Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Grundlagen des Layouts

Zeitungen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Tages- und Wochenzeitungen besitzen eigene Formate, die trotz der Vorgabe durch den Satzspiegel klassisch oder modern gestaltet werden können.
05:07

Transkript

Internetseiten sind zwar ein sehr junges Medium aber allein in zwanzig Jahren haben sich Formate etabliert die heute selbstverständlich genutzt werden. Die Frage, wie eine Webseite aussieht und was sie von anderen Formaten unterscheidet, kann gar nicht geantwortet werden. Denn in Wahrheit haben wir mehrere Formate, die über das Internet verbreitet werden. In diesem Abschnitt wollen wir uns damit beschäftigen welchen Aufgaben im Layout für die Gestaltung vom Websites im allgemeinen wichtig sind. Dabei stellt sich immer dieselbe Frage für den Leser einer Internetseite. Was ist Inhalt und was ist Navigation? Auf welchen Wegen finde ich die Inhalte und wie sind diese so gestaltet, dass ich zwischen Autorenbeitrag, Navigation, Leserkommentar und Werbung unterscheiden kann. Darunter finden wir den bekannten Aufbau einer Unternehmenswebseite. Dieses Layout einer Webseite folgt eine mittlerweile klassischen Aufbau. Oben finden wir das Hauptmenü darunter in einer linken Spalte das Untermenü. In der Mitte rechts den Inhaltsbereich. Und ganz unten das Fußzeilemenü oder auch Footer genannt. Dieses aus heutiger Sicht einfache Format galt immerhin für fast 10 Jahre als Standard für alle Internetseiten. Heute haben wir viele verschiedene Grundlayouts. Die Anordnung des Kopfbereichs, des Menüs und der Fußzeile tritt jeweils in Kombination mit einer anderen Anordnung in Zeilen oder Spalten. Zudem variieren die Monitorgrössen immer stärker. War vor 15 Jahren ein rührender Monitor mit der Auflösung von 1024x768 Pixeln auf 17 Zoll der letzte Schrei, stehen heute auf vielen Bürotischen 24-Zoll größe Monitore mit der Auflösung von 4K also mit 4096x2304 Pixeln. Daneben verbreiten sich die mobilen Geräte immer rascher, sodass heute fast jeder Telefonbesitzer ein Smartphone seiner eigen nennt. Hier variieren die Formate und Auflösungen ebenfalls zwischen 4 und 6 Zoll. Dazwischen liegen die Tablets. Aus der Schicht des Layouts die spannendste Geräteklasse. Die inzwischen 7 und 12 Zoll Diagonale und hochauflösenden Displays steckt gestalterisch das größte Potenzial digitale Medien über den Touchscreen direkt erlebbar zu machen. Zahlreiche Monitorgrössen, unterschiedlicher Auslösungen und Diagonalen. Wie soll da eine Webseite gestaltet werden? Hier reagieren Programmierer und Designer mittels Responsive Design, der Anpassung der Webseite-Präsentation in Abhängigkeit vom Browserfenster. Dies führt zum weiteren Layouts, die sich jeweils in die Fassungen Mobil, Tablet und Desktop gliedern lassen. Wer weiß was in den kommenden Jahren noch auf uns zukommt? Eine Webseite als Format gibt es also nicht. Dafür haben wir heute Unternehmensseiten, Blogs, Soziale Netzwerke und Landingpages. Schauen wir uns einige Beispiele genauer an. Eine typische Unternehmensseite gliedert sich in einen zentralen Bereich in der Mitte und den Rändern, die das Layout auf unterschiedlichen Displaygrössen kaschieren. Der mittlere Bereich ist geteilt in Navigaitions- und Informationsbereiche. Die Platzierung des Logos erfolgt in der Regel im oberen Bereich vornehmlich links. Ein zentrales Hauptmenü ist erkennbar ebenso die Suche oben rechts oder Buttons, die Aktionen bewerben sollen. Der Inhaltsbereich wird zunächst auf der Startseite mit großen Bildern und Grafiken beworben. Weitere Geschäftsbereiche oder Produkte findet man dann in mittelgroßen Bildern. Hier sind es drei Bilder nebeneinander. Da eine Unternehmensseite sehr umfangreich sein kann, erstreckt sich die Webseite auch nach unten über den Fensterrahmen hinaus. Hier tauchen noch weiteren Unterelemente auf, die sich jedoch in Verlauf des Layouts wiederholen. Die Aufteilung mit den drei Bildern zum Beispiel werden wir weiter unten wiederfinden. Das Layout einer Unternehmensseite ist also keine große Überraschung. Die verwendeten Elemente sind heute weitestgehend standardisiert, sodass eine Webseite mit fortgebenden Gestaltungsvorlagen schnell an die eigenen Vorstellungen angepasst werden kann.

Grundlagen des Layouts

Erfahren Sie am praktischen Beispiel, wie Sie das Layout von Magazinen, Zeitungen, Websites und weiteren Medien optimal gestalten und so zu professionellen Ergebnissen gelangen.

3 Std. 56 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!