SharePoint 2016-Administration Grundkurs

Windows-Ereignisprotokolle zurücksetzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Windows-Ereignisprotokolle sind wesentlicher Bestandteil der Fehlersuche – und nicht selten ist ein SharePoint-Server sehr mitteilungsfreudig. In diesem Video lernen Sie, die Ereignisprotokolle mit einem einzigen Befehl zu leeren, um anschließend mit der Fehlersuche erneut beginnen zu können.

Transkript

Das Windows-Ereignisprotokoll ist eine der wichtigsten Quellen, um Fehlerursachen auf die Schliche zu kommen und eine SharePoint-Farm noch stabiler und reformanter zu machen. Sehr häufig muss man hier sehr viele Einträge durchgehen, auch Einträge die von SharePoint vielleicht gar nicht verursacht wurden, sondern ganz andere Herkünfte haben. Es empfiehlt sich hier die benutzerdefinierte Ansicht, Administrative Ereignisse zu verwenden, die standardmäßig mitgeliefert wird von Microsoft und man kam dann sukzessive Stück für Stück die Einträge lesen, Nachgoogeln, bereinigen und eventuell möchte man dann auch neu starten, um den kompletten Verbund aller Dienste und Dienstanwendungen neu zu laden und zu sehen, ob die Fehlermeldungen verschwunden sind und dann ist das durchaus hilfreich, wenn das Event-Log das Ereignisprotokoll im Vorfeld vor dem Reboot geleert wird, sodass man weiß, dass Meldungen, die jetzt noch auftauchen, tatsächlich nach der Fehlerbereinigungsmaßnahme notiert wurden. Das Windows-Ereignisprotokoll zu leeren ist mit der Management-Konsole zumindest keine einfache Aufgabe, denn man muss tatsächlich hier in die einzelnen Event-Log Bereiche einsteigen, um dort dann die einzelnen Einträge zu markieren und zu löschen, was eine sehr umfangreiche Aufgabe darstellt. Microsoft hat im TechNet das ToolWevvtutil, ich vermute, das bedeutet Windows Event Log Utility veröffentlicht und mit diesem Kommandozeilen-Tool kam man zum einen mit der Option el alle Event-Logs auflisten, also alle Protokolldateien auflisten und mit der Option cl dann die entsprechenden Protokolldateien clearen, also löschen, das würde bedeuten, man erhält hier mit dem Kommando Wevtutil el eine Liste aller verfügbaren Protokolldateien und mit dem Kommando cl und dann der Name des jeweiligen Protokolls könnte man eine einzige Protokolldatei löschen, Hier kommt jetzt dann die PowerShell mit ins Spiel, die uns bei dem Löschen unterstützen kann, denn wenn man mit dem Kommando wevtutil el alle Event-Logs auflistet und das Ergebnis dann eben zeilenweise per PowerShell Pipe an eine : foreach Schleife pipt, dann kann man pro Zeile, die das el mit wevtutil cl $_ das jeweilige Event-Log mit angeben. Das bedeutet also mit wevtutil el wird jeder Protokollename in einer einzelnen Zeile gelistet. Diese einzelne Zeile wird per Pipe weitergegeben oder dieses Array vielmehr wird weitergegeben an foreach, und foreachloopt eben jede einzelne Zeile in $_, sodass man dann praktisch für jedes existierende Protokoll einmal den Protokollnamen hinter die Option cl setzt. Wenn man diese Kommandozeile hier ausführt, werden alle verfügbaren Ereignisprotokolle gelöscht, speziell beim SharePoint Server habe ich die Erfahrung gemacht, das ein Protokoll Microsoft-RMS-MSIPC/Debug nicht gelöscht werden kann, da man muss noch irgendwas reaktiviert werden, spielt aber eigentlich überhaupt gar keine Rolle, denn in der Regel ist nach Ausführen dieses Kommandos das Event-Log komplett geleert und man könnte jetzt einen Neustart des Systems anstoßen, einen Reboot oder einen IOS-Reset oder Dienste neu starten und kann sich sicher sein, dass die Meldungen, die ab sofort protokolliert werden, erst nach der Fehlerbereinigungsmaßnahme protokolliert wurden, was durchaus sehr hilfreich sein kann.

SharePoint 2016-Administration Grundkurs

Lernen Sie, worauf es bei der Planung, Einrichtung und Administration einer SharePoint-Farm auf Basis von SharePoint Server 2016 ankommt.

8 Std. 21 min (66 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:24.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!