab ich jetzt unter anderem, dann eben auch diese Zyklus-Geschichte, obwohl das ist tatsächlich nur hier in der Marionette, da muss ich auf die Flammen gehen und jetzt eben sagen, was ich hier eine Änderung machen möchte, weil hier ist tatsächlich das Verhalten in den Track-Elementeigenschaften noch ausgeblendet, wenn ich jetzt zurückgehe hier auf Drache, dann sollten wir Zyklusebenen da auch sehen, so dass ich jetzt hier entsprechende Einstellungen vornehmen kann, zum Beispiel "unverständlich" lieber doch eben etwas schneller, zwei Frames, Und möchte ich das Ganze sofort beenden, wenn ich P loslasse, jetzt können wir nochmal gucken, P drücken. Sehen wir jetzt hier, es wird nicht mehr zurück animiert, sondern es ist sofort zu Ende, wenn ich das sage hier doch den Zyklus möchte ich noch beenden, passt das so oder ich sage in letzter Ebene halten, dann hält er hier jetzt an, und jetzt wenn ich P loslasse, geht der Zyklus wieder zurück. Da lassen Sie also zahlreiche ganz spannende Animation mitmachen. Wir können auch sagen fortlaufend hier und auch ruhig vorwärts und rückwärts, das heißt hier wird er sozusagen immer wieder Feuer spucken, solange ich die Taste P drücke. Also ganz praktisches Verhalten, wie man hier über Zyklusebenen definieren kann, ich setze jetzt mal alles auf die Basis-Eigenschaften meines Zyklus wieder zurück, um sozusagen die Standardverhalten zu haben, dass ich B drücken kann, der Zyklus läuft einmal durch.

Adobe Character Animator Grundkurs

Erfahren Sie, wie Sie in Photoshop und Illustrator Figuren erstellen und wie diese Marionetten mit dem Character Animator und ihrer Webcam lebendig werden.

3 Std. 7 min (25 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:06.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!