Windows Server 2012 R2: Hyper-V

Zertifikate in Einstellungen hinterlegen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die selbst signierten Zertifikate müssen nach ihrer Fertigstellung in den Einstellungen der einzelnen Hyper-V-Hosts hinterlegt werden.
02:17

Transkript

Wenn Sie Zertifikate für die einzelnen Hyper-V-Hosts ausgestellt haben, auf denen Sie Hyper-V Replica nutzen wollen, müssen Sie in den Hyper-V-Einstellungen der entsprechenden Server, in diesem Beispiel Server S1 und S2, die Zertifikate noch hinterlegen. Sie aktivieren hier bei "Replikationskonfigurationen" zunächst die Replikation generell. Sie können festlegen, ob Sie die Replikation auf Basis von Kerberos aktivieren wollen und ob Sie zusätzlich auch noch die zertifikatsbasierte Authentifizierung einsetzen wollen. Hier müssen Sie dann über "Zertifikat auswählen" das Zertifikat hier hinterlegen, Sie sehen hier den Aussteller des Zertifikats und den Namen. Sie müssen prüfen, wo die replizierten Daten auf dem lokalen Server gespeichert werden sollen, und von welchen Servern Sie die Replikation zulassen. Ich möchte z.B. hier auf diesem Server nur den Server S1 für die Replikation zulassen. Ich kann jetzt hier den Namen eingeben, kann auch hier entsprechend mit Gruppen arbeiten, d.h. ich kann festlegen, welche Server im Netzwerk sich mit dem aktuellen Server replizieren dürfen. Ich belasse jetzt einfach mal hier die Einstellung auf "Replikation von jedem authentifizierten Hyper-V-Server im Netzwerk zulassen" und bestätige die Änderung. Das Gleiche muss ich natürlich auch auf dem anderen Servernetzwerk machen, auch wenn es sich um einen Core-Server handelt. Auch hier gehe ich in die Hyper-V-Einstellungen, auch hier in "Replikationskonfigurationen", aktiviere den Replikationsserver generell, aktiviere die zertifikatsbasierte Authentifizierung. Wenn ich nur die zertifikatsbasierte Authentifizierung verwenden will, kann ich Kerberos auch ganz deaktivieren; ich lasse jetzt beide Einstellungen aus Kompatibilitätsgründen. Wähle auch hier das Zertifikat des Servers S1 aus, lasse die Daten ebenfalls in das gleiche Verzeichnis replizieren und auch die Replikation von allen Servern zu. Jetzt ist Windows Server 2012 R2 und Hyper-V so konfiguriert, dass Sie virtuelle Server zwischen den verschiedenen Hyper-V-Hosts replizieren können. In diesem Video konnten Sie lernen, wie Sie in den Hyper-V-Einstellungen die Replikation aktivieren und wie Sie SSL für die Replikation verwenden können.

Windows Server 2012 R2: Hyper-V

Lernen Sie, wie Sie in Hyper-V ganz praktisch mit virtuellen Servern, virtuellen Festplatten, virtuellen Switches, virtuellen Domänencontrollern usw. in der Praxis umgehen.

5 Std. 52 min (55 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!