Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

High-End-Retusche mit Photoshop: Day to Night

Wie retuschiere ich was?

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Auf der gesonderten Soft-Skin-Ebene können Sie weichzeichnen und bringen dann die gewünschte Struktur mit dem Kopierstempel ins Bild.

Transkript

Und jetzt kann ich anfangen im Detail zu retuschieren und auch zwischen Kopf und Basis hin und herzuspringen. Ich klappe mir dafür beides mal auf und ich fange immer so an, dass ich schaue, was kann ich weichzeichnen. So, da ich mich jetzt erstmal nur in der Basis befinde, möchte ich mir den Hochpass, den ich hier habe, erstmal ausschalten, damit ich genau sehe, worauf werde ich jetzt mal weichzeichnen, weil der Hochpass, der liegt ja da drüber, den kann ich separat retuschieren. Aber welche Auswirkung hat das Glätten mit dem Mattermachen hier genau auf meine Haut. Mit Shift kann ich die Maske ausblenden, das heißt, sie ist weg und ich sehe mit voller Kraft, wie der Mattermachen-Filter hier zum Tragen kommt, so und wie er überhaupt auf der Haut sich auswirkt. Und da sehe ich schon direkt, dass hier unten... Diese Streifigkeit bekommen wir super damit weg. Also male ich mit dem hier rein, Deckkraft so circa auf 30, das ist ein Erfahrungswert. Der ist ganz gut, um sich ranzutasten, und dann male ich mir es einfach hier raus. So, hier oben auf dem Bein... Da ist es mir auch noch zu unruhig. So, dann schaue ich mal, was hier mit dem Fuß ist, ob ich diese Stelle zum Beispiel auch mit dem Filter wegbekomme. Ja, die bekomme ich auch weg. Also male ich mir den hier auch ganz weich rein. Über die Fältchen hier kann ich auch etwas drübergehen, um die zu mindern, aber nur etwas. So. Hier das sind alles Hautpassagen, die relativ unruhig wirken. Die möchte ich so nicht. Hier am Arm sehe ich es auch, schau noch mal, was würde passieren oder wie würde es aussehen, wenn ich es glätte. Und hier in diesen Bereichen gefällt mir die Glättung ganz gut. So, hier ist jetzt natürlich der Kopf, noch eingeschaltet, weil der sich natürlich dadrüber befindet. So, dann schauen wir mal weiter, was hier passiert. Dieser Bereich hier vorne ist vielleicht auch noch etwas unruhig. Mit diesem Werkzeug muss ich sehr, sehr vorsichtig sein, weil ich sehr viel Macht damit habe. Also ich kann damit auch tatsächlich, wenn ich es ungeschickt anstelle, ein Bild sehr, sehr zerstören. Deswegen gilt hier, lieber erstmal weniger machen, als direkt drauf los und zu viel zu glätten. Auch gerne mal ihn an- und wieder ausklicken, um mal zu schauen: Was habe ich jetzt geglättet bisher? War das wirklich so gut, was ich gemacht habe? Oder möchte ich es doch vielleicht wieder etwas zurücknehmen meine Glättung? Hier im Armbereich könnte es auch deutlich glatter werden. So und die Hand hier, die ist auch sehr unruhig, wo hier der Handknochen ist, und deswegen habe ich hier so Vertiefungen. Die bekomme ich aber auch sehr gut weg. Das passt auch schon mal ganz gut. Jetzt blende ich mir hier oben den Hochpass dazu wieder ein und hier werden sicherlich Elemente sein, die ich da auch retuschieren muss. Da sehe ich gerade hier, diese Fältchen hier unten, die werde dort damit auch super wegkriegen, deswegen male ich mir die hier auch rein. Ja, das reicht mir schon. Ich möchte halt auch nicht alles total glattbügeln, sondern ein paar Fältchen und unruhige Hautpartien können da schon noch drin sein. So, jetzt schalte ich mir mal hier den Hochpass dazu an und klicke hier auf Retusche mit Alt und gehe jetzt mal hier mit dem Reparaturpinsel mal die einzelnen Elemente durch. So. Hier die Falten müssen natürlich besser wegretuschiert werden. Da ist eine relativ schwierige Passage hier. Da ich ganz viele feine Fältchen habe, die in eine bestimmte Richtung gehen, und durch das Interpolieren des Reparaturpinsels kann das stellenweise etwas fleckig werden, aber so sieht das schon viel besser aus. So, und damit gehe ich jetzt das gesamte Bild durch und schaue mir die Hautunreinheiten an. Es kann natürlich sein, dass ich, wie in dem Fall hier zum Beispiel, diese Fältchen, die befinden sich jetzt auf beiden Ebenen. So, dann muss ich sie natürlich hier oben in dieser Ebene auch herausretuschieren, wenn ich sie denn ganz raus haben möchte. Ich kann sie natürlich auch mit einer geringeren Deckkraft und dem Kopierstempel nur leicht rausnehmen. So, ich retuschiere die jetzt mal nicht alle raus. Und so geht man einfach durch das Bild und schaut, was noch besser angeglichen werden muss. Das hier bedarf einer kleinen Intensivbehandlung, weil das tatsächlich eine sehr, sehr schwierige Stelle ist. Das muss man dann im Detail sehr, sehr fein machen und schauen, dass man alle Unreinheiten und eventuelle Pickel et cetera mit dieser Technik wegbekommt. So, und das drücke ich... Mit Alt blende ich wieder alles ein und arbeite mich so durch das Bild. Dasselbe mache ich natürlich mit dem Kopf auch. Da gilt diesselbe Technik, erst gucken, wie kann ich es weicher machen, und dann Details oben auf dieser leeren Ebene retuschiere ich dann.

High-End-Retusche mit Photoshop: Day to Night

Lernen Sie, wie Sie eine professionelle Retusche durchführen und einen eigenen Bildlook entwickeln. Dank nicht-destruktivem Workflow lässt sich der Look jederzeit ändern.

1 Std. 50 min (25 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!