Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 1) – Installieren von Windows Servern

Windows Server Core installieren und konfigurieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine Core-Installation von Windows Server 2016 beinhaltet keine grafische Bedienoberfläche. Dafür ist das System schlanker und belegt weniger Speicherplatz. Allerdings ist die Bedienung nicht ganz einfach. Sie sollten also wissen, wie Sie trotz fehlender grafischer Oberfläche Ihr System administrieren können.
06:04

Transkript

Wie eine Windows Server 2016 Core-Installation durchgeführt wird, erfahren Sie in diesem Video. Ich habe eine virtuelle Maschine vorbereitet, Memory-2 GB, Prozessor-einer, eine virtuelle Festplatte-100 GB und die Windows Server 2016 ISO-Datei eingebunden. Ich habe die Möglichkeit, das System direkt zu starten, und die Installation wird ausgeführt, Windows Server 2016 Pre-Environment wird gestartet, die Pre-Umgebung, und ich habe anschließend die Möglichkeit, die Installation zu starten. Wie Sie gleich bemerken werden, ist der Installationsvorgang zunächst völlig identisch mit einer GUI-Installation. Zuerst die Installationssprache auswählen, Uhrzeit und Währungsformat, da wähle ich Deutsch (Schweiz) aus, Tastatur oder Eingabemethode ist ebenfalls Deutsch (Schweiz), ich wähle "Weiter", die Schaltfläche "Jetzt Installieren" anklicken, das Setup wird gestartet, wir müssen die Lizenzbestimmungen annehmen. Es ist ein genau gleicher Vorgang bis zu einem gewissen Punkt, wo wir uns entscheiden müssen, wollen wir Core-Installieren oder eine GUI-Installation. Ich habe noch keinen Product Key, und jetzt kann ich entscheiden zwischen der Core-Installation und der GUI-Installation. Ich habe mich für Datacenter entschieden, und ganz wichtig, ich erwähne es nochmals, Sie können diese Entscheidung später nicht mehr rückgängig machen. Sie wählen hier die Core-Installation aus, dann bleibt es bei der Core-Installation. Wählen Sie die Desktopdarstellung aus, dann haben Sie einen Server mit einer grafischen Oberfläche. Sie können keine Konvertierung mehr durchführen, wie es in Windows Server 2012 R2 noch möglich war. Nun wähle ich die Schaltfläche "Weiter" aus. Ich muss dann die Lizenzbestimmungen akzeptieren, diese durchlesen, und ich wähle die Markierung aus "Ich akzeptiere die Lizenzbedingungen" und wähle "Weiter". Es ist eine benutzerdefinierte Installation, ich habe eine virtuelle Festplatte vorbereitet von 100 GB und ich wähle "Weiter". Die Installation startet nun und der Windows Server Core 2016 wird nun installiert. Die Installation ist abgeschlossen und genau gleich, wie bei der grafischen Installation, muss ich nun das Kennwort für den Administrator eingeben. Ich wähle also "OK" aus und ich kann das neue Kennwort bestimmen. Das Kennwort bestätigen, ich navigiere nach unten mit der Tabulator-Taste, und jetzt ist das Kennwort geändert und ich kann mich anmelden an diesem Server. Ich wähle einfach "OK" aus und wir haben bereits erfolgreich Eine Windows Server 2016 Core-Installation ausgeführt. Jetzt besteht die Möglichkeit, diesen Server zu konfigurieren. Dazu gibt er verschiedene Wege. Das kann über die PowerShell sein, das kann über Remotedesktop sein, das kann direkt so, an diesem Server ausgeführt werden. Dazu steht zum Beispiel ein Tool zur Verfügung, das heißt "sconfig", "sconfig" bedeutet Server-Konfiguration. Ich wähle "sconfig" aus, drücke die Enter-Taste, und jetzt haben Sie es bereits vielleicht gesehen kurz, schnell ein blaues Fenster und wieder das Kommando, der Prompt ist wieder zurück. Diese Problematik besteht nur für Kunden, die ein Tastatur-Layout ausgewählt haben Deutsch (Schweiz). Für alle anderen ist das nicht relevant, das heißt, Sie können "sconfig" direkt in dieser Eingabeaufforderung ausführen. Für Kunden aus der Schweiz gibt es folgenden Workaround. Ich verwende dazu "CD", ich markiere mir diesen Pfad, wähle "Einfügen" und dann, Sie haben es vielleicht bereits bemerkt, ich habe "cd" eingesetzt, change directory. Ich wechsle in das Verzeichnis C:\Windows\System32. Nun navigiere ich in den Ordner "de-de", und jetzt habe ich die Möglichkeit, dieses Tool "sconfig" direkt in diesem Verzeichnis aufzurufen. Navigiere da ein wenig nach oben, um Ihnen "sconfig" zu zeigen, damit Sie auch sehen, dass wir da tatsächlich das Tool hier haben. Das ist ein VB-Skript, welches wir nun aufrufen können. "Sconfig.vbs" und wir haben nun die Server-Konfigurationsoberfläche gestartet. Diesen Schritt müssen, wie bereits erwähnt, nur Kunden ausführen, die als Tastatur-Layout Deutsch (Schweiz) ausgewählt haben. Für alle anderen ist dieser Schritt nicht notwendig. See können "sconfig" eingeben und Sie erhalten direkt die Server-Konfiguration. Wir haben hier nun die Möglichkeit, zum Beispiel den Computernamen zu ändern, wir haben die Möglichkeit, die Remote-Verwaltung zu konfigurieren, diese ist bereits aktiviert, wir können Windows Updates-Einstellungen konfigurieren, zum Beispiel steht hier "Nur Downloads", wir können den Remotedesktop aktivieren, dieser ist zurzeit deaktiviert, die Netzwerk-Einstellungen tätigen. Sie sehen selber, es ist ein ganz einfaches Menü, welches erlaubt, den Core-Server in seiner Grundkonfiguration anzupassen. In einem nächsten Schritt werde ich diese Konfiguration nicht mit dem Server-Konfigurationsassistenten konfigurieren, sondern ich denke, es ist viel interessanter, wenn wir einen Core-Server mit der PowerShell konfigurieren können.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 1) – Installieren von Windows Servern

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

3 Std. 16 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!