Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Marketing mit Facebook Grundkurs

Zielgruppen durch Custom Audiences und Lookalike Audiences definieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Im Werbeanzeigenmanager von Facebook haben Sie im Bereich Zielgruppen die Möglichkeit, bestimmte Zielgruppen zu definieren. Nutzen Sie dazu die beiden Varianten Custom Audiences und Lookalike Audiences.
03:24

Transkript

Im Werbeanzeigenmanager von Facebook kann ich im Bereich Zielgruppen bestimmte Zielgruppen definieren. Das kann ich händisch machen, aber auch die beiden Punkte Custom Audiences und Lookalike Audiences verwenden, die ich in diesem Video vorstellen möchte. Der erste Punkt ist Custom Audience erstellen. Wenn ich hier draufklicke, dann bekomme ich die Möglichkeit, eine Kundenliste, eine Website, oder eine App zu verwenden, die mir die Daten bereitstellen, aus denen dann diese Zielgruppe erstellt wird. In der Kundenliste kann ich Listen benutzen, die E-Mail-Adressen, Telefonnummern, oder IDs verwenden. Und wenn ich dies nun anklicke, kann ich eine Datei hochladen mit den Daten, mit kopieren und einfügen diese Daten direkt in die Maske reinkopieren. Oder ich kann von MailChimp importieren. MailChimp ist ein sehr populärer Dienst, um Newsletter zu verschicken, der natürlich Daten anhand von E-Mail-Adressen bereitstellt. Der zweite Punkt Besucherzahlen deiner Webseite, dort werden die Daten von meiner persönlichen Website erstellt. Dafür gibt es den Custom Audience Pixel. Das ist ein Code, den man hier erstellen kann. In meinem Beispiel habe ich ihn bereits erstellt. Deswegen kann ich ihn hier anzeigen lassen. Und dieser Code muss in den Header-Bereich Ihrer Website eingefügt werden und kann dort nun Daten sammeln, die hier verwendet werden können. Ähnlich verhält es sich beim dritten Punkt App-Aktivität. Dort können Sie direkt, während Sie schon eine App entwickeln und programmieren, mit dem Facebook-SDK entsprechend Code einfügen, der erneut Daten sammelt, die Sie dann verwenden können, um eine Custom Audience zu definieren. Der zweite Punkt Lookalike Audiences bedeutet, dass man eine Zielgruppe definiert, die einer Custom Audience, die ich bereits definiert habe, ähnelt, einer anderen Facebook-Seite, die ich betreue, worauf ich dann auch Zugriff auf die entsprechenden Daten habe; oder erneut wieder einen Tracking Pixel, sprich, ein Stück Programmcode verwendet. In meinem Beispiel nehme ich jetzt eine Website, die ich betreue. Das ist ein Restaurant. Und wähle als Land Deutschland aus. Und kann nun die Größe definieren, wie viele Leute in meine Lookalike Audience rein sollen. Je größer ich die setze, desto größer ist natürlich die Reichweite, aber weniger wirklich der Match mit der Seite, die ich jetzt als Beispiel annehme. Je kleiner, desto genauer wird sie wirklich mit der Anzahl der Leute und Art der Leute übereinstimmen, die diese Seite geliket haben. In meinem Beispiel hat diese Seite weniger als 100 Leute. Und wenn ich jetzt eine Zielgruppe erstellen möchte, bekomme ich eine Fehlermeldung. Also Sie müssen mindestens 100 Personen auf einer Seite haben, damit überhaupt eine sinnige Zielgruppe erzeugt werden kann. Wenn wir nun als Beispiel eine andere Seite nehmen, erneut Deutschland, und die Zielgruppe lassen wir jetzt einfach in der Größe, wie sie ist, und auf Zielgruppe erstellen klicken, dann wird nun diese Zielgruppe Lookalike erstellt. Das ist Deutschland, 1 Prozent, auf Basis von achimhepp.de. Das ist meine persönliche Facebook-Fanseite. Diese Zielgruppe ist nun gespeichert und kann später verwendet werden, wenn Sie eine Werbeanzeige schalten möchten.

Marketing mit Facebook Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie die populäre Social-Media-Plattform in Ihre Marketingaktivitäten einbinden, den "Call-to-Action"-Button zielgrichtet einsetzen und Ihre Kamapagnen erfolgreich umsetzen können.

1 Std. 22 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:05.05.2015
Aktualisiert am:22.07.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!