Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel 2016: Management-Reports

Zugriff auf die Daten vorbereiten

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Für den Zugriff auf die Daten werden Formeln erstellt und Namen vergeben.

Transkript

In der vorbereiteten Übungs-Arbeitsmappe finden Sie drei Arbeitsblätter, Im Arbeitsblatt "Report" wird der Report erstellt Im Arbeitsblatt "Steuerung" die Steuerelemente erstellt und funktionalisiert. Und im Arbeitsblatt "Daten" ist der Produktverlauf notiert. In diesem Arbeitsblatt gibt es noch einen zweiten Bereich, der nur für die Sparkline-Darstellung notwendig ist. Zum einen wird, und das werde ich gleich mal machen, der Produktname, das gleich, von oben übernommen. Ändert sich also oben der Produktname, wird auch gleich nach unten mitübernommen. Doppelklick auf den Anfasser. Rechts davon soll die Umkehrung für die Sparkline-Darstellung stattfinden. Wenn also oben ein Produkt den Platz 1 hat, soll es hier die Zahl 18 bekommen. Wenn oben ein Produkt, gehen wir nach oben, den Platz 2 hat, dann soll es unten die Zahl 17 bekommen. Warum das Ganze? Ich zeige das mal an einem Beispiel mit zwei Diagrammen. Das Linke zeigt die normale Darstellung. Ein Produkt hat den Platz 3, den Platz 6, den Platz 2, 4 und ab dann immer 1. Aber der erste Platz soll ja eigentlich oben liegen. Das ist ja der Beste. Und deshalb, werden die Werte umgekehrt, und es kommt zum Diagramm 2. Der dritte Platz, verschlechtert zum Sechsten, verbessert zum Zweiten, wieder etwas verschlechtert, und dann dauerhaft auf Platz 1. Diese Dauerstellung soll nachher in den Sparklines zu finden sein. Deshalb Umkehrung der Zahlen aus dem Platzverlauf für die Sparkline-Darstellung. Zum anderen soll die Sparkline auch nur so weit gezeigt werden, wie die Wochenauswahl vorgenommen wurde. Die Formel lautet also =WENN( die Wochenauswahl größer oder gleich der Wochenzahl ist, Alle Wochenzahlen liegen in der Zeile 28, darum Taste F4 eins-, zweimal drücken. D$28. Dann rechne Folgendes. Liegt ein Produkt auf Platz 1, dann wird daraus 18. Auf Platz 2 wird daraus 17. Wenn ich beide Werte mal addiere, eins 18, zwei 17, kommt immer 19 heraus. 19 minus dem Platz. Ansonsten soll eben, weil die Wochenauswahl noch nicht so weit durchgeführt wurde, der Fehlerwert #nv angezeigt werden. Klammer zu, und Enter. Hier ist noch immer keine Woche ausgewählt, darum nv. Doppelklick. Und die restlichen Formeln werden nach rechts ausgefüllt. bis zur 34. Kalenderwoche. Wähle ich jetzt über das Drehfeld eine Woche aus, Woche 1. Dann wird aus dem oberen Bereich 12 zu 7, 6 zu 13, und 1 zu 18 und so weiter. Wähle ich weitere Wochen aus, werden entsprechend die Werte dargestellt, Alle anderen erhalten noch den Fehlerwert nv. In der Arbeitsmappe habe ich auch schon Namen vergeben. Ich öffne mal die Namenliste, und wähle den Namen "AchseZeigen". Das ist die Zelle, in die nachher der Rückgabewert des noch zu erstellenden Kontrollkästchens hineingeschrieben wird. Dieses Kontrollkästchen soll im Report nachher hier unten die Achsendarstellung für die Sparklines ein-und wieder ausschalten. "Platzverlauf". Das ist der Bereich, in dem der Platzverlauf der Einzelprodukte notiert ist. "Produkt", das sind die Einzelproduktnamen. "Produktauswahl". Die Zelle, in der der Rückgabewert aus der Auswahl des Kombinationsfeldes, das hier noch erstellt wird, hineingeschrieben wird. Wähle ich aus der Produktliste das Produkt 1 aus, dann steht dort ein 1. Wähle ich das Produkt 18 aus, steht dort eine 18. Wähle ich kein aus, steht oben 19. "Produktliste". Das wäre der Eingabebereich für das Kombinationsfeld. "Startpunkt". Der wird benötigt, um nachher die Daten aus dem Bereich für die Sparkline-Darstellung herauslesen zu können. "Woche". Das sind die einzelnen Wochenzahlen. Und "Wochenauswahl". Die Zelle, in der jetzt schon ein Wert drinsteht, aufgrund des Drehfeldes, das ich schon benutzt habe.

Excel 2016: Management-Reports

Präsentieren Sie Ihre Zahlen verständlich und überzeugend mit den Werkzeugen und Arbeitstechniken aus diesem Video-Training.

4 Std. 7 min (38 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!