GIMP 2.8 Grundkurs

Wie heißen die einzelnen Bedienelemente?

Testen Sie unsere 1921 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Beitrag geht es um die Benennung der einzelnen Elemente in der GIMP-Oberfläche - abhängig davon, mit welchem Darstellungsmodus Sie bevorzugt arbeiten.
02:36

Transkript

Der Austausch wird einfacher, wenn wir wissen, wie die Elemente heißen, mit denen wir arbeiten. Deshalb möchte ich Ihnen nur ganz kurz und knackig erklären, wie die Einzelelemente bei GIMP benannt werden. Wichtig ist zu sagen, dass GIMP seit GIMP 2.8 zwei unterschiedliche Erscheinungsformen hat. Die, die Sie jetzt sehen, ist die klassische Erscheinungsform, die aus mehreren Teilen besteht. Da haben Sie einmal das Hauptfenster, in dem sich dann auch das Bild zum Bearbeiten öffnet. Mit der Titelleiste, wo Sie den Namen des Bildes, den Farbraum und die Pixelgröße sehen. Links und rechts davon haben Sie die sogenannten Docks, die jeweils unterschiedlich befüllt werden können. Die Docks sind ganz unabhängig und können verschoben werden, wie Sie brauchen. Das ist sehr praktisch, wenn Sie mehr als nur einen Bildschirm haben, weil Sie dann sehr flexibel im Arbeiten sind. Die Docks wiederum können unterschiedliche Dialoge beherbergen. Hier unter dem Werkzeugkasten zum Beispiel ist ein eigener Dialog, der jeweils Bedienelemente zur Verfügung stellt für das gewählte Werkzeug. Auch auf der rechten Seite finden Sie einfach Docks, die mehrere Dialoge beinhalten können. Da haben wir zum Beispiel den Kanäle-Dialog, den Pfad-Dialog oder den Ebenen-Dialog. Hier unten geht's weiter mit dem Pinsel-Dialog, hier wäre ein Muster-Dialog oder der Farbverlauf-Dialog. Die Dialoge können Sie frei zu- und wegschalten. Es gibt auch noch die zweite Ansicht. Die erreichen Sie über Fenster Einzelfenster-Modus. Hier nun, besonders praktisch, wenn Sie nur einen Bildschirm haben, haben Sie alles kompakt beieinander, so wie Sie's auch von anderen Programmen kennen. Die Titelleiste geht jetzt über den gesamten Bereich des Programms. Die Menüleiste liegt ebenfalls so, wie's bekannt ist und hier wieder die Einzelteile. Das heißt, die Dialoge sind jetzt links und rechts fix verpackt. Welche der beiden Ansichten Sie jetzt bevorzugen, ist Geschmackssache. Ich persönlich tendiere nach wie vor mehr zum Mehrfenster-Modus.

GIMP 2.8 Grundkurs

Starten Sie durch mit GIMP 2.8 und finden Sie den perfekten Einstieg in das beliebte Bildbearbeitungstool, um anschließend alle Aufgaben rund um die Fotografie zu bewältigen.

8 Std. 24 min (140 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!