Excel 2013 für Profis

Zählen statt summieren mit ZÄHLENWENNS()

Testen Sie unsere 1925 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Soll die Anzahl von Vorkommnissen ermittelt werden, die von zwei Argumenten abhängig sind, verwenden Sie die Funktion ZÄHLENWENNS(). Erfahren Sie zudem in diesem Tutorial, welche Unterschiede zur Funktion ZÄHLENWENN() bestehen.

Transkript

Wollen Sie die Anzahl von Vorkommnissen ermitteln, die von zwei Argumenten abhängig sind? Dann verwenden Sie am besten die Funktion "Zählen, wenn es". Im Gegensatz zu "Zählen, wenn" können Sie hier eine größere Anzahl von Argumenten eingeben. Der Einsatz ist relativ einfach. Ich habe auch hier wieder ein kleines Beispiel vorbereitet, an dem ich Ihnen die Vorgehensweise demonstrieren möchte. Geben Sie in die Zelle, in der gezählt werden soll, das Gleichheitszeichen ein, geben Sie die Buchstaben "ZE" ein. Sie sehen, es werden Ihnen zwei Funktionen angeboten: "Zählen, wenn" und "Zählen, wenn es". Ich wähle die Funktion "Zählen, wenn es" aus und übernehme sie mithilfe der Tabulatortaste. Nun muss ich den ersten Kriterienbereich wählen. Der erste Kriterienbereich könnte bspw. der Nettowert sein oder der Mehrwertsteuersatz. Das ist eigentlich beliebig. Ich habe auch hier wieder Namen vergeben, die den Einsatz der Funktion vereinfachen und außerdem für Transparenz innerhalb einer Tabellenkalkulation sorgen. Mithilfe der Funktionstaste F3 rufe ich den ersten Kriterienbereich auf – Sie sehen, es ist hier der Mehrwertsteuersatz – und füge nun das entsprechende Kriterium hinzu. Auch hier habe ich einen Namen vergeben, nämlich "Kriterien 1". Damit habe ich das erste Kriterium vergeben. Nun folgt das zweite Kriterium. Ebenfalls mit der Funktionstaste F3 hole ich mir den Kriterienbereich 2 und das zugehörige Argument als Parameter "Kriterien 2". Ich klicke auf "OK", schließe die Klammer und bestätige mit "Enter". Und Sie sehen, es wird die Zahl 4 ermittelt, d.h., der Mehrwertsteuersatz mit 7 Prozent kommt bei einem Nettowert, der größer ist als 500, 4 Mal vor. Sie können natürlich dieses Model auch testen, indem Sie einen anderen Mehrwertsteuersatz eingeben. Und Sie sehen: Bei einem Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent und einem Nettowert von größer 500 wird die Anzahl 6 ermittelt. Das bereits ausgefüllte Beispiel sehen Sie in der Tabelle "Zählen, wenn es". Hier ist das, was wir gerade gemeinsam gemacht haben, noch mal komplett abgebildet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mithilfe der Funktion "Zählen, wenn es" große Datenbestände wesentlich einfacher durchforstet werden können.

Excel 2013 für Profis

Holen Sie mehr aus Excel 2013 heraus und lernen Sie, Ihre Zahlen übersichtlicher darzustellen, gezielter zu analysieren sowie eigene Lösungen zu entwickeln.

7 Std. 56 min (96 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.04.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!