Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Visual Effects erzeugen mit After Effects und Cinema 4D

Zusätzliche Reflexionen erstellen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video zeigt die Vorgehensweise, um auf der Oberfläche der Basketbälle zusätzliche Reflexionen von seitlichen Lichtquellen zu erstellen.

Transkript

(Uli) Natürlich sieht man das in diesem Geräteraum, dass der relativ hell ist, wir sehen leider aber noch keinen Lichtreflex auf den Bällen hier. Wäre also eine gute Idee, wir würden -- (Sven) Ja, auf jeden Fall. Sind ja sogar zwei Strahler, die da in der rechten Ecke vom Geräteraum stehen, um den hell zu machen, und ich denke, das sollte man dann auf den Bällen auch sehen, aber wir können ja nochmal den Ist-Zustand einmal rendern, dass man das sieht, wie es ohne aussieht. (Uli) Man sieht sogar hier den Reflex auf den Medizinbällen, also dann rendern wir das mal. Gucken uns das mal an, und so sieht das Ganze aus. Das wäre jetzt der Reflex hinten auf den Bällen, hinten ist falsch, aber genau da, an dieser Stelle fehlt er natürlich, also schalten wir doch mal die Kamera aus, gehen zurück zur Ansicht, schalten die Kamera aus, und legen eine neue Lichtquelle an, gerade noch zu sehen, so. Die Lichtquelle erscheint natürlich eher so ein bisschen auf der Seite, ne, dort hast du den Raum ja beleuchtet, das müsste von hinten kommen, so. Wir müssen sie auch ein ganzes Stück höher setzen, ungefähr so. (Sven) Fast noch ein bisschen weiter nach rechts, (Uli) Lass gucken, wir schalten die Kamera ein, dann sehen wir das, ja, eindeutig, ein Stück weiter noch nach rechts, ungefähr hierher, da dürfte der hellste Punkt sein, in etwa, ne? (Sven) Die Scheinwerfer stehen noch weiter außen, aber in dem Raum haben wir viele Reflektionen, die müssten wir eigentlich mit GI machen, was wir nicht wollen, (Uli) Auf keinen Fall, wir sehen ja die Scheinwerfer nicht, von daher ist es für uns dieser Reflex ganz hinten. So, was brauchen wir noch, ich würde der Lichtquelle nicht mal unbedingt einen Schatten zuteilen, ich würde sie jetzt einfach mal so rendern, mal gucken, wie das aussieht, dann haben wir zumindest mal einen ganz guten Vergleich. Ja, klar, da ist unser Reflex zu sehen, da auch, da auch, da auch, da nicht mehr, das ist keine gute Idee, das sollten wir wieder rausnehmen, (Sven) Mal die Bilder vergleichen, (Uli) Ja, aber es ist schon deutlich besser mit dem Reflex, ich finde nur, auf allen Bällen? (Sven) Es müsste auf hinteren Bällen sein, die vorderen sollten wir ausnehmen. (Uli) Das müsste stärker sein, also ganz klar, wir nehmen eine Abnahme, zur Ansicht nehmen wir eine Abnahme, die wir über die Detailseite kriegen, und nehmen bei der Abnahme Invers quadratisch, ja, was meinste, ist vielleicht ein bisschen weit, die Abnahme. (Sven) Der Raum ist ja so dreieinhalb Meter breit, vielleicht bis vier Meter. (Uli) Hier vorne ist es ziemlich weit, also da wollten wir es nicht mehr haben, dann gehen wir hier doch mal lieber auf vier Meter, So, dann müsste auch das Licht dort hinten eventuell ein bisschen stärker sein, (Sven) Weil die Abnahme nicht nur das Licht nach vorne begrenzt, sondern nach hinten auch verstärkt, ist auch der Fall, vergleichen wir das noch mal, ja, das sieht deutlich realistischer aus. (Uli) Wäre schön, wenn die Bälle rausfallen, dass sich die Lichtsituation ändert, dass du siehst, während sie sich bewegen, könnte ich mir vorstellen, dass das ganz gut kommt. Die Renderzeit hat sich kaum verändert, wir waren ohne bei 21 sec, also das Licht hinten scheint da auch an der Renderzeit nichts weiter zu machen, zumindest nichts, was über 1 sec hinausgeht, wunderbar, jetzt hatten wir bloß noch vorhin überlegt, wäre es denn eine gute Idee, das Licht nur auf diesen Käfig hier zu setzen, damit wir quasi nur von der Reflexion leben, so wie es in der Realität ja auch ist, ich weiß nicht, ob es wirklich besser ist, das sollten wir vielleicht noch testen, gucken einfach mal, ob wir dieses Licht hier auf, oder noch besser, wahrscheinlich kopieren wir es erstmal, dann können wir es einfach löschen, wenn es uns nicht gefällt, (Sven) Eigentlich müsste das gehen. (Uli) So, das hier schalte ich aus, Licht 1 ist jetzt unser Testlicht, und dann machen wir einfach folgendes, wir gehen hier zum Projekt, und schließen den Käfig ein. Nur den Käfig, dann sieht das so aus, müsste ausreichen, wir rendern nochmal. Ja, da reicht es natürlich nicht aus, da ist die Reflektion zu gering, abgesehen davon, wir haben keine GI verwendet und wollen auch keine verwenden, von daher sehen wir kein Licht auf den Bällen, das einzige, was wir erwarten dürfen, wäre ein Glanzlicht, weil das Glanzlicht nicht über die GI läuft, ne, ist aber zu wenig oder nicht der Fall, wir können es natürlich mal nach oben drehen, auf der Allgemein-Seite mal auf 300% gehen, gucken, was uns das bringt, ich vermute aber, weil mir das ganz gut gefallen hat, dass es vorher besser ausgesehen hat, auch da kommt fast nichts an. ein bisschen dort hinten, aber vergleichsweise wenig, mal gucken hier, das ist unser schönes Licht, quasi, das ist hier jetzt die Reflektion, als kommt die von der falschen Seite, weil wir auf die Wand vom Käfig leuchten, vielleicht probieren wir mal, ob wir beide Lichter kombinieren können, Du willst beide Lichter haben, hätten auf beiden Seiten Reflektion? Wenn es dann nicht zu viel wird, wir haben jetzt schon fast die Globalillumination. Nicht dass es zu stark wird, aber wir haben von beiden Seiten Reflex, kann -- So sieht das aus mit nur einem Licht, was uns ganz gut gefallen hat, das hier ist mir zu wenig, das ist mit der Reflektion nur von der linken Seite, und das hier ist die Kombination aus beidem. (Sven) Macht das Ganze schön plastisch. Aber vielleicht ist das bisschen dolle, was da ankommt, ne? (Sven) Ja. (Uli) Also, ich weiß nicht, ich glaube, dass wir damit ein falsches Signal setzen, so viel Licht kann von dort nicht kommen, weil wir diese Wand ja sehen, im Video später, und dann fragt man sich, wo dieses viele Licht herkommt. Weißt du was, wir machen Folgendes: wir behalten es, gehen aber nicht auf 300%, sondern auf 125, das ist doch eine schöne Zahl, dann ist es immer noch da, macht aber nicht mehr dieses ganz krasse Licht, gut, wunderschön.

Visual Effects erzeugen mit After Effects und Cinema 4D

Erfahren Sie, wie Sie CINEMA 4D und After Effects in Interaktion bringen, um Ihre Visual Effects-Ideen umzusetzen. Ein praktisches Beispiel demonstriert den Workflow.

3 Std. 25 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!