Prüfungsangst überwinden

Zielvorgabe: Überraschungseffekt senken

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Jede Prüfungssituation wird deutlich entspannter, wenn sie nicht überrascht – inhaltlich genauso wie vom Ablauf. Es gibt einige Methoden, mit denen man den Überraschungseffekt von Prüfungen senken kann.

Transkript

Prüfungen machen uns manchmal deswegen Angst, weil wir nicht genau wissen, was uns erwartet. Aber oft stimmt das nicht, denn tatsächlich haben wir zahlreiche Möglichkeiten, herauszufinden, wie eine Prüfung aussehen könnte und welche Inhalte erwartet werden. Das Ziel sollte es sein, in der Prüfung selbst möglichst wenig überrascht zu werden. Stellen Sie sich einmal vor, Sie lesen die Aufgaben Ihrer nächsten Prüfung durch und können mit Überzeugung sagen: Ich wusste, dass diese Fragen kommen. Das wäre doch toll, oder? Aber wir kommen Sie nun da hin, den Überraschungseffekt zu senken. Machen wir uns nichts vor. Prüfer und diejenigen, die Prüfungen entwickeln, erfinden das Rad auch nicht ständig neu. Fragen Sie also Kollegen, die die Prüfung schon gemacht haben, oder schauen Sie im Internet, ob dort alte Prüfungen verfügbar sind. Bei manchen Prüfungen haben Sie sogar die Möglichkeit, als Zuhörer sich eine vergleichbare Prüfung anzuschauen. Diese Gelegenheit sollten Sie auf jeden Fall nutzen. Ergänzend können Sie versuchen, sich in die Rolle des Prüfers hineinzuversetzen. Was könnte der Prüfer fragen? Wenn Sie Fragen nicht nur auflisten, sondern auch gleich beantworten, haben Sie gleichzeitig eine gute Möglichkeit gefunden, Lücken zu finden. Hier können Sie gut ansetzen und nachlernen. Trainieren Sie die Prüfungssituation. Spielen Sie sie durch. Nehmen Sie sich eine alte Prüfung und tun sie so, als ob das Ihre Prüfung wäre. Damit bekommen Sie ein gutes Gefühl, wie die Zeitanteilung in der Prüfung sein kann, und werden mit der Prüfungssituation viel vertrauter. Das können Sie übrigens für schriftliche, genauso wie für mündliche Prüfungen tun. Noch ein Tipp am Rande: Die Prüfungssituation zu visualisieren, ist ein gutes Mittel. Sie dürfen aber gern noch einen Schritt weitergehen, auch wenn das mit dem Überraschungseffekt nicht unmittelbar zu tun. Stellen Sie sich nicht nur die Prüfungssituation vor. Stellen Sie sich auch vor, was nach der bestandenen Prüfung ist. Ein paar Fragen können Ihnen dabei helfen. Was ist anders, wenn ich bestanden habe? Wie fühle ich mich, wenn ich die Prüfung erfolgreich abgelegt habe? Und planen Sie bitte auf jeden Fall eines mitein. Die Belohnung nach der bestandenen Prüfung, das muss nichts Großes sein, aber sollte etwas sein, dass Sie wirklich als Belohnung wahrnehmen, denn das haben Sie sich auf jeden Fall verdient.

Prüfungsangst überwinden

Lernen Sie Strategien für eine entspannte Prüfungssituation kennen und bekommen Sie so Ihre Prüfungsangst in den Griff.

1 Std. 10 min (25 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.05.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!