Illustrator CC Grundkurs

Zeichenflächen

Testen Sie unsere 2009 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Projekt in Adobe Illustrator besteht aus einer oder mehreren Zeichenflächen. Bei der Ausgabe eines fertigen Projekts werden ausschließlich Objekte angezeigt, welche sich auf diesen Flächen befinden.
08:37

Transkript

Illustrator kennt jetzt nicht das Konzept Seite, so wie man es zum Beispiel aus InDesign kennt, wo man eine Seite nach der anderen anlegt, oder auch in Word, sondern Illustrator hat ein anderes Konzept, nämlich das Konzept von Zeichenflächen. Schauen wir mal, was da dahinter steckt. Wenn ich mit meinem Shortcut Command + Alt. und Leertaste hier auszoome, dann sieht man, dass ich hier so eine Seite habe und irgendwann, wenn ich weiter auszoome, habe ich einen dunkelgrauen Bereich und hier einen helleren grauen Bereich. Der gesamte dunkelgraue Bereich hier ist meine Arbeitsfläche, also der Bereich, wo ich arbeiten kann. Das kleine Quadrat hier in der Mitte, das ist meine Seite oder meine Zeichenfläche. Das heißt, wenn ich jetzt mein Illustrator-Dokument als .pdf exportiere, dann sehe ich nur das, was auf Zeichenflächen ist. Oder wenn ich meine Illustrator-Datei als .jpg speichere, kann ich es auswählen, was ich speichern möchte. Also Zeichenflächen sind ganz wichtig. Es hindert mich aber jetzt nichts daran, dass ich zum Beispiel das machen wir, ich nehme jetzt hier so einen Stern, dass ich einen Stern irgendwo außerhalb erstelle. Hier oben zum Beispiel. Oder hier unten. Das ist überhaupt kein Problem. Sehen werde ich jetzt diesen Stern allerdings bei der Ausgabe nicht. Ich lösche ihn einmal weg. Ich sage jetzt Command + 0 und passe diese Zeichenfläche hier in meine Ansicht ein. Ich zoome ein paar mal aus. Ich möchte mir jetzt mehrere Seiten also mehrere Zeichenflächen erstellen. Dazu gibt es jetzt das Zeichenflächenwerkzeug. Ich klicke mal drauf. Man sieht 01 - Zeichenfläche 1. Mit gedrückter Leertaste schiebe ich meine Ansicht zur Seite. Jetzt möchte ich eine zweite Zeichenfläche erstellen, der genau groß ist und dazu kann ich hier ober herklicken und sagen, Neue Zeichenfläche. Dann fahre ich mit der Maus nach unten und sage, meine zweite Zeichenfläche soll zum Beispiel hier sein. Mich hindert jetzt aber nichts daran, dass ich die zweite Zeichenfläche hier unten hinstelle, oder hier, oder sogar in den gleichen Bereich. Spannend ist es nämlich, wenn Sie jetzt zwei Zeichenflächen überlagern, dann wird der überlagerte Bereich einmal in der einen Seite und einmal in der anderen Seite in einen PDF zum Beispiel ausgegeben. Was heißt das nun? Ich mache hier noch einmal so einen Stern. Hier oben einen kleinen, hier unten einen und hier in der Mitte und sage, der soll grün bleiben, der Stern hier soll bläulich sein und der soll zum Beispiel rot sein. Und wenn ich das jetzt ausgebe, ich werkele noch einmal in mein Zeichenflächenwerkzeug, dann wird auf der ersten Seite ein grüner Stern und ein blauer Stern ausgegeben und auf der zweiten Seite ein blauer Stern links oben und ein roter Stern unten rechts. Also das ist natürlich möglich und bietet wirklich spannende Optionen, was ich damit jetzt machen kann. Denn interessant ist auch, dass Zeichenflächen jetzt nicht immer genau gleich groß sein müssen, sondern eine Zeichenfläche kann beliebig groß sein. Ich kann hier oben verschiedene Vorgaben auswählen. Ich kann hier jetzt sagen, ob die Zeichenfläche im Querformat sein soll, oder Hochformat. Hier kann ich sie eben neu erstellen und hier löschen. Aber ich kann auch hergehen und einfach per Drag-and-Drop, oder eigentlich viel mehr nur per Drag, also ich ziehe hier meine Zeichenfläche auf, eine beliebige Größe erstellen. Die kann ich auch im Nachhinein noch anpassen. Also das geht eigentlich hier alles, es ist überhaupt kein Problem. Wenn ich jetzt diese Zeichenfläche eine gewisse Größe zuweisen will, kann ich einfach hier oben wiederum sagen, Zeichenfläche sei 10 cm Breit und 5 Hoch. Überhaupt kein Problem. Also einfach eingeben, wie ich Lust und Laune habe. Spannend ist auch, wenn ich der Zeichenfläche einen Namen gebe, das kann durchaus Sinn machen, wenn ich irgendwelche Grafiken habe, oder irgendetwas, was ich organisieren will, weil dann sehe ich einerseits hier in dem Zeichenflächenwerkzeug, aber es gibt ja auch ein Bedienfeld, das nennt sich Zeichenflächen. Falls das bei Ihnen hier nicht offen ist, finden Sie ja alle Bedienfelder unter: Fenster Zeichenflächen. Das Häkchen zeigt mir an, dass ich dieses Bedienfeld schon offen habe. Jetzt sieht man, erste Zeichenfläche, die heißt Zeichenfläche 1. Zweiten Zeichenfläche, die heißt Zeichenfläche 3 in meinem Fall. Ich kann jetzt aber einfach hergehen uns sagen, Zeichenfläche 3, ich bin ja im Zeichenflächenwerkzeug, soll den Namen kleine Seite haben. Die Zeichenfläche 1 soll den Namen, weil ich glaube eine A4-Seite ist, ja genau, A4, nenne ich mal einfach so. Jetzt sieht man hier im Zeichenflächebedienfeld, dass die erste Seite eine A4-Seite ist und die zweite Seite eine kleine Seite ist. Toll! Wenn ich jetzt mehr Zeichenflächen erstelle, zum Beispiel so, dann ist jetzt meine Zeichenfläche mit dem Namen 4 und der Nummer 3, das heißt jetzt, dass das die dritte Seite in meiner Ausgabe wäre. Das heißt es auch, wenn ich dieses Grafikelement, nenne ich es mal, ausgeben möchte, zum Beispiel als .pdf, dann ist meine erste Seite eine A4-Seite, meine zweite Seite eine kleine Seite und die dritte Seite wiederum eine A4-Seite im quer. Na ja, machen wir es einfach im hoch, so zum Beispiel. Da sage ich einfach hoch. Passt! Ich zoome hier noch einmal aus. Also so kann ich das natürlich jederzeit benennen. Sehr praktisch ist dann auch, dass ich jetzt hier die Zeichenfläche, wenn ich zuerst die kleine Seite haben will in meiner Ausgabe, dann ziehe ich die hier nach oben per Drag-and-Drop und dann ist die kleine Seite meine erste Seite. Und hier meine A4-Seite hat jetzt die Nummer 3, ist meine dritte Seite und so kann ich das sehr einfach herumschieben. Weiteres ist auch sehr interessant, wenn ich jetzt eine Zeichenfläche verschiebe, so wie diese hier, dann merkt man, wie die Elemente, die drauf sind, auch mit verschoben werden. Und ich weiß, dass diese Option hier neben den Namen, wo steht Bildmaterial mit Zeichenfläche verschieben/kopieren gleiches Prinzip, wie wir gesehen haben, wenn ich die Alt.-Taste gedrückt halte und eine Zeichenfläche verschiebe, wird in diesem Fall auch wirklich der Inhalt mir verschoben und durch die Alt.-Taste auch kopiert. Darum heißt die Zeichenfläche jetzt auch Zeichenfläche A4 Kopie. Also das ist natürlich auch alles möglich. Irgendwann hat man ein kleines Chaos, sage ich mal. Da kann ich jetzt sagen, im Zeichenflächenwerkzeug, im Flyout-Menü kann ich sagen, Zeichenflächen neu anordnen. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie ich meine Zeichenflächen anordnen will. Ich sage aber, ich will sie einfach von links nach rechts in einer Zeile anordnen und der Abstand dazwischen 50 mm. Das Bildmaterial soll mit der Zeichenfläche verschoben werden. Ich bestätige das. Ich habe jetzt von der Seite 1, 2, 3, 4 das so entsprechend neu angeordnet. Wenn ich jetzt die A4-Seite ganz vorne haben will, schiebe ich sie nach oben, jetzt sieht man 1, 2, 3, 4, Anordnung stimmt also nicht. Deswegen noch einmal, Zeichenfläche neu anordnen, von links nach rechts, und jetzt habe ich von links nach rechts 1, 2, 3, 4, hier von oben nach unten 1, 2, 3, 4 meine Zeichenflächen angeordnet. Also das ist mit Zeichenflächen sehr schnell und einfach möglich. Ich verwende Zeichenflächen persönlich immer recht gerne, also auch wenn ich jetzt nicht mehrere Seiten ausgebe, aber einfach zur visuellen Zusammenfügung von Objekten. Ich meine, dann weiß ich, das war der erste Status, hier habe ich etwas anderes ausprobiert, das war der nächste Status und so weiter. Also das ist mit Zeichenflächen sehr einfach möglich. Ein kleiner Tipp noch am Rande: Wenn Sie dann auch schon mit Ebenen arbeiten, Ebenen sind von Zeichenflächen eigentlich nicht betroffen. Also ich habe einfach in meiner Illustrator-Datei, ich zoome noch einmal aus, also hier auf meiner gesamten Arbeitsfläche, habe ich jetzt die Ebenen, das ist einmal sozusagen eine Möglichkeit, wie ich meine Elemente verwalten kann, oder auch zusammen sammeln kann, und meine Zeichenflächen sind wirklich nur für die Ausgabe, oder, ich sage mal, fürs Sammeln von Elementen sehr praktisch. Zusammenfassend möchte ich jetzt sagen, Zeichenflächen bieten mit eine extrem flexible Möglichkeit mit Illustrator zu arbeiten und die Ausgabe zu steuern.

Illustrator CC Grundkurs

Verleihen Sie Ihrer Kreativität Flügel und erfahren Sie, welche vielfältigen Werkzeuge und Möglichkeiten Ihnen Illustrator CC für die Umsetzung Ihrer Projekte zur Verfügung stellt.

9 Std. 8 min (80 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!