Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Cloudservices für Designer

WordPress als Multi-Channel-Redaktionssystem

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
WordPress ist nicht aufs Web beschränkt. Hier lernen Sie je eine WordPress-Erweiterung für Druck (InDesign) und mobile Apps kennen.
03:33

Transkript

Wordpress ist nicht aufs Web beschränkt. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Wordpress auch als System zum Befüllen von InDesign-Dateien und weiteren Medienkanälen benutzen können. Warum das Sinn macht? Weil Wordpress eh schon schier überall im Einsatz ist. Mit 65 Prozent Marktanteil ist Wordpress heute das meistbenutzte Webcontent-Management-System. Eine unglaubliche Anzahl von Websites also. Darunter sind auch ganz große Seiten, wie die vom "NewYorker". Zählt man auch noch alle statischen Websites dazu, hat Wordpress immer noch einen Marktanteil von 25 Prozent. Und zählt man jetzt nur die reinen Blogs, sind es immer noch 75,5 Millionen. Hier eine Wordpress-Erweiterung für den Druck. Ich meine damit die Ausleitung von Wordpress nach InDesign. Sie können sich hier, auf GitHub, diese Erweiterung kostenlos holen und dann Wordpress-Artikel für InDesign exportieren. Und da eine Wordpress-Erweiterung, welche Wordpress-Artikel mit Paypair-Code als einfache HTML-Artikel weitergeben kann. Diese Artikel können dann auf irgendwelchen Plattformen, wie Appsystemen oder Social-Media-Kanälen veröffentlicht werden. Ich habe hier einen Beitrag geschrieben, in Wordpress, und mache da mal die normale Webvorschau. Hier mein Beitrag. Den kann ich jetzt so im Web veröffentlichen. Doch, da ist noch mehr. Ich habe nämlich die Wordpress-Erweiterung "WP-Ghost-Wixl" installiert, und die kann jetzt eben HTML-Artikel machen. Und ich kann mir mal anzeigen lassen, wie so eine Artikel denn in einer App aussehen würde. Ich sag' da "App-Vorschau". Und kann jetzt hier die Größe meines Ausgabegerätes wählen, - ich mache das etwas größer noch. So. Und kann dann mal durchscrollen, - also so wird meine Artikel in einer App aussehen. Zum Weitergeben dieses Artikels kann ich den jetzt da als Zip-Datei herunterladen. Speichere den auf den Desktop. Wechsle zum Desktop. Und extrahiere den Artikel mal. Und hier nun haben wir das HMTL, und die entsprechenden Ressourcen, die halt dazu gehören. Ich öffne das mal kurz im Broswer. Und Sie sehen, das ist der komplette Artikel, wie wir ihn vorher in der Vorschau für die App gesehen haben. Wordpress, also ein System, das weit mehr kann, als Websites befüllen. Ich gehe davon aus, dass Wordpress sich breitflächig durchsetzt, als Publishing-System, für unterschiedlichste Ausgabekanäle.

Cloudservices für Designer

Lernen Sie praktische Dienste in der Cloud kennen, die Sie bei Ihren Publikationen unterstützen, egal ob für Print oder Web.

2 Std. 9 min (41 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!