Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Grundlagen des Marketings

Zielmarktbearbeitungsstrategien

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der erste Strategiebereich ist den Zielmarktbearbeitungsstrategien gewidmet. Mittels welcher Strategien die Zielmärkte bearbeitet werden können, werden Sie in diesem Video erfahren.
05:04

Transkript

Beginnen wir als Erstes mit den Zielmarktbearbeitungsstrategien. Damit Zielmarktstrategien angewendet werden können, müssen zunächst Märkte segmentiert werden. Die Rede ist dabei von der Marktsegmentierung. Unter Marktsegmentierung wird die Aufteilung eines heterogenen Gesamtmarktes in relativ homogene Abnehmergruppen, sogenannte Marktsegmente oder Teilmärkte, die homogener als der Gesamtmarkt auf bestimmte absatzpolitische Aktivitäten reagieren, die anschließende Auswahl der zu bearbeitenden Marktsegmente, sowie die Bearbeitung der ausgewählten Segmente und damit die Ausrichtung des Marketingmixes auf die einzelnen Marketingsegmente verstanden. Mittels der Marktsegmentierung können Teilmärkte beziehungsweise Segmente identifiziert werden, um diese effektiver, das heißt zielgruppengenau und effizienter, und damit wirtschaftlicher bearbeiten zu können. Um eine Segmentierung vornehmen zu können, müssen Segmentierungskriterien entwickelt werden, die die Zielgruppen auseinander halten. Dabei gilt es, folgende Segmentierungskriterien zu unterscheiden. Es gibt die demografischen Kriterien. Hier erfolgt eine Segmentierung zum Beispiel nach Alter, Geschlecht, oder Einkommen. Dann nach geografischen Kriterien. Hier kann eine Segmentierung zum Beispiel nach Land, Region, oder Wohnortgröße vorgenommen werden. Und schließlich die psychografischen Kriterien wie Interessen, Meinungen, Motive, Einstellungen, oder Lebensstile. Aus der Marktsegmentierung resultieren insgesamt vier Marktbearbeitungsstragien. Sie sind wegweisend für die Struktur des Marketingmixes. Die Marktsegmentierung ist damit die Grundlage für die Zielmarktbearbeitung. Für die Bearbeitung der Zielmärkte im Allgemeinen werden damit folgende vier mögliche Strategien im Marketing unterschieden. Zunächst die undifferenzierte Marketingstrategie. Hier wird der Gesamtmarkt mit nur einer Marketingstrategie bearbeitet. Aus Kostengründen wird versucht, möglichst viele Marktteilnehmer über deren Gemeinsamkeiten anzusprechen und so große Teile des Markts abzudecken. Als Nächstes die differenzierte Marketingstrategie. Bei dieser Art der Marktbearbeitung wird der Gesamtmarkt in Segmente zerlegt, die jeweils mit unterschiedlichen Marketingmixstrategien angesprochen werden. Fokus der Strategie ist darauf gerichtet, sich auf unterschiedliche Käufergruppen einzustellen und bedürfnisgerechte Marketingkonzepte zu gestalten. Als Beispiel sei Blendamed genannt mit einem vollständigen Angebot der Zahnpflege wie Bürsten, Pasta, Mundwasser. Für jede Art der Zielgruppe, für jedes Segment ein anderes Produkt quasi. Die dritte ist die konzentrierte Marketingstrategie. Bei ihr wird der Gesamtmarkt in Segmente, sprich Teilmärkte aufgeteilt. Das Unternehmen bedient jedoch nur ein oder wenige Marktsegmente mit einer Marketingstrategie. Diese Vorgehensweise wird auch als Nischenstrategie bezeichnet. Schließlich die letzte, die selektiv-konzentrierte Marketingstrategie. Im Unterschied zur konzentrierten Marketingstrategie werden die hier ausgewählten Segmente jeweils mit einer eigenen Marketingmixstrategie bearbeitet. Um das Gesagte zu festigen, fassen wir nun die vier Zielmarktbearbeitungsstrategien zusammen. Zunächst die undifferenzierte Zielmarktbearbeitungsstrategie. Hier wird der Gesamtmarkt bearbeitet, ohne auf einzelne Marktsegmente einzugehen. Es erfolgt keine Marktabgrenzung. Dann die differenzierte Zielmarktbearbeitung. Hier wird der Gesamtmarkt bearbeitet, jedoch werden Märkte segmentiert und jeder Teilmarkt anders bedient. Die dritte Zielmarktbearbeitungsstrategie ist auf einzelne Teilmärkte ausgerichtet, die aber in sich wiederum auf gleiche Art und Weise bedient werden. Und die letzte stellt die selektiv-konzentrierte dar. Auch bei ihr handelt es sich um eine teilmarktorientierte Strategie. Jedoch wird jedes Marktsegment in sich anders bedient.

Grundlagen des Marketings

Erlernen Sie die Grundlagen des Marketings von den Begriffsdefinitionen über die Analyse bis hin zur strategischen und operativen Planung.

2 Std. 58 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:03.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!