Access 2016 Grundkurs

Wirklichkeit reduzieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Alle Datenbanken müssen aus einer vielschichtigen Wirklichkeit die wesentlichen Teile herausholen, diese also reduzieren. Im nächsten Schritt geht es darum, gleiche Elemente zu gruppieren. Dies wird als Normalisierung bezeichnet.

Transkript

Bevor Sie also eine Datenbank einfach so erstellen, weil das so schön schnell geht am Bildschirm, sollten Sie sich mit etwas beschäftigen, was Datenbank-Design heißt. Das meint keineswegs Design im optischen Sinne, dass Sie die Datenbank mit einer schönen Oberfläche versehen, sondern es ist eher ein Daten-Design. Daten-Modellierung nennt sich sowas auch. Es geht also darum warum welche Daten wo und wie gespeichert werden. Nehmen wir direkt unser Beispiel mit dem Pizza Flitzer und dem Pasta Laster. Ich möchte die Wirklichkeit dieses Liefertdienstes und Restaurants reduzieren auf das, was wir wirklich brauchen. Wenn wir hier also einen beispielhaften Haufen von Menschen haben, die sind entweder Fahrer oder Pizza-Esser oder Pasta-Lieferanten, dann geht es darum, dass ich von denen gar nicht so viel wissen will. Ich möchte nicht wissen wie deren Haustier heißt, wieviel Kinder sie haben, wo sie wohnen, jedenfalls nicht dann, wenn ich nicht bei denen liefer, für die Fahrer interessiert mich das zum Beispiel eher weniger, sondern ich möchte sie reduzieren auf Personen mit bestimmten Eigenschaften. Bei den Fahrern muss ich wissen zu welchen Arbeitszeiten sie können, bei den Pizza und Pasta Empfängern, meinen Kunden, muss ich wissen wo sie wohnen und so weiter. Ich reduziere diese Personen auf die jeweils sinnvollen Eigenschaften, hier symbolisiert durch die Farbe. Die werden sich ähnlicher. Und wenn sie sich ähnlich genug sind kommen sie in eine gemeinsame Tabelle. Das heißt alle schön in einer Linie hintereinander mit Absicht nicht sortiert. Fürs Sortieren ist eine Tabelle nicht zuständig, sondern nur fürs Speichern. Das Sortieren machen später Abfragen. Ich muss nur dafür sorgen, dass die Objekte, in diesem Fall die Personen, gleich genug sind damit sie in ein Raster, in eine Tabelle passen. Und deswegen geht es im nächsten Schritt darum gleiche Elemente zu gruppieren. Anfangs haben Sie so einen unsortierten Haufen. Da liegt es wie Kraut und Rüben oder sagen wir wie Halmasteine und Gummibärchen durcheinander und sie müssen versuchen, die jeweils gruppenzugehörigen herauszufischen und auf einen eigenen Haufen zu legen. Sie können die natürlich auch so sortieren, dass Sie sagen, alle Roten kommen zusammen alle Gelben und alle Grünen. Ich will sie aber so sortieren, dass ich beispielsweise sage, da oben links die Spielfiguren sind Adressen und oben rechts, das steht für sagen wir Pizza-Sorten oder allgemeiner Elemente von meiner Speisekarte. Und das da unten sind die Fahrer. Dann habe ich die so weit auseinandergenommen, dass ich sagen kann, dass die gleiche Gruppen bilden.

Access 2016 Grundkurs

Erwerben Sie die notwendigen Kenntnisse, um mit Access 2016 leistungsfähige Datenbanken zu erstellen.

6 Std. 18 min (75 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!