Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

WordPress-Themes mit Bootstrap

Zusatzinformationen anzeigen

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sämtliche WordPress-Artikel verfügen über Zusatzinformationen, welche innerhalb eines Theme angezeigt werden können. Hierzu zählen Autor, Kategorie sowie gegebenenfalls Schlagwörter.
04:21

Transkript

Bei WordPress hat ein einzelner Beitrag ja weit aus mehr Informationen, als nur eine Überschrift und einen Inhalt. Es gibt ja auch noch einen Autor, also derjenige, der so einen Beitrag verfasst hat. Ich kann Schlagwörter vergeben und manchmal gehört so ein Beitrag auch zu einer Kategorie und all diese Informationen, die kann ich natürlich auch in meinem Theme verarbeiten und anzeigen und wie das genau geht, das zeige ich Ihnen jetzt in diesem Video. Wir befinden uns ja hier auf der Seite eines einzelnen Beitrages, also muss ich auch im Quelltext in die Datei single.php gehen und hier habe ich diesen Bereich div class=meta und genau hier wird eben mit the_author der Name des Autors angegeben. Wenn ich jetzt auch noch automatisch diesen Namen verlinken möchte, dann schreibe ich the_author_link, und das ist eine andere Funktion. Und wenn ich das Ganze jetzt mal anschaue, dann sehen Sie, dass Thomas Pfeiffer hier verlinkt wird und man landet dann automatisch auf meiner angegebenen Seite. Das ist diejenige Seite, die ich als WordPress-Autor in meinen Benutzereinstellungen angegebn habe. Gehen wir mal ein Schritt weiter, the_tags, jawohl, das hier sind die Schlagwörter und darunter the_category. Wichtig ist, hier ist WordPress nicht mehr ganz konsistent. Wir haben einerseits the_tags, also plural, aber auf der anderen Seite nur the_category, singular. Obwohl, wenn Sie mehrere Kategorien angeben, hier auch alle Kategorien angezeigt werden. Also da muss man genau aufpassen, dass man hier den richtigen Befehl, die richtige WordPress-Funktion verwendet. Werfen wir mal einen Blick in den codex hinein. codex.wordpress.org/Function_Reference/ the_tags Ich kann the_tags 3 Argumente übergeben: before, separator und after Das heißt, wenn ich jetzt hier mal ein before schreibe, dann schreibe ich hier das sind die tags, Doppelpunkt, Leerzeichen, dann gebe ich einen sep an und hier möchte ich z. B. ein bullet point haben und dieser bullet point soll auch links und rechts ein Leerzeichen haben und nach diesen Text, da soll nichts mehr angezeit werden. Ich speichere das Ganze ab und überprüfe mal, was hier passiert. Und Sie sehen, hier steht jetzt, das sind die tags und zwischen diesen einzelnen tags, Hochsommer, ohne Wasser und schattig, ist jetzt genau dieser bullet point entstanden. Ähnlich kann ich das Ganze auch bei the_category verwenden, wenn wir nochmal hier in den codex reingehen, und mal nach the_category suchen, dann sehen Sie, habe ich hier auch einen separator, parents und die post_id. Ich kann mir also auch zu einer beliebigen anderen post_id die Kategorien anzeigen lassen, das macht in unserem Fall keinen Sinn, deswegen haben wir diesen Parameter auch leer gelassen. Grundsätzlich gibt es eben diese verschiedenen Bereiche, the_author, the_tags, the_category und Sie erraten es schon, wenn ich z. B. nach the_date suche, was ich dann machen kann. "Displays or returns the date of a post." Das heißt, ich kann mit diesem Befehl das Datum, also das Veröffentlichungsdatum eines einzelnen Beitrages mir anzeigen lassen und da suchen wir jetzt einfach mal hier diesen Bereich raus, machen copy und paste und schreiben das hier mal direkt oben hin, hintendran noch ein brake. Und wenn wir das ganze jetzt nochmal überprüfen, dann sehen Sie wird hier der 4. März 2014 angegeben. Sie können auf dieses Format Einfluss nehmen, wenn Sie ihn nach wp-admin, also in Ihr Back-End gehen und dann auf Einstellungen Allgemein klicken, dann haben wir hier einen Bereich, nämlich das Standardformat, in dem Fall ein kleines j für den Tag des Monats, ein großes F und Y und je nachdem welches Format Sie hier angegeben haben wird dann auch tatsächlich später von the_date das entsprechende Format ausgegeben. Mit the_date, the_author, the_tags und the_category können Sie die entsprechenden Zusatzinformationen zu einem Artikel in Ihrem Theme ausgeben.

WordPress-Themes mit Bootstrap

Verwirklichen Sie Ihre eigenen Designvorstellungen bei Ihrem Webauftritt und sehen Sie, wie Sie WordPress-Seiten über Plug-ins und Themes wie z.B. Bootstrap erweitern können.

2 Std. 33 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!