Access: Menüband anpassen

Zusammenfassung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Am Schluss der Entwicklung wird das integrierte Menüband ausgeblendet, sodass bei der Nutzung der Datenbank nur noch das eigene Menüband angezeigt wird. Darin sollten alle wichtigen Befehle sichtbar sein.

Transkript

Jetzt ist alles fertig, was ich an dem Menüband, oder inzwischen ja auch an den Menübändern, ändern möchte und als Entwickler ist es mir wichtig, dass ich diese originalen Registerkarten noch sehe, aber für diejenigen, die das benutzen, werde ich das wegschalten. Das heißt, jetzt wird sozusagen scharfgeschaltet, und zwar ist das eine Änderung an diesem false. Da es riskant ist, mit so viel Text in diesem Textfeld zu ändern, mache ich das lieber im Editor, also einmal kopiert und hier wieder eingefügt. Und der einzige Unterschied wird jetzt sein, dass ich aus dem false ein true mache. Das bedeutet, das startFromScratch, nämlich fange leer an, mit einer leeren Startfläche, auf true gestellt wird und damit das gesamte integrierte Menüband weg ist, nebenbei auch die Schnellzugriffsleiste. Das kopiere ich jetzt wieder dort rein, also einmal Strg+V. Und wenn ich jetzt Datei Datenbank komprimieren und reparieren aufrufe, dann präsentiert sich die Datenbank sehr aufgeräumt. Und als Nächstes würde ich jetzt hier natürlich hingehen und bei den Navigationsoptionen auch die Systemobjekte ausblenden. Und damit sieht die Datenbank, sage ich mal, überwiegend so aus, wie ich sie für die Auslieferung fertigstellen würde. Ich würde natürlich im wirklichen Leben noch ein bisschen mehr verstecken, aber es geht ja vor allem jetzt um das Menüband. Die USysRibbons-Tabelle ist damit weggeblendet und erst mal nicht sichtbar. Funktionieren tut weiterhin alles. Es erscheinen weiterhin die kontextsensitiven Befehle oder auch im Bericht das, was dort zusätzlich angelegt ist. Damit haben Sie alles gesehen, was Sie nicht nur wissen müssen, um eigene Menübänder anzulegen, sondern auch um Befehle nicht nur dynamisch, sondern auch clever zu organisieren, sodass die nicht mehrfach schreiben müssen. Ich habe Ihnen gezeigt, wie Sie das integrierte Menüband erweitern oder auch zum Schluss wegschalten, und zwar mit einem benutzerdefinierten Menüband. Das hat mehrere Register, also hier einmal sozusagen mein Kernregister Rand & Band und dann eben auch ein eigenes Register Daten. Und das können Sie beliebig erweitern, wobei hier ohnehin nur integrierte Gruppen enthalten sind, sodass Sie das also nicht alles neu erfinden müssen. Und auch für die kontextsensitiven Register gibt es eine einfache Lösung, bei der sich hier mischen lässt ein allgemeiner Teil und hier ein spezieller Teil nur für dieses Formular. Auch das macht weniger Arbeit, als es immer wieder neu zu schreiben. Hier gibt es ebenfalls zwei Register, nur um zu zeigen, dass auch das leicht möglich ist. Und auch der Bericht kennt diese beiden Register und kann an dieser Stelle um eigene spezielle Befehle erweitert werden. Auch der Bericht zeigt das zweite Register Export an und könnte nach Belieben erweitert werden. Damit haben Sie gesehen, wie Sie in Access das Menüband anpassen und darauf dynamische Bedienungselemente selber erstellen. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass das ab jetzt bei Ihnen in Ihren Datenbanken gelingt und viel Arbeit sparen wird und wünsche Ihnen viel Erfolg dabei.

Access: Menüband anpassen

Nutzen Sie als Datenbankentwickler das Menüband in Access, um dort sauber und platzsparend Ihre Schaltflächen und Bedienelemente unterzubringen – sogar kontextsensitiv.

2 Std. 7 min (24 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!