Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Webseiten restaurieren und optimieren: Jede Woche neu

Willkommen zu "Webseiten restaurieren und optimieren: Jede Woche neu"

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Webseiten sind heute einfach zu erstellen und auch schnell live gestellt - doch bereits zum Start sollten Sie als Betreiber für die Zukunft gewappnet sein: Wie können Sie Ihre Inhalte über einen längeren Zeitraum "frisch" halten? Wie lassen sich Zugriffszeiten optimieren? Wie reagiere ich auf aktuelle Designtrends und bessere Bandbreiten? Wie schütze ich mich vor Datenverlust und Hacker-Angriffen? Antworten und Hilfe zu diesen und vielen ähnlichen Fragen finden sie zuhauf in dieser praktischen Tipp-Serie.
01:42
  Lesezeichen setzen

Transkript

Es ist eine Sache, einen Webauftritt umzusetzen, eine völlig andere ist es dann, diesen Webauftritt auch über längeren Zeitraum hinweg frisch zu halten beziehungsweie auf auftretende Unzulänglichkeiten reagieren zu können. Eigentlich bauen wir Webseiten für die Zukunft, ohne genau sagen zu können, wohin die Reise gehen wird, oder hätten Sie sich gedacht, dass mit dieser wachsenden Möglichkeit, der größeren Bandbreite wir plötzlich wieder Webseiten machen, die für kleine Ausgabegeräte geeignet sind und noch für eine Edge-Anbindung. Das Thema Ladezeit ist ein sehr spannendes Thema beim Optimieren, aber nicht das einzige, sondern eigentlich gibt es eine sehr große Bandbreite an Möglichkeiten, Webseiten zu optimieren. Und im Folgenden möchte ich Ihnen Tipps und Tricks und auch Denkanstöße an die Hand geben, mit deren Hilfe Sie dann Ihre eigenen Webauftritte optimieren können. Mein Name ist Lydia Schimpf und meine Firma hat sich unter anderem auf das Restaurieren von Webseiten spezialisiert. Dabei bin ich im Laufe der Zeit auf Problemfälle gestoßen, die sich immer wieder wiederholen, und die ich Ihnen jetzt teilweise näherbringen möchte. Eigentlich ist aber das Thema optimieren ein Fass ohne Boden. Nur eins ist auf jeden Fall sicher, Sie können so ein Webseiten-Baby nicht einfach in die große, weite Welt entlassen, sondern Sie werden immer wieder vorbeischauen müssen, um nachzusehen, ob noch alles mit rechten Dingen zugeht.