Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop für Designer: Schrifteffekte

Wolf im Schafspelz

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
So brandmarken Sie das Wort "Wolf" in den Schafspelz – beziehungsweise in das entsprechende Fell-Foto.

Transkript

Schauen wir uns an, wie man das Wort WOLF in den Schafspelz rein bekommt. Wo bekomme ich einmal den Pelz her? Ich habe hier das Bild Pelz.psd und das schiebe ich mir einfach einmal in diese Datei herüber und passe das einmal von der Größe her an. Also skaliere ich das ein wenig kleiner und habe so jetzt meinen Pelz, da! Also den Schafspelz vielmehr. Gut, diese Datei brauche ich nicht mehr, die kann ich zu machen. Ja, und jetzt schreibe ich hier drüber das Wort WOLF, bestätige das mit Command+Enter und möchte es in Großbuchstaben haben. Das Ganze dann ein wenig größer skaliert und von der Laufweite vielleicht ein wenig angepasst. Ja, ungefähr so. Und dann, damit das auch wirklich schön liegt, alles auswählen und zentriert anordnen. Gut, also der Plan ist jetzt, dass das Wort WOLF hier in den Pelz besser integriert wird und da gibt es jetzt verschiedene Möglichkeiten, wie man das machen kann und eine sehr angenehme oder eine sehr schöne Möglichkeit ist, dass ich auf die Struktur und auf die Textur eines Bildes zugreifen kann, im Speziellen jetzt hier auf dieses Pelz Bild. Das heißt also, ich nehme mir hier jetzt dieses Bild und speichere es einfach ab als Duplikat. Also Datei, Speichern unter und ich speichere das als "Wolf im Schafspelz_versetzen". Bestätige das mit OK und habe jetzt hier die Datei offen, "Wolf im Schafspelz_versetzen", und da kann ich alles raus löschen, was ich nicht mehr brauche und habe eben hier den Pelz. An sich brauche ich jetzt die Datei nicht mehr, also kann ich sie schließen. Ich speichere das einmal ab und öffne wieder die Originaldatei, wenn man so will, die Datei mit dem Pelz drinnen. Und jetzt sieht man, dass ich den versehentlich quasi geschlossen habe, weil ich ja hier das dupliziert habe. Ja, also nehme ich das da rüber, mit gedrückter Shift-Taste soll es genau an der gleichen Position eingefügt werden, also auf das aufpassen, und jetzt kann ich einfach wieder das Wort WOLF reinschreiben und zentriert ausrichten. Ja, warum brauche ich jetzt diese zweite Datei mit dem Pelz? Zu dem kommen wir jetzt. Und zwar wandele ich jetzt diesen Text WOLF einmal in ein Smart Objekt um. Rechtsklick, in Smart Objekt konvertieren, und jetzt kann ich auf dieses Smart Objekt den Verzerrungsfilter, der ist hier, anwenden. Da klicke ich also drauf. Die Werte, die hier sind, kann man einfach einmal so belassen. Wenn man eine größere Versetzung haben will, also einen größeren Effekt, kann man das dann hier im oberen Bereich einstellen. Das eher nicht so tolle ist leider bei diesem Filter, dass man nicht sieht, was passiert. Also man muss das immer wieder neu anwenden und deshalb ist ein Smart Objekt wirklich eine sehr, sehr praktische Methode, mit dem Versetzen-Filter zu arbeiten. Ja, ich klicke da mal auf OK, kann mir jetzt die Datei Wolf im Schafspelz_versetzen.psd öffnen, klicke auf OK, und jetzt sieht man, was passiert. Ich mache da einmal die Deckkraft ein wenig geringer von dieser Ebene...so. Gehe mal bis hier her und da sieht man jetzt, dass anhand der Strukturen und der Texturen des Bildes hier auch wirklich der Text, also der Inhalt dieser Ebene vielmehr, versetzt wird. Ja, das ist wirklich sehr, sehr praktisch. Wenn ich jetzt den Effekt nicht ganz so stark haben will, kann ich wieder einen Doppelklick hier drauf machen, und kann zum Beispiel sagen, dass das Ganze nur 5 in der Horizontalen und Vertikalen skaliert wird. Hier wiederum die Datei auswählen und jetzt sieht man, dass der Effekt nicht ganz so stark ist. Wenn man den Effekt stärker haben will, kann man das Ganze natürlich wesentlich stärker versetzen lassen. Das ist jetzt einmal die Möglichkeit, wie man das Ganze, also diesen Text hier, versetzen lassen kann. Wie schaut das jetzt aus, wenn ich den Pelz ausblende? Hier sieht man jetzt, wie wirklich der Text an den Kanten raus gefranzt ist in diesem Fall und sich anhand des Bildes darunter anordnet. Also schon sehr, sehr praktisch das Ganze. Wenn man das Ganze vielleicht etwas genauer sehen möchte, kann ich das auch herzeigen. Ich gehe mal hier in diesen Wolfstext rein, und mache hier eine Musterüberlagerung und nehme mir beispielsweise ja gleich einmal diese Standardlinien Musterüberlagerung, die ich vielleicht ein wenig größer skaliere. Ich nehme das hier unten, bestätige das mit OK, drücke mal auf speichern, gehe mal da rein, blende wieder die Hintergrundebene aus und jetzt sieht man wirklich, wie hier der Bereich des Textes versetzt wird. Also diese Linie ist jetzt wirklich nur als Illustration gedacht, damit man sieht, wie diese Versetzung, also dieses Verschieben des Bildmaterials passiert. Ja, das ist wirklich ein wichtiger Filter für solche Dinge. Diesen Effekt werfe ich jetzt aber wieder weg, speichere den Inhalt dieses Smart Objekts, kann es zu machen und bin jetzt hier wiederum in meiner Datei und kann da jetzt einmal die Deckkraft anpassen. Ich möchte das jetzt nicht so extrem hervorstechen haben. Drum nehme ich das mal zurück in der Deckkraft und jetzt kann ich noch mit verschiedenen Effekten, also Ebenen Stilen probieren, das Ganze ein wenig mehr hervorzuheben. Und dazu gehe ich mal in den Bereich, Abgeflachte Kanten und Relief und sage beispielsweise nach unten soll das Ganze vielleicht etwas versetzt werden. Kann die Tiefe hier noch anpassen. Genau! Mir gefällt das in dem Fall hier mit dem άbergang eigentlich ganz gut, es soll aber vielleicht nicht ganz so deckend sein, also kann ich das hier leicht zurück nehmen. So zum Beispiel. Dann möchte ich vielleicht noch einen Schein nach innen von der Mitte her haben. Das heißt, dass der innere Bereich ein wenig heller ist. Das kann ich dann hier über die Größe noch definieren, wo das sein soll. Einfach damit das Ganze nicht ganz so gleichmäßig ist. Deckkraft kann ich da ein wenig stärker einstellen. So zum Beispiel, jetzt auf OK. Und jetzt gibt es einen sehr, sehr coolen Trick hier, wenn man mit Effekten arbeitet. Und zwar kann ich ja über die Deckkraft den Inhalt als auch den Effekt gleichmäßig zurücknehmen. Wenn ich jetzt über die Fläche gehe, dann nehme ich nur den Inhalt, also in diesem Fall die Schrift zurück und ich erhalte jetzt nunmehr den Effekt, also in diesem Fall jetzt nunmehr die abgeflachte Kante und auch nunmehr den Schein nach innen. Und wenn ich da so einen Mittelwert nehme, irgendwo so um die 30%, sagen wir mal, ein bisschen weniger...so, dann sieht man, dass jetzt das Schwarz meines Smart Objekts und da drinnen meines Textes erhalten bleibt und drüber der Effekt angewendet wird. Ja, und so gefällt mir das eigentlich schon ganz gut. Also man sieht, über den Versetzen-Filter kann man auf die Strukturen eines Bildes zurückgreifen und so das Bild oder das Bildmaterial viel schöner in die Gesamtkomposition einbetten.

Photoshop für Designer: Schrifteffekte

Lernen Sie mit Transparenzen und Blendmodi, Masken, Filtern und eigens erstellten Pinseln Ihre eigenen attraktiven Texteffekte zu erzeugen.

3 Std. 34 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!