Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Website-Konzeption: Mobile first und responsive Sites

Zielsetzung responsive Konzeption

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Zielsetzung der responsiven Konzeption besteht darin, die technischen und inhaltlichen Aspekte einer Website optimal auf sämtlichen mobilen Endgeräten darzustellen.
02:39

Transkript

Smartphones, Tablets, Smart-TVs, aus unserem Alltag sind all diese Geräte nicht mehr wegzudenken. Immer weiter verbreiten sich auch Smartwatches, intelligente Uhren, Google Glass, Anwendungen im Auto und vieles andere mehr. Überall sind Bildschirme. Mit jedem neuen Gerät wird es wichtiger, bei der Konzeptionen und Umsetzung von Websites die technischen und inhaltlichen Aspekte zu berücksichtigen, die dafür sorgen, dass die Webseite optimal auf allem diesen Geräten dargestellt wird. Vor sieben Jahren war man noch begeistert, dass man auf dem Smartphone überhaupt Webseiten ansehen konnte. Heute ist damit niemand mehr zufrieden. Die Website soll nicht einfach nur irgendwie angesehen werden, sondern sie soll wirklich eine gute Figur machen, sie soll gut aussehehn, die wichtigsten Informationen leicht zugänglich darstellen und im Idealfall noch Funktionen bieten, die man unterwegs brauchen kann. für Konzepter und Designer ist das eine riesige Herausforderung. In diesem Training lernen Sie, wie Sie diese meistern. Eine Antwort auf das Problem ist das responsive Design. "Responsiv" heißt, salopp gesagt, es geht gut auf allen Geräten. Das konzeptionelle Vorgehen für das responsive Design stelle ich Ihnen in diesen eineinhalb Stunden ausführlich vor. Wichtig ist dabei, das Design keinesfalls nur als grafische Gestaltung zu verstehen. Im Deutschen wird dieses Wort oft so gebraucht. Viel mehr meint man mit "responsivem Design" die gesamte Konzeption der Website. Man müsste im Deutschen eher von responsiver Konzeption sprechen nicht von "responsivem Design". Wer für responsives Design wirbt, der führt oft die beeindruckenden Wachstumszahlen für Webnutzung mit Mobilgeräten an. Ich denke, das kann man sich heute sparen. Schauen Sie sich nur mal in der Bahn, im Bus um und Sie sehen, jeder ist jederzeit im Web. Bei manchen Websites sind mittlerweile über die Hälfte der Besucher mit dem Smartphone oder dem Tablet. Dass man für Mobilgeräte konzipieren muss, ist also klar. Die Frage ist nur, wie macht man das, ohne dass der Aufwand für Konzeption und Umsetzung explodiert? Ein Ansatz dafür ist Mobile First. Das heißt, Sie entwickeln erst das Konzept für Mobilgeräte wenn das steht, machen Sie Anpassungen für größere Bildschirme, Schritt für Schritt. Das ist auch nicht ohne Tücken, aber dennoch eine Methode, die in vielen Fällen echt gut funktioniert.

Website-Konzeption: Mobile first und responsive Sites

Konzipieren Sie Websites, die für unterschiedlichste Geräte – vom Smartphone bis zum Fernseher – geeignet sind und lernen Sie die Werkzeuge und Programme kennen, die hier zum Einsatz kommen.

1 Std. 32 min (18 Videos)
Gunopstok
Das Training gibt einen schönen, runden Einstieg in das Responsive Design. Angenehme Stimme und angenehm ruhiger Vortrag (für mich kann es streckenweise etwas schneller sein), keine Dogmen, sondern bedachte Kommentare. Besonders gut und wichtig finde ich die Erkenntnis, dass Planung sich lohnt (1/10/100-Euro-Beispiel).

Ich hätte mir z. T. mehr und v. a. längere Texteinblendungen, ggf. parallel zum Bild gewünscht, besonders bei Personennamen und Fachbegriffen. Die Anmerkungen zu den Breakpoints (u. a. im Kapitel "Axure RP ..."), für mich sehr hilfreich, sind vielleicht zusammengefasst in einem gesonderten Kapitel besser aufgehoben.

Schön sind die Beispiele responsiver Webseiten mit Kamera-Aufsicht auf Smartphone/Tablet und der bebilderter Überblick über Wireframe-Software aller Klasse (dachte, "Hey, Pencil sollte man auch erwähnen" und da kam es schon ... :) ).
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.12.2014
Aktualisiert am:14.07.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!