Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Exchange Server 2013 Grundkurs

Zugriff über Internet

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Anwendern kann der Zugriff auf die Outlook Web App über das Internet erlaubt werden. Hierfür bedarf es einiger Einstellungen in der Verwaltungskonsole.
05:06

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, welche Einstellungen Sie auf Exchange-Servern vornehmen müssen, wenn Sie Zugriff von Anwendern zulassen wollen, die sich über das Internet verbinden. Generell müssen Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole im Bereich < Server zunächst mal die Eigenschaften des Servers aufrufen. Sie sehen hier verschiedene Einstellungen des Servers, wie der Zugriff des Servers funktionieren kann, Sie können hier zum Beispiel bei DNS-Lookups festlegen, dass der Server zum Auflösen von E-Mail Domänen, die Einstellungen im Netzwerkadapter, also hier der Netzwerkumgebung nutzt, oder Sie können eigene DNS-Server speziell für Exchange angeben. Ebenfalls wichtig ist im Bereich - ich verlasse jetzt mal diese Seite, wenn ich hier den Server hier verwalte - mit dem Schraubenschlüssel kann ich eine Domäne mit externem Zugriff konfigurieren, das ist dann notwendig, wenn Sie zum Beispiel Ihre Internetdomäne verwenden, der Server hier hat jetzt die Internetdomäne contoso.int. Wenn Sie jetzt mit dem Internet arbeiten, und haben hier eine Domäne contoso.com und wollen den Anwendern Zugriff auf Ihr Postfach, zum Beispiel mit dem Namen mail.contoso.com bieten, müssen Sie hier im Schraubenschlüssel-Symbol die Domäne mit externem Zugriff in Exchange Server 2013 integrieren. Das heißt, Sie müssen zunächst auswählen, welche kleinen Zugriffsserver mit dieser externen URL verwendet werden sollen, dazu klicken Sie auf Plus, und anschließend werden Ihnen die kleinen Zugriffsserver im Netzwerk angezeigt, mit denen sich die Anwender aus dem Internet verbinden wollen. Ich verwende hier jetzt einmal diesen Server, sage Hinzufügen und klicke auf OK. Anschließend benutzt dieser Server der Liste das Server hinzugefügt, die externen Anwendern eine Verbindung erlauben. Im Anschluss sehen Sie hier die entsprechenden Server, ich gebe jetzt ein, mit welchem Domänennamen die Zugriffsserver zur Verfügung stehen sollen, hier verwende ich jetzt einfach mal auch das Beispiel mail.contoso.com, das heißt, über diesen Zugriff ist es erlaubt, auf diesen kleinen Zugriffsserver über das Internet zuzugreifen, und klicke auf Speichern. Die Änderung wird jetzt in der Exchange-Organisation entsprechend gespeichert. Wenn der Vorgang erfolgreich abgeschlossen ist, haben Sie hier die Konfiguration angepasst, Sie können noch mal in die Einstellungen des Servers wechseln, also entweder per Doppelklick oder über das Stiftsymbol, hier ist es noch wichtig, dass Sie im Bereich < Outlook Anywhere festlegen oder konfigurieren, wie sich Anwender über das Internet mit Outlook Anywhere verbinden, also über https. Ich gebe auch hier den Namen ein, das heißt, die Anwender arbeiten von extern mit dem Namen mail.contoso.com, werden mit dem internen Namen x2k13-05.contoso.int verbunden, auch diese Änderung lasse ich speichern. Es ist jetzt wichtig, dass wenn Anwender über das Internet die Adresse mailen, Punkt+contoso+Punkt+com eingeben, eine IP-Adresse erhalten auf die sie verwiesen werden, das ist normalerweise die Firewall im Unternehmen. In der Firewall im Unternehmen, haben Sie dann wiederum eine Weiterleitung hinterlegt, die festlegt, wenn eine Anfrage an mail.contoso.com kommt, dass diese weitergeleitet wird zu diesen Servern. Anschließend funktioniert der Verbindungsaufbau, wenn Anwender zum Beispiel mit Outlook Web App arbeiten wollen. Ich schließe jetzt einfach mal dieses Fenster. Wenn ich jetzt aus dem Internet verbunden wäre, würde ich jetzt hier die Adresse: mail.contoso.com eingeben - ich muss hier noch owa hinterlegen. Sie können in Ihrer Domäne auch hinterlegen, wenn ein Anwender sich zu mail.contoso.com verbindet, dass in den DLS-Einstellungen es so konfiguriert ist, dass automatisch owa verwendet wird. Anwender können aber auch durchaus das /owa noch angeben. Anschließend erhalten Sie eine Zertifikate-Warnung, entweder im Internet-Explorer oder in einem eigenen Browser, wenn Sie bei dem Ausstellen des Zertifikats für den Server nicht diese Domäne mitverwendet haben. Sie können trotzdem das Laden dieser Seite fortsetzen, dann öffnet sich hier Outlook Web App mit mail.contoso.com, weil ich die entsprechenden Daten hinterlegt habe, allerdings ist im Zertifikat diese Domäne nicht hinterlegt. Aus diesem Grund ist es wichtig, wenn Sie Anwendern über das Internet Zugriff auf Outlook Web App genehmigen wollen, dass Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole, wenn Sie ein neues Zertifikat ausstellen, auch die Domäne, die Sie von dem Internet aus nutzen, mit integrieren, ansonsten erhalten die Anwender einen Zertifikatefehler, Sie sehen hier das Sicherheitszertifikat dieser Seite, wurde für eine andere Adresse ausgestellt. Wenn Sie das Zertifikat anzeigen, sehen Sie: Ausgestellt für diesen Server, das ist zwar dieser Server, aber der Name ist ein anderer. Sie können diesen Fehler aber umgehen, wenn Sie das Zertifikat des Servers so ausstellen, dass Sie den Namen des externen Servers auch verwenden. In diesem Video habe ich Ihnen gezeigt, welche Einstellungen Sie vornehmen müssen, damit Sie über das Internet, auf einen Exchange Server per Outlook Web App oder per Outlook Anywhere, zugreifen können.

Exchange Server 2013 Grundkurs

Lernen Sie, worauf es ankommt, um Exchange Server 2013 in Ihrem Unternehmen einzurichten, zu verwalten, zu betreiben und alle wesentlichen Administrationsaufgaben zu erledigen.

7 Std. 12 min (80 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!