Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2013 für Profis

Zellen sperren und Blattschutz aktivieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zellen können Sie so formatieren, dass sie nicht mehr verändert werden können. Lernen Sie in diesem Video, wie Sie Zellen sperren und den Blattschutz aktivieren.

Transkript

Sie haben in Excel die Möglichkeit, ganz bestimmte Zellen so zu formatieren, dass sie nicht mehr verändert werden können. Allerdings ist das Konzept, das hinter dieser Technik liegt, etwas schwer zu verstehen, aber ich denke nach meiner schrittweisen Erklärung, werden Sie dieses Konzept verstanden haben, obwohl ich zugeben muss, ich selbst habe mich nur sehr langsam daran gewöhnt. Ich markiere nun mein gesamtes Arbeitsblatt und rufe mit der Tastenkombination Strg+1 das Dialogmenü "Zellen formatieren" auf. Hier sehen Sie, dass es eine Registerkarte "Schutz" gibt, und wenn ich diese Registerkarte anklicke, sehen Sie, dass hier das Kontrollfeld "Gesperrt" ausgewählt ist. Da ich alle Zellen markiert habe, bedeutet dies, dass auch alle Zellen gesperrt sind. Wenn Sie sich nun fragen: "Warum kann ich denn trotzdem Werte in diese gesperrten Zellen eingeben?", dann liegt das daran, dass mein Blatt noch nicht geschützt ist. Denn dieser Sperrmechanismus wird erst dann wirksam, wenn Sie das Blatt geschützt haben. Ich verlasse nun dieses Menü, gehe in der Menüleiste auf "Format", und nun sehen Sie hier unten - und das hat Microsoft sehr schön gemacht - haben Sie die Möglichkeit, einzelne oder alle Zellen zu sperren, so wie ich das gerade getan habe. Dass die Zellen gesperrt sind, sehen Sie übrigens an der Vertiefung dieses Symbols. Wenn ich hier draufklicke, hätte ich z.B. die Sperrung aufgehoben, wenn ich wieder reingehe - Sie sehen die Vertiefung ist nicht vorhanden - sperre ich jetzt wieder alle Zellen. Und um das Ganze abzuschließen, muss ich jetzt mein Blatt schützen. Würde ich jetzt hier draufklicken, dann wäre das gesamte Blatt geschützt, ich könnte keine Änderungen mehr vornehmen. Dieses "Blatt schützen" können Sie durch verschiedene Optionen etwas aufweichen, indem Sie sagen: "Ich möchte bspw. erlauben, dass Spalten eingefügt werden oder dass Zeilen formatiert werden dürfen." Das mache ich im Moment nicht. Ich breche hier nochmals ab, denn ich möchte nicht mein gesamtes Tabellenblatt schützen, sondern einen Teil zur Eingabe freigeben. Nun spielt es keine Rolle, ob Sie die Markierung stehen lassen, oder ob Sie jetzt wieder eine einzelne Zelle markieren. Der nächste Schritt würde sowieso dafür sorgen, dass sich die Markierung ändert.

Excel 2013 für Profis

Holen Sie mehr aus Excel 2013 heraus und lernen Sie, Ihre Zahlen übersichtlicher darzustellen, gezielter zu analysieren sowie eigene Lösungen zu entwickeln.

7 Std. 56 min (96 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.04.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!