Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 1) – Installieren von Windows Servern

Windows PowerShell Desired State Configuration (DSC) implementieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit PowerShell DSC steht Ihnen eine neue Verwaltungsplattform mit zusätzlichen Cmdlets und Ressourcen zur Verfügung. Dadurch können Sie exakt bestimmen, wie eine Software-Umgebung konfiguriert werden soll. In diesem Video geht Tom Wechsler genauer auf die PowerShell DSC und deren Möglichkeiten ein.
07:21

Transkript

PowerShell DSC Desired State Configuration, um die Integrität installierter Umgebungen einzurichten und aufrecht zu erhalten, genau das ist das Thema in diesem Video. Dazu habe ich Ihnen zuerst einige Links vorbereitet. Der erste Link aus der MSDN-Platform, Windows PowerShell Desired State Configuration Overview. Was ist überhaupt PowerShell Desired State? Stellen Sie sich DSC so vor, dass die Konfiguration von Servern mit DSC implementiert werden kann, auf eine Art und Weise, als ob sie, sagen wir einmal theoretisch, mit Gruppenrechtelinien Arbeiten würden. Was meine ich damit? Ich möchte an einem Server eine Konfiguration übergeben, die Sie aber nicht direkt mit PowerShell Commandlets konfigurieren, sondern ich möchte diese anwenden, dass diese immer wieder zur Verfügung stehen. Ich möchte, dass die Windows Serversicherung auf dem Server immer da ist, immer Verfügbar ist, auch wenn jemand diese Windows Serversicherung deinstalliert, sie soll sofort wieder präsent sein. Eine ähnliche Funktion ist die Gruppenrechtelinie in den Gruppenrechtelinien, in den GPOs habe ich die Möglichkeit, Einstellungen zu definieren. Die Einstellung zum Beispiel, dass beim Internet Explorer immer die Startseite zum Beispiel der Firmeninternen Internetplattform eingeblendet wird. Wenn jemand diese Startseite löscht oder verändert, wird beim nächsten Anmelden, wenn ich die Gruppenrechtelinie so konfiguriert habe, immer wieder diese Startseite eingepflegt, damit im Internet Explorer immer die gleiche Startseite vorhanden ist. Ein ähnliches Prinzip ist PowerShell Desired State. Wie haben hier verschiedene Anwendungsbereiche, mögliche Anwendungsbereiche von PowerShell Desired State. Zum Beispiel "Enabling or disabling server roles and features". Genau um das geht es, eine Server-Rolle soll immer verfügbar sein. Es soll die Möglichkeit bestehen, dass wenn jemand diese Rolle deinstalliert, der Server automatisch die DSC-Umgebung wieder kontaktiert und die Rolle wird automatisch wieder verfügbar sein. Ich kann Registrierungseinstellungen anpassen, ich kann Ordner und Verzeichnisse anpassen. Sie sehen auch hier ist zum Beispiel "Starten, stoppen und verwalten von Prozessen und Diensten", "Gruppen und Konten bestimmen", "Software verteilen", das sind einige Möglichkeiten für die Anwendung von PowerShell Desired State. Ich habe einen weiteren Artikel vorbereitet um das bildlich noch etwas besser zu erklären. Da ist PowerShell Desired State in den Basiskonfigurationen erläutert. Und ein ganz wichtiger Zeichen oder ein sehr toller Ansatz in diesem Artikel ist, die verschiedenen Modelle, wie ich DSC anwenden kann. Sie sehen hier die Sysadmin Workstation. Die Sysadmin Workstation wird eingesetzt um das DSC-Script aufzubauen. Was möchte ich umsetzen? Und das Script wird dann Mittels Push Mode an die verschiedenen Systeme zugestellt, damit die Systeme immer so konfiguriert sind, wie ich es im Script festgehalten habe. Das bedeutet, also ich kann somit die Integrität gewährleisten, dass die Systeme immer genau so aufgebaut und konfiguriert sind, wie ich das möchte. Das ist das Push-Verfahren oder aber ich kann auch das Pull-Verfahren anwenden. Sie sehen hier den Pull Server. Das bedeutet, dass die Systeme sich die Konfiguration von diesem Server-System abholen, damit die Systeme dann genauso konfiguriert sind, wie ich die Konfiguration auf dem Pull Server bestimmt habe. Diese Informationen werden dann an die einzelnen Systeme übermittelt. Das ist eine Möglichkeit, um DSC einzusetzen. Ich habe ein DSC-Script vorbereitet, damit Sie sich ein Bild machen können, wie das gemeint ist, das ist ein wirklich sehr-sehr simples Script, das ist nur, ich sage ganz salopp, ein Kratzen an der Oberfläche. DSC geht noch viel weiter. Aber der Bestandteil von diesem Video ist, dass Sie das Verständnis erhalten für DSC. Ein möglicher Aufbau eines Scripts kann wie folgt aussehen. Das ist der Konfigurationsblog, den ich hier vorbereitet habe. Ich möchte, dass dieser Server, der "memsrv02" ein "DHCP-Server" wird. hier habe ich die Key-Funktion "WindowsFeature DHCPServer". Ich möchte, dass diese Funktion präsent ist. Wenn jemand also später diese DHCP-Rolle wieder deinstallieren sollte, dann würde über DSC diese Rolle automatisch wieder nachinstalliert werden. Der Name, wie Sie bereits hier sehen, ist DHCP. Der Knoten oder der Node ist ist "memsrv02". Und dann mit "Start-DscConfiguration", starte ich dieses DSC-Script. Es wird im Hintergrund die Konfiguration gestartet, es wird eine sogenannte MOV-Datei erstellt und dann wird dieses Script ausgeführt. Ich zeige Ihnen, wie das funktioniert, indem ich direkt dieses Script aufrufe. Das Script heißt "memsrv02.ps1", damit ich nun die Konfiguration starten kann. Es wird jetzt diese Konfiguration aufgerufen, die MOV-Datei wird erstellt. Und vielleicht haben Sie es bereits gesehen, hier wird nun die eigentliche Verarbeitung dieses Scripts aufgerufen. Ist das Script erfolgreich ausgeführt worden, dann ist die DHCP-Rolle, wie es hier sehr schön steht,"Preset", sie ist verfügbar. Das können wir gleich kontrollieren, indem ich zum Beispiel Get WindowsFeature hier in dieser PowerShell aufrufe oder ich navigiere zum Servermanager und ich wähle die Aktualisierungsschaltfläche, dann wird bei der Fahne eine Warnung auftauchen, dass die DHCP Server Konfiguration noch abgeschlossen werden soll. Aber wir haben die DHCP-Rolle erfolgreich installiert. Warten wir noch bis die Aktualisierung durch ist, damit wir auch tatsächlich verifizieren können, dass die Rolle da ist. Bereits hier wird sichtbar, DHCP, wir haben die Warnung, die Nachricht, dass die DHCP-Konfiguration abgeschlossen werden soll. In diesem Video habe ich Ihnen einen ersten kleinen Einblick gegeben zur Wndows PowerShell DSC, wie die Funktion ist, was das Prinzip sein soll von DSC und mit einem einfachen Script Ihnen gezeigt, wie PowerShell DSC eingesetzt werden kann.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 1) – Installieren von Windows Servern

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

3 Std. 16 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:08.02.2017
Laufzeit:3 Std. 16 min (26 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!