Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch

Zeigen Sie sich motiviert – mögliche Fragen und passende Antworten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
So stellen Sie Ihre Motivation heraus, um dem Unternehmen gegenüber klarzumachen, dass Sie arbeitswillig und einsatzbereit sind.
04:42

Transkript

Unternehmen sind immer auf der Suche nach Mitarbeitern, die nicht nur ihre Aufgaben verstehen und umsetzen können, sondern auch arbeitswillig und einsatzbereit sind. Daher wird bei Vorstellungsgesprächen auch immer ein Fokus auf die Motivation des Bewerbers gelegt. Auch die Fähigkeit motivierend auf die Kollegen und das Team zu wirken, ist eine Kernkompetenz, die in jedem Job von Vorteil ist. Mitarbeiter mit hoher Motivation gelten als zielorientiert, verlässlich, lernbereit, und sind zu 100% bei der Sache. Das bringt dem Unternehmen in weiterer Folge einen hohen Benefit, sprich Gewinne und die besten Voraussetzungen für Wachstum. Daher werden in Vorstellungsgesprächen viele Fragen gestellt und Situationen simuliert, die auf die Motivation eines Bewerbers hindeuten sollen. Folgende Fragen zielen auf das nötige Engagement, Wissen und die Begeisterung für die angestrebte Aufgabe ab: Warum bewerben Sie sich für diese Position? Warum denken Sie, die richtige Person für diesen Job zu sein? Warum sollten wir gerade Sie einstellen? Wie kann unser Unternehmen von Ihnen profitieren? Stellen Sie hier Ihre Leidenschaft für das Aufgabengebiet dar, und untermauern Sie diese mit fachlichem Know-how. Es zeugt auch von Interesse, wenn Sie die Aufgabenstellungen der Position kennen, die Anzeige aufmerksam gelesen haben, und betonen, sich bewusst für diese Stelle beworben zu haben. Überlegen Sie sich im Vorfeld auch, wie Sie Ihr Gegenüber überzeugen können, dass das Unternehmen mit Ihnen einen Benefit erhält. Belegen Sie Ihre Erfahrungen mit Beispielen und verknüpfen Sie diese mit eigenen Interessen. Auch Ihre Zielorientiertheit wird bei Vorstellungsgesprächen abgefragt. So ist eine gängige Frage: Wo sehen Sie sich in drei bzw. in fünf Jahren? Hier ist es wichtig, die Begeisterung für die Position, aber auch Lernbereitschaft für neue Aufgaben zu betonen. Wenn Sie noch nicht in der Firma arbeiten, ist es legitim, keine konkrete Kenntnis über Firmenstrukturen und Aufstiegschancen zu haben. Geben Sie sich für neue Aufgaben im Laufe der Zeit offen, weisen Sie im Zuge dessen aber darauf hin, erstmal den Job, um den es gerade geht, zu meistern. Wie Sie sehen, ist auch die Bereitschaft zu Weiterbildung ein gefordertes Kriterium im Unternehmen. So könnte eine konkrete Frage dazu lauten: Bringen Sie Lernbereitschaft mit? oder Sind Sie auch bereit, Weiterbildungsmaßnahmen durchzuführen? Die Frage sollte von Ihnen bejaht werden. Und Sie können Ihre Lernbereitschaft vielleicht auch mit durchgeführten Aus- oder Weiterbildungsmaßnahmen untermauern. Zeigen Sie durch Beispiele aus Ihrer Vergangenheit, wie Ihnen neu erlerntes bereits geholfen hat. Können Sie andere mitreißen, Ideen umsetzen, Kollegen oder Untergebene motivieren? und Wie gehen Sie mit Kritik um? oder Wie geben Sie Feedback, wenn Sie mit der Arbeit eines Kollegen zufrieden oder unzufrieden sind? Kommunikation ist ein wesentlicher Bestandteil in jeder Position. So ist in schwierigen Situationen ein bestimmter, aber freundlicher und empathischer Zugang notwendig: Nicht nur durch die eigene Laune, sondern auch mit der Wortwahl kann eine positive oder negative Stimmung im Team entstehen. Sich dessen bewusst zu sein und diverse Feedback-Regeln zu beachten, sollte zu den Kompetenzen eines jeden Arbeitnehmers gehören. Daher werden diese Fragen auch bei Vorstellungsgesprächen gestellt, und auf eine professionelle Vorgehensweise von dem Kandidaten geachtet. Denken Sie an Situationen, in denen Sie bereits Feedback erhalten oder gegeben haben, und erläutern Sie im Gespräch, wie Sie und Ihr Gegenüber reagiert haben, und was das Ergebnis dessen war. Achten Sie darauf, dass Ihr Beispiel ein positives ist, und informieren Sie sich gegebenenfalls im Vorfeld über allgemeingültige Feedback-Regeln. Abschließend möchte ich erneut betonen, sich im Gespräch offen und freundlich zu geben. Mit Hilfe von Beispielen Ihres bisherigen beruflichen Werdegangs oder Ihrer Ausbildung lassen sich Fragen immer gut beantworten. Und Sie zeigen, dass Sie die Anforderungen des Unternehmens auch umsetzen können.

Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch

Lernen Sie, wie Sie sich optimal auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten und Ihren potentiellen Arbeitgeber von Ihren Qualitäten überzeugen.

1 Std. 59 min (25 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:28.07.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!