Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Windows Server 2016 Grundkurs: Basiswissen, Installation und Konfiguration

Windows Server 2016 reparieren

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Machen Sie sich anhand dieses Videos damit vertraut, wie Sie die automatische Wiederherstellung von Windows Server 2016 nutzen können, falls Ihr Server nicht mehr korrekt funktioniert.
06:45

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie die Reparaturoptionen in Windows Server 2016 verwenden. Wenn ein Server nicht mehr startet, beziehungsweise Probleme bei der Installation hat. Sie sehen hier eine Verbindung zu einem Server, der nicht korrekt gestartet wurde. In diesem Fall wird die automatische Reparatur gestartet, und es werden verschiedene Optionen zur Problemlösung zur Verfügung gestellt. Die gleichen Optionen stehen natürlich auch dann zur Verfügung, wenn Sie einen physischen Computer verwenden. Wenn die Computerreparaturoptionen starten, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Wir können den Computer ausschalten. Auch auf Servern steht hier "PC ausschalten". Sie können den Bootvorgang fortsetzen, wenn die Computerreparaturoptionen unbegründet gestartet wurden und Sie können die Wiederherstellung über ein USB-Laufwerk, über eine Netzwerkverbindung oder über eine DVD-Wiederherstellung durchführen, oder, und das ist der weit häufiger verwendete Weg, Sie können die Problembehandlung starten. Wenn Sie die Problembehandlung starten, stehen Ihnen jetzt verschiedene Funktionen zur Verfügung, um Windows 10 zu reparieren. Zum einen können Sie hier UEFI-Einstellungen ändern, wenn der Server beziehungsweise die Startprobleme durch die UEFI-Firmwareeinstellungen verursacht werden, beziehungsweise wenn Sie Firmwareeinstellungen anpassen möchten. Zum Beispiel für "Secure Boot", damit Windows Server 2016 starten kann. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine Eingabeaufforderung zu starten und können über diese Eingabeaufforderung Wiederherstellungsmaßnahmen auf dem Server durchführen. Über die Systemimage Wiederherstellung können Sie eine Systemimagesicherung, die Sie durchgeführt haben, in diesem Zustand wiederherstellen. Diese ganzen Funktionen helfen dabei, um Windows Server 2016 zu reparieren, wenn ein Server nicht mehr startet. Achten Sie aber darauf, dass durch diesen Vorgang durchaus auch Daten auf dem Server verloren gehen können. Vor allem von Serveranwendungen, die auf dem Server installiert sind. Die Computerreparaturoptionen, die Ihnen hier zur Verfügung stehen, starten automatisch, wenn ein Server einige Male nicht korrekt starten kann. Ich versuch das hier in dieser VM zu simulieren, indem ich diese VM ausschalte. Das heißt, auch wenn Sie einen physischen Server verwenden, sieht es im Endeffekt genauso aus. Ich bin hier mit VMConnect mit dem Server "w2k16-02" verbunden, starte den Server. Es wird jetzt eine Verbindung hergestellt und der Server fängt an zu booten. Sie sehen das durch das Bootverhalten hier. Jetzt schalte ich den Server einfach aus, so wie zum Beispiel es bei einem Absturz auch passieren kann und starte ihn wieder. Beim zweiten Versuch wird Windows Server 2016 erneut versuchen zu starten, da ein Fehlverhalten durchaus toleriert werden kann. Sie sehen, hier versucht Windows Server 2016 noch einmal zu starten Ich breche auch diesen Vorgang ab und starte noch einmal erneut. Das heißt, ich simuliere jetzt hier einen Absturz. Sie sehen, jetzt erkennt das der Server schon, startet die automatische Windowsreparatur, da er erkennt, dass etwas mit dem Bootverhalten des Servers nicht stimmt. Und anschließend erscheinen jetzt die verschiedenen Optionen, die ich Ihnen bereits hier gezeigt habe, und vor allem werden Sie Problembehebungen hier über die Problembehandlung durchführen und hier über die Eingabeaufforderung. Selbstverständlich kann nicht jeder Benutzer einfach auf die Systemdateien des Servers zugreifen, sondern Sie müssen sich natürlich hier am Server entsprechend authentifizieren. Ohne Authentifizierung lässt sich die Eingabeaufforderung nicht aufrufen. Und sobald ich jetzt mich authentifiziert habe, steht jetzt eben hier meine Eingabeaufforderung zur Verfügung und ich kann jetzt hier auf dem Server Reparaturmaßnahmen durchführen, verschiedene Skripte starten, alles, was ich eben zum Reparieren auf einem lokalen Server starten möchte. Wenn Sie für die Reparatur ein bestimmtes UEFI-Gerät verwenden möchten, das mit dem Server verbunden ist, können sich hier ein Gerät von denen auswählen. Und hier stehen jetzt eben verschiedene Funktionen zur Verfügung um zum Beispiel, über das Netzwerk zu booten, auf das Netzwerk zuzugreifen, einen USB-Stick zu laden. Lauter verschieden Einstellungen, um zum Beispiel auf Daten zuzugreifen, für das Reparieren der Betriebssystemdateien. Und sobald Sie die Reparaturmaßnahmen erfolgreich durchgeführt haben, und der Server wieder startet, steht er wieder zur Verfügung. Das gilt für physische Server genauso, wie für virtuelle Server. Ich fasse noch einmal zusammen: Windows Server 2016 kann automatisch die Reparaturmaßnahmen starten, wenn der Server zwei bis dreimal Mal unkontrolliert abstürzt und nicht mehr booten kann. Auf diesem Weg kommen Sie sehr schnell zu den Reparaturoptionen, um zum Beispiel den Bootmanager zu reparieren, oder Treiber auf dem Server auszutauschen. Sie sehen jetzt hier den gleichen Bootmanager, wenn Sie einen Nano-Server nicht mehr starten können, also ein Nano-Server nicht mehr korrekt funktioniert. Nano-Server verfügen, im Gegensatz zu Windows Server 2016 Core-Server, oder Server mit graphischen Oberflächen über sehr wenige eigene Tools für die Reparatur beziehungsweise auch für die Verwaltung. Das heißt, auch wenn ein Nano-Server nicht korrekt startet, erhalten Sie hier nicht die Reparaturoptionen von Windows Server 2016 sondern Sie erhalten lediglich den Hinweis, dass der Server nicht starten kann und dass es unter Umständen Probleme gibt. Sie können hier zwar teilweise Reparaturen versuchen zu starten, allerdings funktioniert der Weg über Nano-Servern in den meisten Fällen wesentlich schneller, wenn Sie den Nano-Server einfach neu bereitstellen. Denn auf Nano-Servern sollten ohnehin keine Daten gespeichert sein, sondern Nano-Server dienen zum einen entweder als Clusterknoten für den Aufbau eines neuen Clusters, oder eben als virtueller Server zum Beispiel für den Betrieb als Containerhost. Nano-Server lassen sich also nicht so einfach reparieren, wie herkömmliche Server. Bei herkömmlichen Servern können Sie die Problembehebung im Windows Server mit den Reparaturtools der Bootoptionen durchführen. Das ist bei Nano-Servern allerdings nicht notwendig oder möglich, denn hier müssen Sie die Reparatur über die Reparatur des Images und mit anderen Tools durchführen.

Windows Server 2016 Grundkurs: Basiswissen, Installation und Konfiguration

Lernen Sie die Installation und die erste Einrichtung des Windows Servers 2016 für einen reibungslosen Betrieb.

3 Std. 39 min (22 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:28.02.2017
Laufzeit:3 Std. 39 min (22 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!