Photoshop CC 2017 Grundkurs: Design

Zeichenflächen verwenden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Photoshop erlaubt das Bearbeiten bzw. gleichzeitige Offenhalten mehrerer Dokumente. Dabei können Sie diese nicht nur wahlweise einzeln im Vordergrund halten, sondern auch nebeneinander darstellen. Diese einzelnen Dokumente heißen dann Zeichenflächen.

Transkript

Photoshop bietet die Möglichkeit an, dass ich nicht nur an einer Arbeitsoberfläche gleichzeitig arbeite, sondern dass ich mehrere, ich nenne jetzt mal Dokumente oder mehrere Seiten nebeneinander verwenden kann. Und das ganze Konzept läuft unter "Zeichenflächen". Ich zeige das einmal hier. Und zwar erstelle ich mir ein neues Dokument und wechsle hier im oberen Bereich auf dem Punkt "Mobil" und starte ich einfach einmal mit den ersten Lerndokumentvorgaben Element, nämlich iPhone 6. Klicke dadrauf, klicke auf "Erstellen" und habe jetzt eine Zeichenfläche. Diese Zeichenfläche 1 ist doch hier in meinen Ebenen sichtbar. Und in meine Zeichenfläche 1 habe ich hier jetzt eine Ebene und die kann ich jetzt zum Beispiel mit dieser Farbe füllen, Alt+Backspace und die Zeichenfläche ist gefühlt. Jetzt kann ich hier gewisse Elemente einfüllen, ich gehe einmal hier auf den Text und sage einfach einmal Nummer 1, Enter, das Ganze könnte vielleicht jetzt einmal weiß sein und mittels Command+T skalierte das Ganze ein bisschen größer, so, steht da die Nummer 1, dann kopiere das nach unten und nenne das jetzt Nummer 2, dann mit gedrückter ALT-Taste kopiere ich das wieder nach unten, nenne das jetzt einfach einmal Nummer 3 und die Nummer 1 wird jetzt anders eingefärbt. Machen wir es mal so. Ok, so jetzt möchte ich diese Zeichenfläche einmal kopieren und dafür kann ich hier jetzt in mein Zeichenflächen-Werkzeug wechseln, an den rechten Rand oder an irgendeinen Rand klicken und hier jetzt auf dieses Plus klicken und dann wird eine neue Zeichenfläche hinzugefügt, ohne Inhalt. Wenn ich diese Zeichenfläche jetzt nicht haben will, kann ich sie doch einfach wieder löschen. Wenn ich wieder auf dieses Plus gehe, dann sieht man, dass ich die ALT-Taste oder die Wahltaste gedrückt lassen kann und jetzt wird diese gesamte Zeichenfläche dupliziert. Das heiß, ich habe hier die Zeichenfläche 1-Kopie und diese Zeichenfläche 1, nenne ich jetzt einfach einmal Zeichenfläche 2 zum Beispiel und möchte da jetzt die Nummer 1 in Weiß haben und die Nummer 2 in Magenta, beziehungsweise in der Farbe, die ich zuvor ausgewählt habe. Also, klicke ich hier jetzt auf das "T", beziehungsweise auf die Standard Farben, habe ich hier jetzt das Nummer 1 gewählt und kann jetzt mit Command+Backspace oder Steuerung+Backspace dieser Eins mit meiner Hintergrundfarbe füllen. Jetzt nehme ich mir meine Pipette und hole mir da diese Farbe von hier, markiere mich hier meine Nummer 2 und kann hier jetzt mit ALT+ Backspace die Nummer 2 mit dieser Farbe füllen. Optimal. Jetz möchte ich das Ganze drittes Mal kopieren. Zeichenflächenwerkzeug da mal drauf klicken, mit gedrückter ALT-Taste hier drauf klicken, dann erhalte ich jetzt die nächste Kopie, nämlich die Zeichenfläche 2 Kopie, das soll ich die Zeichenfläche 3 sein und da kann ich das gleiche Spiel von vorne machen. Also Nummer 2 mittels Command+Bachspace in Weiß, fülle mit Hintergrundfarbe, Nummer 3 mittels ALT- Backspace, also eine Backspace-Taste ist die Löschen-Taste, fülle mit der Vordergrundfarbe. Ja und so habe ich da jetzt drei Zeichenflächen. Und auf diesen Zeichenflächen kann ich jetzt arbeiten. Etwas sehr spannendes ist, dass wenn ich hier jetzt aktuell auf der Zeichenfläche 3 bin und zum Beispiel ein Rechteck auf der Zeichenfläche 01 erstellen möchte, mache ich jetzt einmal so, dass ich dieses Rechteck natürlich automatisch auf der richtigen Zeichenfläche erstelle. Das ist schon sehr, sehr praktisch, man braucht da jetzt nicht so sehr drauf aufpassen, ich immer auf genau der richtige Zeichenfläche bin, sondern ich kann das sehr schnell und flexibel erstellen. Wenn ich dieses Element jetzt nehme und hier rüberziehe, dann springt das jetzt auch in die richtige Zeichenfläche. Genauso, wenn ich es hier herüber ziehe. Also das ist auch schon sehr, sehr gut durchdacht. Zeichenflächen müssen übrigens nicht genau immer die gleiche Größe haben, sondern ich kann die natürlich auch über mein Zeichenflächenwerkzeug in der Größe anpassen und zwar beispielsweise etwas kleiner machen. So und wenn ich das kleiner mache, eine Element drauf war, dann fällt das sozusagen von meiner Zeichenfläche runter. Ab dem m Moment, wo ich dieses Element aber nehme und das wiederum raufschiebe, zak, ist das wieder in meiner Zeichenfläche 3 vorhanden. Das brauche ich jetzt nicht mehr und ich werfe das wieder weg und werde jetzt auch die Zeichenfläche in der Größe wieder anpassen. Wenn ich jetzt etwas einfärben will, beispielsweise, dann kann ich das jetz sehr schnell und einfach mit einer Einstellungsebene machen. Ich nehme mir hier die schwarzweiß Einstellungsebene und da sieht man jetzt, dass auf meiner Zeichenfläche 3 alle schwarzweiß wird. Wenn ich das jetzt aber zum Beispiel mit einer Deckkraft nämlich zurücknehme, dass das nur so eine Lasur Light gräulich wird. und das jetzt auf allen Zeichenflächen haben will, dann brauche ich das jetzt nur außerhalb von meinem Zeichenflächen platzieren, sozusagen über meine Zeichenflächen und jetzt sieht man, dass ich hier diese schwarzweiß Einstellungsebene über meine gesamten Zeichenflächen drüber gelegt habe. Das kann ich zum Beispiel auch sehr gut nutzen, wenn ich Elemente umfärben will, ich gehe da jetzt einfach einmal auf meine Farbton-Sättigungebene, die liegt drüber und kann jetzt meine gesamten Zeichenflächen gleichzeitig umfärben. Nun gehe ich einfach zu einem Grünbereich, grüngelb hier zum Beispiel. Und kann das so jetzt sehr schnell und einfach ein- und wieder ausschalten. Ja, das sind jetzt so die Basics zu meinen Zeichenflächen gewesen, Man kann dieses Dokument natürlich ganz normal aus Photoshopdatei speichern und kann damit jederzeit wieder weiter arbeiten.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Design

Lernen Sie die wichtigsten Photoshop-Funktionen und -Techniken für Designer kennen – von Text- und Formebenen über Smart Objekte bis hin zu Zeichenflächen.

6 Std. 4 min (60 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!